SCO ist tot. Endlich.

081122scoErinnert sich noch jemand an SCO aus Salt Lake City, USA? Richtig, die Firma, die mit mutmasslichen Zuschüssen seitens Microsoft versucht hat, die Rechte an Unix und Linux zu stehlen und anschliessend alle kommerziellen Linux-Nutzer auf Schadensersatz zu verklagen. Der Prozess SCO vs alle Anderen bzw Novell vs SCO zog sich über Jahre hin, jetzt ist endlich Schluss: Richter Dale A. Kimball schmetterte die Einsprüche der IP-Raubritter ab und bestätigte, dass Novell niemals irgendwelche Urheberrechte an Unix verkauft hätte. Und dass den Netzwerkern 3,5 Millionen US-Dollar Schadensersatz zuständen. Geld, das SCO von kleineren und mittleren Firmen erpresst hatte. (via groklaw)

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.