US-Gericht: Freie Drinks für Frauen ist kein Sexismus

Na endlich sagts mal jemand. Richterin Miriam Goldman Cedarbaum wies eine Klage des Rechtsanwalts Roy Den Hollander ab, der freie oder verbilligte Drinks für Frauen unter Aktionsnamen wie „Ladies Night“ als Diskriminierung seines (eigenen) Geschlechts bezeichnet hatte und ein Verbot solcher Höflichkeiten gefordert hatte. Nein befand, Frau Cedarbaum, das verstosse nicht gegen die Verfassung. Mal unter uns „US-Gericht: Freie Drinks für Frauen ist kein Sexismus“ weiterlesen

Warum keiner mehr CDs kauft

Oder genauer: Warum immer weniger CDs gekauft werden. Noch genauer: Solche mit Musik drauf. Erstens: Weil die Leute heute weniger bis maximal gleichviel Geld haben wie (z.B.) zur Wiedervereinigung 1991. Ich hab das Anfang des Jahres schon ausgeführt : „Wie unser eigener Bundesfinanzminister Peer Steinbrück in einem Strategiepapier feststellt, habe sich das Lohneinkommen in Deutschland trotz niedriger Inflationsrate seit 1991 um 1,3 „Warum keiner mehr CDs kauft“ weiterlesen

Türkisches Gericht sperrt Dawkins-Webseite

Richard Dawkins, einer der amüsantesten und intelligentesten zeitgenössischen Verteter von Aufklärung und Vernunft, kann von türkischen Staatsbürgern auf türkischen Staatsboden nicht mehr, zumindest nicht mehr über seine offizielle Website erreicht werden. Der türkische Autor Adnan Oktar (Künstlername Harun Yahya) klagte gegen Dawkins wegens einer angeblich blasphemischen Äusserungen, das Gericht ordnete die Webblockade an. Tatsächlich hatte Dawkins den 800seitigen Kreationisten-Atlas des Herrn Oktar als „grotesk“ bezeichnet. Der muslimische Kreationismus-Hardliner war früher schon mehrfach aktiv geworden und hatte auf gerichtlichem Weg die Sperrung von WordPress.com und Google Groups erwirkt.