Kinder auf der Suche nach Porn

Wie die Internet-Security-Firma Symantec in ihrem Bericht “Kids’ Top 100 Searches of 2009″ vorstellt, suchen Kinder und Jugendliche vor allem nach YouTube, Google und Facebook (Ja, manche Kinder sind so doof, dass sie im Internet nach Google suchen).

Aber auf Rang 4 (bei Jungs) und 5 (bei Mädchen) kommt der Suchbegriff Sex. Was dachtet ihr, was die Kurzen ständig im Netz wollen? (Siehe Regel 34) Auf Platz 5 kommt bei den Jungs dann gleich Porn, während dieser Suchbegriff bei Mädels erst auf Platz 24 auftaucht. Der Term Porn wird übrigens auch von 7jährigen und Jüngern am 4t häufigsten nachgefragt.

Auch beliebt: Yahoo, MySpace, Ebay und Wikipedia, die gefragteste Person auf unserem Planeten ist der Liste zufolge Michael Jackson. Danke an Symantec für die Klarstellung. ( norton via mashable)

10 Kommentare

  1. The Internet is for Porn! ;)

  2. wenn die eltern schon so verwanzt und verlaust sind im hirn – was will man, ehrlich gesagt, denn von deren lendenfrüchten erwarten?

    die äpfel verrotten nun mal nicht unweit des baumes von dem sie gefallen sind.

    • Eeem, bitte? Was ist denn bei dir falsch geschaltet? Was hat den ein Interesse für Porn mit verwanzten/verlausten Hirnen zu tun? Bist du Ami-Fundamentalist oder was? ;)

      Ich würde sagen das wird die erste gesunde Generation seit Jahrhunderten. :)

      • Gesund? Schon mal den Pausenhof einer Hauptschule gesehen?

        Ich würd sagen wir haben die Medizin (zB internet) gefunden, aber die meisten kriegen die Flasche nicht auf.

  3. Also ich hab mal überlegt, warum die Tabelle nicht erfundener Bullshit sein soll, und das einzige was mir einfällt, wäre die Situation, wenn die Adressleiste entweder ausgeblendet oder völlig ignoriert wird. Und die Standardsuckmachine (sic) „bing“ oder so ein scheiss ist. ^^

    Ich muss mal ein paar Kids persönlich befragenm wie sie im Netz suchen.

  4. Ein sehr guter Grund dafür, dass man Kinder sofort löschen äääh… sperren muss. Schließlich entstehen sie schon durch unanständige Tätigkeiten.

  5. Also das kinder nach sex und porn suchen ist doch sehr normal, das soviele kinder nach einfach webseiten suchen sollte die eltern viel mehr besorgen, was für kinder wachsen daheran die nicht mal google in die adresszeile eingeben können sondern danach suchen. Oder ebay.

  6. zeigt ganz klar, dass kids sex wollen!

  7. Zeigt imho ganz klar das Kids wissen wollen, was die Erwachsenen tun. Eine völlig normale Entwicklung.

    Früher hat man in dem Alter die ersten Pornoheftchen unter dem Bett der Eltern gefunden und sich diese kichernd mit Freunden heimlich Baumhaus angeschaut, Heute gibt es das Internet :D

    Nix Neues wenn ihr ich fragt…

  8. die Kinder geben einfach nur “Google” ohne Top-Level-Domain in die Adresseleiste ein, sodass auf die Suchfunktion von Google oder Bing umgeschaltet und dann benutzen sie die Suchmaske auf der Ergebnissseite.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 883 Followern an