Einfach rausbrechen

…und die nicht benötigten Teile wegwerfen. Michael Johansson bringt Alltagsobjekte in einen ganz anderen, nämlich den Spielzeug-Zusammenhang. Die Objekte sind 1:1, also in “Lebensgrösse”, aus Kunststoff und mit allem Zubehör in einen stabilen, handgeschweissten Rahmen gesetzt.

( michaeljohansson via neatorama)

1 Kommentar

  1. Das wäre doch die ideale ProduktionskostenAlternative für die darbende AutoIndustrie !!!
    Also wenn Autos so ausgeliefert würden.
    Das spart Workforce, und das allgemeine Straßenbild würde viel lustiger ey !


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 937 Followern an