Geimpft! (Diesmal gegen Grippe)

Nachdem ich schon mein ganzes Leben harter Fan aller Erkältungskrankheiten bin, bin ich um so mehr erleichtert, dass es mit der Grippeimpfung wieder kurzfristig geklappt hat. Einerseits, weil mir eine typische Wintergrippe eine Woche Fieber plus vier Wochen Kreislaufflaute einbringt, andererseits, weil ich gerade „in times of rona“ mein Immunsystem im Gleichgewicht halten möchte. Klar bin ich 2-mal-Biontech-geschützt und hab dadurch eine 20:1 (95%) Chance, mich nicht anzustecken oder krank zu werden und eine 100% Chance, nicht daran zu sterben, aber andererseits pulsiert das Leben wieder um mich herum, in Form von ungetesteten Grundschulkindern in meinem Betreuer-Dayjob und angetrunkenen Konzertbesuchern (je nachdem, was schlimmer ist), wenn ich abends als Tontechniker arbeite, also will ich das Risiko für mich und andere (bei Ansteckung kann ich auch Überträger sein, selbst wenn ich selbst nicht krank werde) möglichst klein halten. Und ihr so? Anyway, bleibt gesund. beispielpic tumisu cc0

Wie man sexuelle Gewalt bekämpft

Ausgerechnet die schottische Polizei hat die bisher beste Kampagne gegen sexuelle Übergriffe aufgestellt. Dabei geht es nämlich nicht um Selbstverteidigungskurse oder Kleidungstipps für Frauen, sondern um Männer, die männlich sein oder wirken wollen und deswegen zu Gewalt und Belästigung greifen: don’t be that guy. (via pinkstinks)

Civil War 2024

Ruben Bolling a.k.a. Tom The Dancing Bug bietet uns eine Spielzeugkiste mit 5000 Plastiksoldaten des nächsten US-amerikanischen Bürgerkriegs anlässlich der Präsidentenwahl 2024. Zugreifen!

Greta is no stranger to love

Bestes Musikvideo der Woche: Greta Thunberg live on stage als lebender Beweis dafür, dass Teenager auch im Angesicht einer beschissenen Zukunft (a.k.a. Klimakatastrophe) gemeinsam singen und Spass haben können. Wenn wir die Hoffnung aufgeben, ist alles vorbei. Deswegen machen wir das nicht. Aufgeben. Danke (für alles), Greta! via boingboing

Ist die Corona-Pandemie vorbei? Ja, aber nicht für alle.

Genauer gesagt: Für etwa zwei Drittel der Bevölkerung ist die Pandemie eigentlich vorbei. Die sind geimpft und so gut wie sicher (95%) vor dem Killervirus. Der in unserem Land seit Anfang letzten Jahres 94.628 Leute umgebracht hat. Unter diesen Glücklichen Zwei Drittel (nur wenige davon sind „Genesen“) beträgt die Inzidenz, also der 7-Tage-Durchschnittswert der Angesteckten 22,2 (in BaWü) oder 26,2 (in Bayern. Andere Bundesländer veröffentlichen keine getrennten Zahlen). Aber unter den nicht Geimpften beträgt die Ansteckungsrate 174,6 (BaWü) und 204,5 (Bayern). Wenn – im worst case – die Impfrate nicht weiter ansteigt, weil weiterhin ein Fünftel der Bevölkerung aus Angst, Faulheit, Propaganda oder Dummheit (soll jede*r selbst entscheiden) nicht zum Impfen geht, dann bleibt dieses Fünftel (27 Millionen abzüglich der rund 10 Millionen Kinder, für die es noch keinen zugelassenen Impfstoff gibt, aber dafür spezielle Formen von Covid-19, die zu jahrelangen Entzündungen führen) so lange ungeschützt, bis die ungefähr 17 Millionen infiziert wurden und entweder genesen oder krank oder tot sind. Ja, richtig, wenn die verbleibenden Ungeschützten zu schnell angesteckt werden, laufen unsere Krankenhäuser über und das Gesundheitssystem bricht zusammen (Stichwort Triage). Also muss man die Ungeimpften weiterhin von Ansteckungsorten fernhalten. Kinos, Konzerte, Theater, Fussballstadien. Die werden für sehr lange Zeit für Nicht Geimpfte geschlossen bleiben. Ok. Für alle anderen ist die Pandemie spätestens Ende des Jahres vorbei. pic Sarah Richter cc0

Copy und Paste jetzt endlich als Keyboard

Die beiden wichtigsten Computerfunktionen in ein separates Keyboard gepackt. Stack Overflow brachte das als Aprilscherz, aber die Nachfrage war so gross, dass es das Ding jetzt bei Drop für 29 USD zu kaufen gibt. Zugreifen. via slashdot

Covid-19: Doppelt so viele Fehlgeburten

Berichte aus den USA (Mississippi, Kalifornien) zeigen, dass die Zahl von Fehlgeburten bzw Totgeburten bei nicht geimpften, mit Covid-19 infizierten Frauen mehr als doppelt so hoch ist wie bei nicht infizierten bzw bei geimpften. Denkt denn niemand an die (toten) Kinder? via boingboing, pic kalhh cc0

666 Freunde sollt ihr sein

Ich vermute, genau dafür wurde Facebook erfunden. Für nichts anderes. Hail Satan!

Lohn der Arbeit

Shannon Cartier Lucy via thisisnthappiness

20 Fleischkonzerne produzieren mehr Klimagase als Deutschland, Frankreich oder Britannien

Einer Untersuchung der Heinrich-Böll-Stiftung zufolge sind 20 Fleisch- und Milch-Konzerne für mehr Klimagase (vor allem Methan) verantwortlich als Industrieländer wie Deutschland, Frankreich oder Britannien. Die genauen Zahlen finden sich im aktuellen Fleischatlas (PDF) der Friends Of The Earth. Deutschland ist weltweit der viertgrösste Fleischexporteur, spielt hier also eine der Hauptrollen. Die Herausgeber des Berichts fordern eine Beteiligung der Fleischfirmen an den Folgekosten, etwa analog zur CO2-Steuer. via guardian

Der Wahl-O-Mat ist da

Wie angekündigt, steht ab heute der Wahl-O-Mat der BpB online, mit dem wir unsere Ansichten mit denen der Parteien vergleichen können. Nur zu. Und vor allem: Geht wählen! Oben ist mein Übereinstimmungs-Ergebnis, eingegrenzt auf Parteien, die bereits im Bundestag sind.

Full Of Hell: Reeking Tunnels

Wenn Metal immer weiter verbessert wird, kommt an Ende Punk raus. Evolution ist durch nichts zu ersetzen. Toller Track.

Anti-Vaxx from hell

Der San Diego AntiVaxx-Hippie-Rant wird vom Godking Of Reality Metal, Andre Antunes, liebevoll zu Musik umgeformt. All hail Chtulhu bzw „Sir, your time has expired“. via boingboing

Die Wahlbenachrichtigung ist da

Heute lag die Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl am 26.September in meinem Briefkasten. Ich freu mich jedesmal darüber, und ich geh auch jedesmal gerne zum Wahllokal, um dort meine demokratischen Rechte wahrzunehmen. Nur: Diesmal wird es besonders bunt, weil wieder sechs Parteien in den Bundestag gewählt werden, aber keine 2-Parteien-Koalition mehr möglich sein wird.

Weiterlesen

Simpsons TV zeigt nur Simpsons Folgen

Brandon Withrow ist Informatiker und glühender Simpsons-Fan. Deshalb hat er mit Hilfe eines Raspberry Pi Zero Minicomputers und eines 3D-Druckers ein Simpson-TV hergestellt, das die ersten 11 Staffeln enthält und nach dem Einschalten die Folgen in zufälliger Reihenfolge abspielt. Ein Genie, diese Brandon. Hier auf Reddit hat er ein Video.

11k2: Wilde 13 Jahre

Ja, wirklich. Heute vor 13 Jahren war der first post des 11k2-Blogs. Der Beginn eines Projekts, das zu meiner eigenen Überraschung bis heute weiterläuft. In diesen 13 Jahren waren das 8.590 Beiträge, 33.930 Kommentare, 5.135.320 Aufrufe von 783.536 Besucher:innen, 592 Follower:innen. Keine Frage, die ersten drei Jahre waren die wildesten, mit Piratenthemen, Katzenbildern, Internetmemes, Technik, Musik. Politik. Dann hat sich der Meatspace bei mir vorgedrängt und das kleine Blog ist immer noch mein persönliches Logbuch geblieben. Nur eben nicht so wild. Ausblick: Ich sehe derzeit keinen Grund, damit aufzuhören. Ok, irgendwann kommen keine neuen Artikel mehr nach und die Kommentarspalten füllen sich mit Spam. Dann wisst ihr, dass ich tot bin. Das dauert aber noch ein paar Jahrzehnte. Bis dahin viel Spass! Das Pic oben zeigt die „Wilde 13“ aus dem Stück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ der Augsburger Puppenkiste (Uraufführung 1961), das Bild ist von Elmar Herr. Ho ho ho! Jetzt erstmal eine Buddel voll Rum, auf die nächsten 13 Jahre.

Verbrechen und Kunst unserer Väter

Wie ist da nun mit der belasteten Kunst und Kultur vergangener Epochen? Wie können wir damit umgehen? Können wir überhaupt damit umgehen? Klares ja. Weil Ferien sind, war ich gestern im Lenbachhaus, München. Um Kunst anzusehen. Die auch prompt anwesend war, vor allem Kandisky, Münter (seine Lebens- und Werk-Gefährtin), Blauer Reiter und anderes aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Zentral auffällig war für mich die sehr ernsthafte Museumspädagogik, die Erklärungen zu den Exponaten nicht nur in Deutsch, Englisch und leichter Sprache bereitstellte, sondern auch dem Konflikt nicht aus dem Weg ging, Kunst zu zeigen, die auf indigene, aussereuropäische Vorbilder zurückgriff und dabei den kolonialen Blick auf das exotische, orientalische, afrikanische beibehielt. Oben die Malerei „Orientalisches“ von Wassily Kandisky, die auf seinen Tunesienaufenthalt 1905, also auf dem Höhepunkt des Imperialismus, zurückging. Die Lenbach-Mitarbeiter:innen bemühen sich, klarzustellen, dass die Künstler zwar damals und zeittypisch diesen Blick auf Aussereuropa hatten, und wir die Werke heute noch klasse finden, aber den imperialen Standpunkt nicht mehr teilen. Die Kunst anderer Kontinente ist für uns heute nicht mehr roh und ursprünglich, und dient uns nicht mehr als Rechtfertigung für die Ausbeutung und Unterdrückung von Völkern. Mit dieser Differenzierung ist es uns heute allerdings wieder möglich, die kulturelle Leistung der Kunstschaffenden zum Beginn des 20. Jahrhunderts zu würdigen, die tatsächlich mit Hilfe globaler Inspiration die Kultur auf unserem kleinen Kontinent massiv bereicherten. Diese Lösung lässt sich auch auf andere Kulturformen und Epochen anwenden: Alte Disney-Filme, die klar rassistische Elemente enthalten, können ungeschnitten weiter gezeigt werden, wenn dem Film eine Erklärung vorangestellt wird, die den Rassismus in der Zeit seiner Herstellung aufdeckt und klar macht, dass wir diese Einstellung heute nicht mehr haben, ja, sie entschieden zurückweisen. Dazu allerdings müsste sich der kultur-kontrollierende Konzern auf die Seite des Antirassismus stellen, was ihn womöglich wenige Prozent Umsatz kosten könnte. Also wird diese Art von Aufarbeitung auf öffentliche Träger beschränkt bleiben. Wenigstens dort.

Veronica Vasicka – Minimal Wave Set

Musikerin und Labelchefin Veronica Vasicka (NYC, USA) legt hier ein Boiler Room DJ Set mit Tracks aus ihren beiden Labels (Minimal Wave, Cititrax) auf den Dancefloor. Aussergewöhnlich. Mehr hier.

Was Ice-T zur Pandemie sagt

Dass er genauso die Schnauze voll hat vom Virus wie alle anderen, dass er aber ein paar Freunde an den Virus verloren hat und die Sache deswegen ernst nimmt. Und jetzt? Ist seine neue Scheibe fertig und er sitzt zuhause und kann nichts machen. Also was? Er ruft seine Homies an und macht ein iPhone-Video, jeder nimmt sich zum aktuellen Track „Point The Finger“ auf, dann schneidet man die Schnipsel zusammen und haut die Message raus. Wie, was ist die Message?

Weiterlesen

Mel ist zurück

Mel ist mein favourite Männermagazin (besser als fancy-schmancy GQ usw) und war ein paar Monate weg, weil der corporate Sponsor ausgestiegen war. Jetzt haben sie einen neuen und posten, was das Zeug hält, und was Männer interessiert. Also Dinge wie „Männer berichten von Belästigung durch Zusendung unverlangter Tit Pics“, „Warum jede Farm im Süden der USA in ein Sklaverei-Museum umgewandelt werden sollte“, „Warum Paul Verhoevens Starship Troopers die Zukunft vorausgesagt hat“, „Der andere Drogenkrieg: Gefälschtes Viagra“ oder „Warum manche Frauen beim Sex ihren BH tragen“. Also so ähnlich wie Vice oder Buzzfeed, nur weniger trashig. Ernst-hafter. Erfahrene 11k2-Leser (m/w/d) wissen, wie ich das alles meine. Aber lest selber: mel magazine

Die SPD und ihr religiöser Wahlkampfskandal

Jetzt hat also auch die SPD einen Wahlkampfskandal. Hoppla! Was ist passiert? Nach den vergangenen Schmutzkampagnen, vor allem gegen die Spitzenkandidatin der Grünen, produzierte die alte Tante SPD zwei Wahlwerbevideos mit Matroshka-Puppen. Einen für die SPD (was ist alles drin, wenn man die SPD wählt) und einen für die CDU (was ist alles… usw., siehe oben). In letzterem wird darauf hingewiesen, dass die CDU eben auch aus Typen wie Merz besteht, der eine knallharte Politik gegen die arbeitende Bevölkerung vertritt, Typen wie Maaßen, der mit Nazis kuschelt, Spahn, der vier Jahre ungesunde Entscheidungen verbucht und den Laschet-Berater Nathanael Liminski, der offen homophobe Positionen vertritt, Sex vor der Ehe ablehnt und überhaupt den Katholizismus in unserem Land wieder nach vorne bringen will. Und nur über letztere Erwähnung regen sich „konservative“ Politiker, ihre Medien und die Bischofskonferenz jetzt auf und behaupten, hier würde „eine religiöse Über-zeugung zum Gegenstand politischer Angriffe“ (Quote: Günter Krings, CDU). Moment mal. Nein. Wie leben in einem säkularen Staat, in dem sich die Religion aus dem Privatleben anderer Leute rauszuhalten hat. Das hier ist nicht Saudi-Arabien, wo die extremistische wahabitische Sekte Gesetze diktiert, sondern ein Verfassungsstaat. Wenn Kandidat Laschet sich einen Berater leistet, der diesen Verfassungsgrundsatz ablehnt, dann darf das nicht nur offen kritisiert werden, sondern muss es sogar. Versteht mich nicht falsch: Ich will hier nicht die SPD in Schutz nehmen. Die Partei war mal unbeschreiblich wertvoll für das Entstehen unserer Demokratie und die Gleichstellung, aber das ist über 100 Jahre her. Heute ist diese Partei der Zauderer und Spezialdemokraten nur noch für Koalitionen zu gebrauchen. Aber dennoch hat sie recht, wenn sie die CDU und ihre demokratiefeindlichen Tendenzen offen kritisiert. Ach ja, am 26. September ist Bundestagswahl. Ich wähle wieder Die Linke, weil sie den besten politischen Kompromiss bietet. Ihr könnt ja noch ein paar Wochen nachdenken. tagesschau

San Francisco: Bars und Clubs nur für Geimpfte

Die DNA-Lounge und andere Clubs in San Francisco sind bis auf weiteres nur für Geimpfte geöffnet. Der Besitzer der DNA, Jamie Zawinski war u.a. einer der Gründer von Netscape und Mozilla und begründet die Öffnungsregeln so: Die Pandemie ist nicht vorbei, aber die Impfung senkt das Risiko einer Erkrankung drastisch, und das Risiko einer Weitergabe des Virus zumindest erheblich. Wer noch nicht geimpft ist, sagt Jamie, ist selber schuld. Die wenigen, die nicht geimpft werden können weil sie zB gegen die Trägerflüssigkeit allergisch sind, müssen eben noch ein paar Monate warten, bis die Herdenimmunität erreicht ist. Das Tragen von Masken wird dringend empfohlen, weil diese ziemlich gut gegen die Virusweitergabe durch ausgeatmete Feuchtigkeit (Aerosole) schützen. Nächstes Jahr dürfte alles leichter werden, erklärt Jamie weiter, und wir hätten schon diesen Herbst unbeschwert feiern können, wenn nicht die Angsthasen, Besserwisser und Antivaxxer den öffentlichen Schutz vor dem Virus so verschleppt hätten. jwz, pic Gerd Altmann cc0

Die Kinder der Anderen

Fussgänger, die von einem SUV angefahren werden, haben das doppelte Risiko (gegenüber „normalen“ Autos), daran zu sterben. Die vermeintlich sichereren, grossen Autos sind nur für die Insassen sicherer. Alle anderen bezahlen dafür mit Blut. via jwz

Keine Flüge für Ungeimpfte

Die Security-Expertin und ehemalige Managerin beim US Department of Homeland Security, Juliette Kayyem, argumentiert in einem Beitrag für die US-Tageszeitung The Atlantic, die Hauptlast der Pandemie müsse nun von den Ungeimpften (Impfver-weigerern) getragen werden. Statt Maskenvorschrift für Alle ungeachtet des Impfstatus fordert sie ein Flugverbot für Ungeschützte. Umfragen in den USA haben ergeben, dass dies ein sehr wirksames Mittel zur Beschleunigung der Impfkampagne wäre, selbst unter bisherigen Gegnern der Covid19-Prophylaxe. Tatsächlich müssen wir auch in Europa damit rechnen, dass die Privatwirtschaft zuerst eine Öffnung für Geimpfte vorantreiben wird. Restaurants, Konzerzte, Sport, das alles wird ohne Masken, Abstand und Tests möglich, wenn zur Veranstaltung (oder Flugreise) nur geschützte Personen zugelassen werden. atlantic, pic Jan Vašek cc0

Wo die Impfgegner-Propaganda herkommt

Internationale Youtuber (oben im Bild der Deutsche Mirko Drotschmann) berichten, dass ihnen von einer Londoner PR-Agentur, die zu einem russischen Unternehmen gehört, mehrere tausend Euro angeboten wurden. Dafür sollten sie Angaben zur angeblichen Gefährlichkeit von Covid19-Impfstoffen in ihre Videos einbauen – die Angaben haben sich bei Nachprüfung allesamt als falsch herausgestellt. Über die Motive der russischen Auftraggeber wird noch gerätselt – entweder geht es darum, dem Sputnik-Impfstoff zu mehr Exportvolumen zu verhelfen oder allgemein den kalten Krieg und die dazu gehörigen Desinformations-Kampagnen weiter zu führen. bbc

Tesla: Akkus ohne Lithium

Wir sind der post-fossilen Zukunft wieder einen Schritt näher. Der Batteriehersteller und Lieferant für Akkus in Tesla-Autos, Contemporary Amperex Technology Co., kündigte die Produktionsreife von Batterien auf Natrium-Ionen-Basis an. Die neuen Speicherzellen benötigen also kein Lithium, Nickel oder Kupfer, sondern Natrium, das heute bereits kostengünstig und umweltschonend aus Salz gewonnen wird. Damit fällt ein bedeutender Nachteil bisheriger wiederaufladbarer Batterien weg. Die erste Generation von Na-Ionen-Zellen speichert allerdings pro Kilo Gerwicht weniger elektrische Leistung als die bereits seit vielen Jahren weiter entwickelten Li-Ionen; das dürfte sich aber mit dem erwartbaren technischen Fortschritt ändern. Für Tesla-Fahrzeuge wird CAT austauschbare Batterieblöcke in beiden Technologien liefern. bloomberg, pic tesla

Die Katastrophe stoppen: Ökozid in internationales Strafrecht aufnehmen

Wir zerstören gerade die Lebensgrundlage für Menschen und die meisten Tierarten. Der Klimawandel entwickelt sich schneller und energischer, als das vor Jahren selbst pessimistische Voraussagen beschrieben. Was müssen wir tun, um das abzuwenden? Es genügt nicht, Jute- statt Plastikbeutel zum Einkaufen mitzunehmen, mehr Fahrrad und weniger Auto zu fahren oder einmal die Woche einen Tag ohne Fleisch einzu-legen. Wir müssen das Verbrennen von Erdöl, Kohle, Erdgas verbieten, genauso wie die industrielle Fleischproduktion (einschliesslich der industriellen Milchproduktion). Um das zu erreichen, wäre wahrscheinlich eine gewaltsame Revolution nötig, mit allen bekannten Nachteilen. Nachdem über 14.000 Wissenschaftler (mwd) in einer gemein-samen Erklärung den Klimanotstand ausgerufen haben, formulierten Experten das Konzept des Ökozids, der strafrechtlichen Verfolgung von Verbrechen gegen unsere Lebensgrundlage durch den ICC (International Criminal Court) in Den Haag. Sobald genügend Länder – und das ist nicht aussichtslos – da mitmachen, hätten Urteile dieses Gerichtshofs eine tatsächliche Wirkung. Bis dahin ist es unsere Aufgabe, Bewegungen wie FFF und Ende Gelände zu unterstützen und die politischen Vertreter der Umweltverbrecher aus den Parlamenten zu wählen. aljazeera

Die Pandemie der rechtsradikalen Gewalt

Der Katapult-Verlag hat diese wertvolle Deutschlandkarte veröffentlicht, auf welcher die Todesopfer rechtsextremer Gewaltakte nur aus den letzten 3 Jahrzehnten verzeichnet sind. Sieht schrecklich aus, oder? Und was haben unsere Regierungen, Polizeibehörden und Geheimdienste dagegen unternommen? Na? Was? Mir drängt sich der Verdacht auf, dass wir andere Regierungen (Bund und Länder) wählen müssen. Ach, und falls du jetzt versucht bist, zu sagen: Aber die Linken…“ nein, stop, halt. Sags nicht. Sonst denken alle, du wärst dumm. Was ja vielleicht auch so ist, aber du willst nicht, dass alle das denken, nicht wahr?

The Colony: Nach der Katastrophe ist vor der Katastrophe

Und wir dachten, es könne nicht noch schlimmer kommen: The Colony kommt ab dem 27. August ins Internet, die Story klingt vertraut und bewegt sich im üblichen postapokalyptischen Szenario. Eine Astronautin wird zurück zur Erde geschickt, lange, nachdem die Menschheit diese wegen Klimakatastrophe mit Überflutung verlassen musste. Allerdings scheint es in der Sternenkolonie nicht so richtig mit der Vermehrung zu klappen, also soll das Geheimnis der Reproduktion auf der alten Erde gefunden werden. Bis hierhin alles im Rahmen. Die echte Katastrophe allerdings ist, dass der eigentlich vielversprechende Streifen von Roland Emmerich produziert wurde, also müssen wir mit dem schlimmstmöglichen Kitsch rechnen. Wenn nicht Schlimmerem. Wahscheinlich enthält der Trailer alle guten Szenen und wir sollten es dabei belassen. io9

Klimakatastrophe kommt nach Deutschland

Über 80 Todesopfer, 1300 Vermisste, 165.000 Menschen ohne Strom, Tausende von Häusern zerstört. Deutschland erlebt gerade das schlimmste Binnenhochwasser seit 1342. Der Grund: Anhaltende Regenfälle, tagelang, dann noch mehr Regen. Warum regnet es soviel? Weil durch die Erwärmung der Erde, bereits über 1 Grad im Durchschnitt seit Beginn der Industrialisierung (obwohl unser natürlicher Klimazyklus eigentlich Abkühlung bringen würde), das Wasser im Atlantik mit erwärmt wird und deswegen immer mehr verdunstet und auf dem nächstbesten Kontinent abregnet. In diesem Fall in Mitteleuropa. Wir können davon ausgehen, dass jedes Jahr ein wenig mehr Regen kommen wird. Wir müssen ausserdem laut Berichten der NASA davon ausgehen, dass durch Schwankungen in der Umlaufbahn des Erdmondes ab 2030 die Fluten höher werden, was in Kombination zu weiteren Katastrophen führt. Konsequenz: Wir müssen jetzt sofort damit aufhören, CO2 und Methan zu erzeugen, um die Erderwärmung zu stoppen. Das heisst: Viel mehr Solar- und Windkraftwerke, Kohle- Öl- und Erdgaskraftwerke stillegen, Verbrennungsmotoren durch Elektro ersetzen, Bahn und öffentlichen Nahverkehr massiv ausbauen, Fleischproduktion runterfahren. Für einen sanften Start würde es genügen, alle Subventionen für Kohle, Fleisch, Autohersteller und andere Klimakiller zu beenden. Dafür ist es notwendig, ein Parlament und damit eine Regierung zu wählen, die das auch durchsetzt. Jede Bundesregierung mit CDU/CSU-Beteiligung wird uns in eine sichere Klimakatastrophe führen. Wenn ihr ein bischen konservativ eingestellt seid, wählt meinetwegen die Grünen, progressivere Naturen bitte die Linke, damit die Energiewende auch wirklich gelingt. Am 26. September ist Wahl. Es kommt jetzt auf euch an. dw, tagesschau. Das Pic von einem weniger schlimmen Elbhochwasser ist von LucyKaef und cc0.