Das blöde Orchester

Das blöde Orchester heisst nur so (“Blödes Orchester”), ist aber eigentlich super, und vom Komponisten Michael Petermann. In achtjähriger Arbeit. Für rund 200 Haushaltsgeräte unterschiedlichsten Antiquitätsgrades. ignant via laughingsquid

4 Kommentare

  1. KLASSE&DANKE für diesen LinkTip Herr Fritz !!!!
    (gleich etwas komponieren werde ich, – Fön/Badewanne-wird ein soundtechnisches Unikat ey ;-)
    Nee ernsthaft, wie geil ist das denn !
    Werde wenn die Schlampe von Arbeit kommt eine Waschmaschinen/Trockner-Symphonie dirigieren, – like Schalter ein/Schalter aus/Schalter an und so.
    Natürlich muss die Grundmelodie stimmen.
    Hängt natürlich extrem von den Teilen diewo da drin sind ab.
    Ich sage nur Metallknöpfe an Jeans sachich nur….
    Erwäge auch, so zur Soundverfeinerung, also so Glasflaschen zu integrieren, ist aber noch im KonzeptStadium noch.
    Thank you Sir, btw. !

    • Was immer du nimmst: Nimm weniger! :)

  2. Boah… ist das langweilig.Wie („Home-“?)Industrial, wenn man das Hauptschlagzeug, die Instrumente und die Spannungsbögen wegnimmt. Bleibt nur die „Ambient/FX“-Spur. Und dann auch noch mehrfach aus dem Takt.
    Sorry, da hab ich schon wesentlich bessere Dinge dieser Art gesehen.
    Blödes Orchester… in der Tat.

  3. [...] (via Der Schockwellenreiter und 11k2) [...]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 932 Followern an