Britannien: Völlige Aufhebung von Datenschutz geplant

0903031984coverDas britische Parlament beschäftigt sich derzeit mit Absatz 152 der „Coroners and Justice Bill“.

Danach soll es jedem Angehörigen der Regierung (auch der Regionalparlamente) möglich sein, alle über einen Bürger erhobenen Daten anzufordern und für alle ihm geeignet erscheinenden Zwecke zu nutzen, ohne den Betroffenen darüber in Kenntnis zu setzen.

Das präzise Gegenteil von Datenschutz. Ja, natürlich auch über nationale Grenzen hinweg. Das war uns natürlich klar, und wir haben es alle kommen sehen, aber hier ist der erste Schritt zum völlig und uneingeschränkt gläsernen Bürger: Behörden machen mit allen Daten, was sie wollen, ohne Begründung und völlig legal.

In anderen Worten: Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei und Unwissenheit ist Stärke. Danke.

(via slashdot, originalgesetzestext)

9 Gedanken zu „Britannien: Völlige Aufhebung von Datenschutz geplant

  1. Zitate von ein paar Kollegen:

    „Aber einen an der Klatsche hamse wohl …“

    „Interessant! Kriegen wir das auch? – Langsam fühl ich mich nicht mehr sicher in meinem Land.“

    „Britannien ist doch ne Insel, richtig? Macht sich da vielleicht die jahrhundertelange Inzucht bemerkbar? Oder wäre das zu gehässig?“

    „Frei nach Carl Theodor Körner: Oh Volk steh auf, und mach was dagegen!“

    Ich sag nur, dass das in Deutschland nicht passieren darf!

    Gefällt mir

  2. Klar haben die Leute einen an der Klatsche. Aber sein wir mal ehrlich. Wer geht für SO etwas auf die Strasse.

    Die meisten Leute haben doch schlimmere Panik Ihren Arbeitsplatz zu verlieren – wegen der 9 Kredite, die es abzuzahlen gilt – und da macht man doch nicht den Lauten. Immer schön weiter Duckmäusern und den Lobby’s erlauben die Politiker zu bestechen.

    … und irgendwann kommt dann wieder ein kleiner Adolf an die Macht – wenn die Oberen es mal wieder zu weit getrieben haben. Das kann dann aber – wie wir es ja schon erlebt haben – ganz schnell in die falsche Richtung abgehen …

    Wenn man sich so anschaut, wie sich die Welt in den letzten 20 Jahren verändert hat. Meine Güte – ganz schön heftig alles.

    Grüße aus Phuket

    Gefällt mir

  3. ick sage nur:
    der vater des gedanken ist da wohl „das büro für informationswiederbeschaffung“
    da -daaaaa….da da da da da da da daaaaaaaaaaaa…….brazil

    Gefällt mir

  4. Das ist nur die konsequente Weiterentwicklung dessen, was sie – auch in Deutschland – für unsere Bankkonten schon durchgesetzt haben.

    Wird auch auf dasselbe hinauslaufen.

    WIMRE haben sich die Banken mockiert, dass innerhalb von 14 Tagen mehrere Hunderttausend Anfragen von Beamten nach den Besitzständen von Einzelpersonen gestellt wurden. Niemand kann mir erzählen, dass die Beamten hunderttausende Verdächtige im Bereich organisiertes Verbrechen hatten (was die politische Begründung für das Gesetz war)! Da haben viele Beamte die Gelegenheit genutzt um „mal zu sehen, was die Nachbarn so haben“.

    Wenn man einer Bevölkerungsgruppe Macht gibt werden sich immer Subjekte finden, die diese Macht für ihren Vorteil missbrauchen.

    fangorn

    PS: Mein Gott, ich muss dringend meinen Realitätsfilter einschalten, sonst komme ich nicht bis heute Abend ohne mich aus dem Fenster zu stürzen. ;-)

    Gefällt mir

  5. Na, da wird unser Innenwolli Schäuble aber soooo einen Hals bekommen, wenn die Inselaffen so feine Sachen machen dürfen und er sich an lauter blöde Gesetze halten muss.

    Da ist es ja kein Wunder, dass hier immer mehr Terroristen auftreten. Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt! Gebt den Politikern freie Hand. Die wissen, was das beste für uns ist.

    Gefällt mir

  6. das beste wär wohl wenn man alle unterwasserkabel nach britannien kappt, den schäuble dahinjagt, und dann eine hundert meter hohe bleikuppel um die insel errichtet… :)

    Gefällt mir

  7. Über kurz oder lang wird’s bei uns auch so aussehen, da könnt ihr euch ja sicher sein… und die Europol wird immer stärker ausgebaut :) Europa wird zum Überwachungskontinent.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..