Italien: Grossangelegter Ampelkamera-Betrug

Nachdem ein einzelner Polizist die Sache aufgedeckt hatte, wird nun gegen mehr als 100 Italiener, darunter 63 Polizeibeamte, wegen Ampelkamera-Betrugs ermittelt.

Nach der Installation des T-Redspeed Systems in mehr als 300 Regionen wurde heimlich die Umschaltzeit der Verkehrsampeln von Gelb auf Rot halbiert.

Das Gesamtvolumen des Betrugs wird auf rund 100 Millionen Euro geschätzt. Von den zusätzlichen Einnahmen profitierten die Beschuldigten, der Hauptverdächtige steht derzeit unter Hausarrest. (via BBC) (pic abhi here, CC)

3 Kommentare

  1. Häh ?
    Wieso Profitiert der Beschuldigte der in Hausarrest ist ?
    Rotlichtverstöße gehen in Italien doch auch nicht an Firmen sondern an Behörden oder irre ich mich da ?
    Ergo dürfte sich doch auch keine Privatperson dran bereichern können, gell ?

    Gefällt mir

  2. Ok. Dann in einfach: Die Bullen haben Kohle abgezogen, der Erfinder des Schwindels sitzt zu Hause statt in U-Haft.

    Gefällt mir

  3. Der Erfinder des T.-Redspeed-Systems war unschuldig. Er hatte lediglich die Geräte patentieren lassen und an Gemeinderäte in Italien verkauft. Die Manipulation erfolgte nach dem Verkauf durch Beamte der jeweiligen Kommunalpolizei. Simpel, oder? Der Ingenieur, der eben die Geräte erfand, war auf die Interessen von mächtigen Leuten gestoßen, daher der Versuch, ihn auszuschalten, um den Markt für andere Firmen frei zu machen. Er arbeitet wieder, denn die Anschuldigungen gegen ihn erwiesen sich als falsch. Wer ein Genie ist, kann nicht in Italien bleiben. Entweder verläßt er das Land oder er geht unter. Bitte die Seite aktualisieren (denken wir mal an das Lied von Reinhard Mey „Was in der Zeitung steht“)

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.