Microsoft feiert neue DRM-Party

090127msnAnbieter wie eMusic, Amazon, Real Networks verkaufen schon länger MP3-Musik ohne Kopierschutzgenerve. Freies Kopieren im Preis inbegriffen. Vor kurzem liess auch Apple den DRM-Unsinn weg und bietet seither Files ohne Blockiersoftware an. Nur Microsoftweiss es wieder mal besser und startete MSN Mobile Music, mit Downloads für Mobiltelefone, in Grossbritannien.

Songs kosten 1 Pfund 50 (1,60 €), Klingeltöne 4 Pfund 05 (4,33 €) und Videos 2 Pfund 77 (2,96 €). Gar nicht mal so billig, vor allem, weil das integrierte Digitale Restriktions Management das Überspielen auf ein anderes Mobilgerät oder einen PC verhindert.

Dafür versichert die Website freudig: „Wenn du die Musik einmal kaufst, kannst du so auf deinem Gerät so oft abspielen, wie du willst!“ OMFG. Wetten, wenn das wieder niemand kaufen will, sind die Piraten schuld. Oder die Finanzkrise. Oder beides. (via arstechnica)

10 Kommentare

  1. Heiliger BimBam! Wieso kostet ein Klingelton so viel mehr als der eigentliche Song? Man kann doch schon länger die mp3 auf dem Handy als Klingelton nutzen.

    Liken

  2. Du hast das beste vergessen: Auf die Frage hin, was denn passieren würde, wenn man ein neues Handy kauft, gab der Microsoft-Sprecher als Antwort: „Ich denke das wissen Sie.“

    Wenn das mal nicht dreist ist…

    Wieso tun die das?

    Und damit kommen wir auch zur Antwort, die auch die Frage von obigem anonymem Kommentator beantwortet: Weil sie es können!

    Liken

  3. naklar!
    das das britische empire, und das grosse spanische königshaus nicht mehr auf den weltmeeren no°1 sind, daran iss ja auch käptn sparrow schuld!
    hihi.
    ich freu mich schonaufden tag wenn bill gates insolvenz anmeldet!
    mfg moussa!

    Liken

  4. [ @BAReFOOT: Wieso tun die das? ]

    „die“ tun das weil MS (wie viele andere auch) nichts weiter ist als ein konzern voller raff- und machtgieriger neoliberalfaschistischer ar…löcher, die den hals nicht mehr voll genug bekommen können (ausgenommen die ganz kleinen unbedeutenden schrauben im getriebe welche sich „für’n appl und nen ei“ krumm-schuften dürfen)!

    deswegen tun „die“ das.

    Liken

  5. Die tun das, weil es die Aufgabe eines Unternehmens ist Gewinn zu machen.

    Jeder kann jedes beliebige Produkt zu jedem beliebigen Preis anbieten. Wenn er zu seinen Konditionen Käufer findet, schön für ihn. Wenn nicht, bleibt ihm die Wahl, nichts zu verkaufen oder seine Bedingungen zu überdenken.

    Das nennt sich Marktwirtschaft. Wenn sie Kunden finden die trotz all der Anderen besseren Angebote bei ihnen kaufen, warum sollten sie das Geld nicht nehmen?
    Sollen sie sie Vollpfosten doch rupfen.

    Anders sieht das in Bereichen aus, wo die Verbreitung von vergleichbaren oder besseren Alternativen nicht so gut ist oder historische Monopole kartellrechtlich bedenklich ausgenutzt werden.

    Liken

  6. „Die tun das, weil es die Aufgabe eines Unternehmens ist Gewinn zu machen.

    Jeder kann jedes beliebige Produkt zu jedem beliebigen Preis anbieten. Wenn er zu seinen Konditionen Käufer findet, schön für ihn. Wenn nicht, bleibt ihm die Wahl, nichts zu verkaufen oder seine Bedingungen zu überdenken.

    Das nennt sich Marktwirtschaft…“

    Das ist eine sehr naive Ansicht, meiner Meinung nach.

    Schauen wir uns mal die Realität an, wo
    Lobbyisten die Politik beeinflussen,
    elementare Regeln der MW gebrochen werden,
    unter der Gürtellinie gekämpft wird,

    Die Theorie klingt schön, Praxis ist was anderes, denn das schöne Modell, von dem du schreibst, geht davon aus, das der Konsument frei entscheiden kann. Aber kann er das?
    Nix für ungut ;)

    Liken

  7. Wenn ich mich mal selbst zitieren darf:

    „Anders sieht das in Bereichen aus, wo die Verbreitung von vergleichbaren oder besseren Alternativen nicht so gut ist oder historische Monopole kartellrechtlich bedenklich ausgenutzt werden.“

    Ich bezog mich ausdrücklich nur auf die Situation im Onlinemusikhandel und vergleichbare Situationen (Bekleidungshandel, …). Wer zu solchen Bedigungen Waren kauft (aus Markenbewusstsein, Dünkel, Blödheit, … wie man es auch immer nennen will) obwohl massenweise bessere Alternativen bestehen, dem gehört es nicht anders.

    Alles Andere habe ich mit dem letzten Absatz von dieser Aussage ausgeschlossen.

    Liken

  8. Bei derartigen Luxusgütern gehe ich davon aus, dass sich die Kunden entweder informieren oder so wenige davon erwerben, dass es den Aufwand für die Information nicht lohnt.

    Bei Dingen des täglichen Bedarfs sehe ich ebenfalls eine Schutzfunktion vor dem „reinen Markt“ als notwendig an. Aber ich kann sehr gut ohne Downloadmusik, Boss-Klamotten, BluRay Player oder ähnliches leben.

    Das Problem sind nicht die Angebote sondern dass sich gewisse Leute alles aufschwatzen lassen. Da hilft aber keine Regulierung des Angebotes. Hier müssten klare Einschränkungen für den Vertrieb her. Und unterstützend würde auch etwas Allgemeinbildung und gesunder Menschenverstand nicht schaden. Aber damit drifte ich wieder in den Bereich der frommen Wünsche ab. ;-)

    Liken

  9. jo, jeden morgen steht ein dumemr auf…. nur ich treff den leider nie :o(

    Wenn die den Shop damit ans laufen bekommen.. schön für sie, wenn nicht brauchen die aber auch nicht zu jammern.
    Und in der Wirtschaft (insbesondere bei Großunternehmen) wie auch in der Politik wird dort immer nach irgendwohin beeinflusst. Wenn man keinen Plan von der Materie hat und von anderem den Mund wässrig geredet bekommt kann sich auch sowas gut anhören.

    Nokia bietet in GB (afaik) manche handys mit einer Musik-Flatrate inklusive für ein Jahr an.
    (In Dland leider nicht.. da gibts nur 5€ Gutschein *grml*)

    Liken

  10. @ fangorn:
    Ok, du hast ein paar Einschränkungen aufgezählt, aber man müsste diese noch weiter fassen. Dass z.B. so viele Markendeppen rumlaufen, beruht ja auch nicht auch nicht auf freier Willensbildung, sondern eher auf jahrelanger Konditionierung duch Werbung, gesellschaftlichen Druck etc.

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.