Eine SMS vom Staat

Das iranische Ministerium für Aufklärung und Sicherheit verschickte am Wochenende SMS-Botschaften folgenden Inhalts: “Sehr verehrter Bürger, nach unserem Kenntnisstand sind sie mit destabilisierender Propaganda konfrontiert worden, wie sie von ausländischen Medien verbreitet wird. In jedem Fall einer illegalen Aktion oder einem Kontakt mit diesen ausländischen Medien werden sie nach Islamischem Recht angeklagt und verurteilt”. (iranfocus via textually)

4 Kommentare

  1. Bald auch in Deutschland. Zitat „So schlimm wie in Nordkorea sind wir doch garnicht. Denkt an die Kinder!“

  2. Zurück in die Steinzeit. Traurig.

  3. Ich höre da eher Verzweifelung.
    Einen so hilflosen Versuch habe ich noch nicht gesehen!
    Hohe Strafen für das Hören von Feindsendern a la WK2 ? Im Internetzeitalter????
    Das bekommen ja nicht einmal die Chinesen hin!
    Das Regime wird sich ändern müssen oder untergehen.
    Die Iraner scheinen jedenfalls genug zu haben vom Gottesbild einiger Hohlbirnen.

  4. nur so kann man seine bürger von zionistischer propaganda bewahren . da müssen bei uns ja alle sender verboten werden :).


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 883 Followern an