Neuer Weltrekord im Katzenweitsprung

alley cat

Die weiteste, dokumentierte, von einer Katze aus dem Stand gesprungene Distanz beträgt nach Angaben des Guinness Book of World Records beachtliche 182,88 cm oder 6 Fuss. Nein, das ist im Vergleich mit dem Menschenweitsprungweltrekord von 8,95 m nicht überwältigend. Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob alle 11k2-Leser die oben erwähnten 1,82 Meter überspringen könnten, ohne sich dabei wesentliche Knochen zu brechen. Weiterlesen

Das Gespenst der Unabhängigkeit geht durch Europa

640px-La_Unión_i_el_Fènix_P1160234

Heute demonstrieren 1,8 Millionen Menschen für die Unabhängigkeit Katalaniens von Spanien. Heute vor 300 Jahren wurde Barcelona von spanischen Truppen eingenommen, die katalanische Sprache und Kultur verboten. Das kann sich ändern, auch wenn die Zentralregierung in Madrid dagegen ist. Die 7,5 Millionen Einwohner der wirtschaftlich stärksten Region werden sich wohl am Ende durchsetzen. Weiterlesen

Ozonloch schliesst sich, politischer Druck bringt Ergebnisse

OZONE HOLE

Das Scientific Assessment of Ozone Depletion 2014 (PDF) der UN zeigt, dass die Massnahmen des Montreal-Abkommens im Jahr 1987 greifen: Die beiden Ozonlöcher über den Polkappen haben vor einigen Jahren angefangen, sich wieder zu schliessen. Bis die Atmosphäre aber wieder vollständig ist, dürfte noch einige Dekaden dauern. Was wir aber heute schon ganz klar erkennen können, ist, dass internationaler Druck auf Regierungen sehr wohl funktionieren kann. Gut. Dann kümmern wir uns jetzt darum, dass der CO2-Ausstoss (plus Methan und einige andere Klimakiller) zurückgefahren wird (die Technologie dafür ist vorhanden) und dass der Einfluss der multinationalen Konzerne (“Freihandelsverträge”) eingedämmt wird. Weiterlesen

Raptor-Radtour gegen Religion und Gehirnwäsche

raptor_img6181

Der norwegische Künstler Markus Moestue baute (mit Hilfe von Freunden) dieses Dinosaurier-Dreirad und fuhr damit Anfang August von Stavanger nach Kristiansand, quer durch den norwegischen Bibel-Gürtel. Er wollte damit gegen dogmatische religiöse Erziehung von Kindern protestieren. Der 2,7 meter lange Saurier ist natürlich vom pseudowissenschaftlichen “intelligent Design” Unsinn inspiriert, der behauptet, Menschen und Dinos hätten dereinst friedlich zusammengelebt, weil die Erde ja laut altem Testament nur soundso alt sei. Weiterlesen

Stop TTIP (und CETA und TISA)

boot-stamping-on-a-human

Nächste Stufe: Die EU-Kommission will ein Bürgerbegehren gegen die sogenannten Freihandelsabkommen nicht zulassen. “Die Ablehnung der EBI wird damit begründet, die Verhandlungsmandate zu TTIP und zum CETA seien keine Rechtsakte, sondern interne Vorbereitungsakte zwischen den EU-Organen und insofern durch eine Bürgerinitiative nicht anfechtbar.” Die Verhandlungen sollen also mit allen Mitteln geheim gehalten werden. Natürlich sollen sie das, der Ausverkauf unserer Rechte und unserer wirtschaftlichen Sicherheit an multinationale Konzerne durch diese Verträge ist ja auch zu ungeheuerlich. Weiterlesen

Internet Slowdown Day

avatar-white-redHeute ist der “Internet Slowdown Day”, an dem vor allem US-ameri­kanische Websites und Techfirmen gegen die Pläne der US-Telekom­regulierungsbehörde FCC protestieren, die Netz­neutralität zugunsten erweiterter Profit­möglich­keiten für Internetanbieter abzuschaffen. Weil diese Versuche auch in Deutschland (und Europa) unternommen werden, schliesse ich mich dem Protest an. Wenn nächstesmal Telekom­firmen versuchen, reduzierte Internetgeschwindigkeit oder reduziertes Daten­volumen als normal zu verkaufen, und das Internet, wie wir es kennen, nur noch gegen profitablen Aufpreis, werden gemeinsam (ungeachtet aller sonstigen Meinungsunterscheide) dagegen sein. Und wir haben in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass ein Protestpotential von wenigen Prozent der Bevölkerung ausreicht, um die grossen politischen Entscheidungen zu beeinflussen. Also sollten wir das auch tun. Ich zähle auf euch. gif: internet

Demnächst: In Farbe und Stereo

ein andalusischer hund

Farben sehn kann ich nach wie vor (alle), aber mit dem Stereo (a.k.a. räumliches Wahrnehmen) hielt sichs seit fünf Monaten in Grenzen. Grund: Das rechte Auge ist derzeit noch mit Silikonöl bestückt, wegen meiner OP im April, die tatsächlich die Netzhautablösung reparierte. Das hatte ich aber alles schon erzählt. Heute war ich beim Check, nächste Woche ist dann bereits Ölwechsel. Das bedeutet: Das Auge wird klar. Dauert aber ein paar Wochen, in deren Verlauf ich nicht so prockelnd gut sehen werde. Dann wahrscheinlich schon wieder. Und dass es doch schon im September klappt mit der zweiten OP, fühlt sich für mich sehr erleichternd an. Puh! (Das Pic ist natürlich aus Luis Bunuels Film “Der andalusische Hund” von 1929)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 946 Followern an