Vice Presidents i like to fuck

Kollege und Co-Blogger Bernd of Xoomix, TecZilla und Inquirer-Fame hat zurecht darauf hingewiesen, dass die Nominierung von Sarah Palin zur republikanischen Kandidatin für das Amt des Vizepräsidenten in den USA ja bereits grössere Kreise gezogen hat. Auf dem VPILF-Blog („Vice Presidents I Like To Fuck“) wird ausführlich erklärt, was es mit diesem politischen Manöver auf sich hat: Eine Frau zu nominieren, die bisher nur durch zweifelhafte Lokalpolitik und mittelalterliche Überzeugungen in Erscheinung getreten ist, dafür aber eben eine Frau (und damit ein Hillary-Ersatz) ist und ein Attribut einbringt, dass der Amerikaner eloquent als „hawtness“ umschreibt. Sehr geil (…) und weitblickend übrigens, dass das Blog schon seit dem 26.Juni existiert. Jetzt können wir in Ruhe abwarten, ob in Washington D.C. der Tittenbonus wirklich so viel ausmacht.

2 Gedanken zu “Vice Presidents i like to fuck

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..