V1agra gegen den Terror

081227v1agraDie Washington Post hat vom CIA erfahren, dass man inzwischen grosse Erfolge in Afghanistan erzielt, indem man die flotten blauen Pillen an Stammeshäuptlinge verteilt. Der erzielte Vertrauensgewinn sei grösser als bei Geld, Waffen oder Autos, so die US-Schlapphüte. Na, so hatten wir uns den War On Terror nicht vorgestellt, oder? (via, pic: wikipedia, gnu)

1 Kommentar

  1. Na – das hat doch mal was !!! – Da hat die Arbeit der US-Schlapphüte auch mal was Neues ans Tageslicht gefördert -„Pfizer“ heißt das richtige Lösungswort und nicht „Heckler & Koch“ – „Blaue Pillen“ statt „Blauer Bohnen“ – So kriegt man selbst den härtesten Afghanen weich und zaubert ein Lächeln in sein Gesicht.
    Unter solchen Rahmenbedingungen könnte ich mir sogar vorstellen, selbst an einem „Robusten Friedenseinsatz“ teilzunehmen. Bin 58 (und Zivilist), macht aber nix, stehe unter den Bedingungen garantiert meinen Mann – auf Pfiff.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.