Ein Date mit Julian Assange

Der Wikileaks-Gründer und Role-Model-Hacker Julian Assange versteigert gerade die Gelegenheit, mit ihm am 2. Juli zu Mittag zu essen. Der slowenische Philosoph Slavoj Žižek isst auch mit.

Die Auktion läuft noch 3 Tage und steht im Moment bei 2050 Grossen Britischen Pfund (ca 2322 Euro). Die Einnahmen fliessen Wikileaks zu. Und was macht Julian eigentlich so? Er steht seit einem halben Jahr in England unter Hausarrest, muss eine elektronsiche Fussfessel tragen und sich täglich auf der örtlichen Polizeiwache melden. Gegen ihn wurde bisher keine Anklage erhoben.

shinyshinytextually

 

 

3 Kommentare

  1. Wenigstens keine Halsfessel. An Total Recall denken muss ich trotzdem. ;)

  2. Hm, also wenns auch britisches Essen gibt verzichte ich mitzusteigern ;-)

  3. Mittagessen mit ‘nem Typen, der einem den Leberkäse vom Teller klaut? Nein danke! :)


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 976 Followern an