Beckstein ist zurückgetreten

Blick ins Nichts, Günter? Nach dem CSU-Wahldebakel bei der bayrischen Landtagswahl am Sonntag ist sind Ministerpräsident Günter Beckstein und Parteichef Erwin Huber zurückgetreten. Die eklige CSU-Generalsekretärin Christine Haderthauer auch. Na, da hat die ganze Hetze gegen Migranten, Killerspieler und andere Gesellschaftsmehrheiten nichts gebracht? Wahrscheinlichster Kandidat für das Amt des bayrischen Kurfürsten ist Horst Seehofer, der derzeitige Bundesminister für Verbraucherentmündigung, der bisher aber als Linksaussen in der CSU galt. Das feiern wir doch gleich mal mit ner Runde GTA 4, oder? Hier ein schönes Video von Günters stotteriger Abschiedsrede.

4 Gedanken zu „Beckstein ist zurückgetreten

  1. ja es geht bergab mit bayern
    so nach und nach verschwinden alle alten
    feinde
    und am schlimmsten ist die tatsache
    das es jetzt dann auch in bayern eine demokratie
    geben soll
    da ist man doch fast versucht auszuwandern
    vieleicht nach bawü
    da ist es wenigstens noch nahezu unzumutbar
    als anarchist oder sonstiger linker zu leben

    Gefällt mir

  2. es ist aber fast schon ein novum in der christ-sozialen christ-demokratischen (was für eine perversion in der namensgebung angesichts ihrer schon immer unchristlichen und unsozialen politik) unions-sphäre das mal ein paar politiker – ohne rundumschlag, ohne schmutzwäsche und ohne schuldabwalz auf andere – für ihr persönliches versagen die verantwortung übernehmen und den hut nehmen (auch wenn es nur der eigenen partei gegenüber ist – und auch wenn es bestimmt nicht aus völlig freien stücken geschieht). das muss man den beiden zumindest lassen. ist ja eh nicht viel aber das bisschen sei ihnen ausnahmsweise mal vergönnt!

    Gefällt mir

  3. Wenigstens ist der Seehofer als „Verbraucher-Minister“ noch recht verbraucher-unfreundlich. Er fühlt sich da ganz als Landwirtschaftsminister der 80er:
    Massentierhaltung und Bauernlobby, dafür kein Verbraucherschutz und erst recht mal keine klaren Hinweise auf den Nahrungsmittelverpackungen.
    Diese „Ampel-Symbolik“ wird selbst in England verstanden – alles viel zu transparent.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..