Unreal 3 Engine wird Indie

091107unreal3

Nicht OpenSource, aber zumindest frei (a.k.a. kostenlos) für den nicht-kommerziellen Gebrauch. Das ist grossartig, für eine der besten heutigen Spiele-Engines.

Wenn du damit ein kommerzielles Spiel entwickelst, will der Unreal-Developer Epic 25 % deiner Einnahmen über 5000 US-Dollar. Das ist schon ne Menge Geld, andererseits haben solche Engines bisher vom Start weg mehrere 100.000 gekostet. Plus Prozente. Also ist es ein Riesenschritt in Richtung zeitgemässe Vermarktung.

So geht Wirtschaft 2.0 nun mal: Privatnutzung ist umsonst, kommerzielle gegen Lizenzgebühr.

( via rockpapershotgun)

6 Kommentare

  1. Das ist *genau* das richtige Geschäftsmodell! Das mit den 25% ist halt ein Preis. Was will man auch da verlangen? Irgeneine Zahl mussten die sich ja aus dem Arsch ziehen.

    Die anderen Firmen können ja gern konkurrieren, und bessere Preise anbieten. (Crytek z.B.) Und es gibt ja auch noch genug freie Engines.

    Für mich gehen 25% aber OK. Die Jungs leisten gute Arbeit.
    Ich hoffe nur, die bieten das auch für die Unreal Engine 4 an, die schon in der Mache ist. Die soll nämlich ziemlich geil werden.

  2. Oha, schau an. Die Cyberwelt, wie sie von vielen altbackenen Leuten noch gesehen wird, macht Fortschritte und zeigt, wie es gehen kann. Finde ich eine gute Lösung. Und es ist auch fair, meiner Meinung nach. 25% ist vielleicht etwas hoch, allerdings habe ich da absolut keine Übersicht, wie schnell man das erreicht.

  3. Naja, viel Sinn macht das ganze nicht.

    Wer einen Titel auf UE3 Basis entwickelt der hat die Kosten der hochqualitativen Content-Erstellung zu tragen. Und die sind ein Vielfaches der Engine.Lizenzierungskosten.

    Und für kleine Indie-Projekte ist es sicherlich mehr Aufwand in die riesige Engine auf Codebasis einzuarbeiten als selbst was zu entwickeln…

    Aber trotzdem, eine tolle Idee.

    • Wenn diese Behauptung “mehr Aufwand in die riesige Engine auf Codebasis einzuarbeiten als selbst was zu entwickeln” wahr wäre, würde ja keiner java, vba, sap oder c++ verwenden, sondern sich selbst einen compiler programmieren. Als Informatiker sträuben sich mir die Haare. ;)

  4. Das Geschäftsmodell ist nicht nur “2.0”, sondern schlicht und ergreifend genial. Ein Indie-Spiel nimmt die Unreal3-Engine. Wird es erfolgreich, dann kriegt Epic Geld. Wird es nicht erfolgreich, dann hätte Epic auch kein Geld bekommen, wenn die eine andere Engine benutzt hätten. Eigentlich können die da nur gewinnen :)

  5. Lol. Da hat die WordPress-Engine den alten Blogpost ausgegraben. Und ich dachte schon das war doch irgendwie schonmal ;)


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 989 Followern an