Internet Explorer: Nicht benutzen

081216ieDer Microsoft Internet Explorer in allen Versionen leidet unter einem neu entdeckten Sicherheitsloch, das Angreifern ermöglicht, mit unschuldigen kleinen Rechnern schlimme Dinge anzustellen. Etwa 6000 (oder mehr) Webseiten seien bereits mit der entsprechenden Malware infiziert. Microsoft empfiehlt, die Security-Einstellung auf “hoch” zu setzen, nur mit einem Windows-Account mit beschränkten Rechten zu surfen, neueste Antivirensoftare und Updates für das Betriebssystem bereit zu halten.

Unabhängige Experten wie  Rick Ferguson, Senior Security Advisor bei Trend Micro, empfehlen den Wechsel auf einen anderen Browser (etwa Firefox oder Opera). (via BBC)

Update: Inzwischen hat Microsoft einen aussplanmässigen Patch eingeschoben, der über die Windows-Updateautomatik zu haben ist. Ob dieser das Probblem wirklich löst, kann ich nicht beurteilen. Ich bleibe bei den beiden oben erwähnten Alternativen, die beide jeweils ihre Vor- und Nachteile haben: Opera ist strenger mit zweifelhaftem Webseiten-Code, bockt deswegen aber auch manchmal bei sehr Ajax-lastigen Web-2.0-Seiten. Für diesen Fall halte ich den Fox bereit.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 981 Followern an