Asteroid verfolgt Erde

090126_2009bdAuf einen, kosmisch gesehen, lächerlich geringen Abstand von 650.000 Kilometern kommt der Asteroid 2009 BD demnächst an die Erde heran. Zum Vergleich: Der Mond kuschelt sich bis auf 400.000 Kilometer an den blauen Planeten. Dabei geben die Astronomen volle Entwarnung: 2009 BD kann überhaupt nicht auf die Erde fallen, weil sich die Bahnen nie kreuzen.

Wie das? Naja, der etwa 10 Meter durchmessende Nano-Planet bewegt sich mehr oder weniger auf der Erdbahn. Er fliegt uns also dauernd hinterher, Ende nächsten Jahres driftet er dann weiter und kommt erst zur nächsten Jahrhundertwende wieder zu Besuch. Auf der Nasa/Jpl-Website lässt sich das in einem Java-Applet schön betrachten ein Portraitfoto des eigenwilligen Weltraumkiesels steht derzeit nicht zur Verfügung. (via universetoday)

3 Kommentare

  1. Die Kredite waren auch NIE faul. Oder ist das zu böse? :-)

    Gefällt mir

  2. Ist ja langweilig :(
    Wann kommt endlich der langerwartete Weltuntergang?

    Gefällt mir

  3. Bei so einem kleinen Kiesel, wie du schon sagst, muss man nicht mal Entwarnung geben. Wurde der Asteroid tatsächlich in die Atmosphäre eintreten, käme hier unten wahrscheinlich sowieso nichts grosses mehr an.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.