Neuer Trend: Jungfräulichkeits-Auktionen

Davon hat man vereinzeln schön gehört, aber in den USA (wie immer vorne dran) weitet sich das Phänomen zum Trend aus: Junge Frauen (und vereinzelte verwirrte junge Männer) bieten ihre Jungfräulichkeit, mit anderen Worten den postulierten Initial-Geschlechtsverkehr, per Auktion dem Meistbietenden. Zum Beispiel um „Neuer Trend: Jungfräulichkeits-Auktionen“ weiterlesen

US-Gericht: Freie Drinks für Frauen ist kein Sexismus

Na endlich sagts mal jemand. Richterin Miriam Goldman Cedarbaum wies eine Klage des Rechtsanwalts Roy Den Hollander ab, der freie oder verbilligte Drinks für Frauen unter Aktionsnamen wie „Ladies Night“ als Diskriminierung seines (eigenen) Geschlechts bezeichnet hatte und ein Verbot solcher Höflichkeiten gefordert hatte. Nein befand, Frau Cedarbaum, das verstosse nicht gegen die Verfassung. Mal unter uns „US-Gericht: Freie Drinks für Frauen ist kein Sexismus“ weiterlesen

Es wird eng im Orbit

Nachdem die Chinesen am Weekend ihren ersten Weltraumspaziergang absolviert haben, gelang es auch der US-Firma SpaceX, nach drei Fehlversuchen, ihr Shuttle Falcon 1 in den Orbit zu schiessen und mal eben an der ISS vorbeizufliegen. Kann man die NASA jetzt zumachen?

Warum keiner mehr CDs kauft

Oder genauer: Warum immer weniger CDs gekauft werden. Noch genauer: Solche mit Musik drauf. Erstens: Weil die Leute heute weniger bis maximal gleichviel Geld haben wie (z.B.) zur Wiedervereinigung 1991. Ich hab das Anfang des Jahres schon ausgeführt : „Wie unser eigener Bundesfinanzminister Peer Steinbrück in einem Strategiepapier feststellt, habe sich das Lohneinkommen in Deutschland trotz niedriger Inflationsrate seit 1991 um 1,3 „Warum keiner mehr CDs kauft“ weiterlesen