Vatikan hält Darwinkonferenz ab

0903031859_origin_carrollUm das 150jährige Erscheinungsjubiläum von Darwins „Entstehung der Arten“ zu feiern, will die katholische Kirche eine internationale Wissenschaftskonferenz abhalten. Fachleute aller Sparten (ja, auch Kleriker) sollen dann diskutieren, wie sich die Evolutionstheorie und kirchliche Lehre vereinbaren lassen. Anders als im Fall Galileis habe die Kirche nie wirklich Herrn Darwin und seine Erkenntnisse verdammt. Ok, aber ich frage mich trotzdem, ob die im Vatikan erscheinenden Häretiker und Atheisten unter allen Umständen freies Geleit geniessen werden, oder ob es doch zu „bedauerlichen, aber unvermeidlichen“ Zwischenfällen kommen wird. (via BBC)

4 Gedanken zu “Vatikan hält Darwinkonferenz ab

  1. Ist doch scheess egal, da sieht man mal wie egal die kirche geworden ist, wenn sie nicht mehr einfach etwas verteufeln kann, sondern sich mit wissentschaftler zusammensetzen muss..
    Ich find das total bescheuert.

    Gefällt mir

  2. halte die leute dumm – dann fressen sie dir aus der hand … und glauben alles.

    Jau – in Zeiten von Internet / Wikipedia / und der Google-Suchfunktion haben dieser altertümlichen Sekten schon einen schweren Stand 8-)

    Als ich vor 25 Jahren aus der Kirche ausgetreten bin, hatte ich doch wirklich (ein wenig) Bammel. So von wegen nicht-mehr-in-den-Himmel-komm und so.

    Aber ich bin jetzt wirklich froh, daß ich diesen Verein – oder besser gesagt – diese _Firma_ nicht weiter unterstützt habe.

    Grüße aus Phuket

    Gefällt mir

  3. @crosbow: Du musst Religion als einzigen großen schizophrenen Wahn (delusion) sehen. So Leute haben sich die Scheinwelt ja aufgebaut, um lebensfähig mit der Realität umgehen zu können, die sie so gar nicht begreifen können.
    Das heisst aber, dass sie sie um alles in der Welt aufrechterhalten müssen. Für das Hirn ist der Zusammenbruch der eigenen Realität absolut äquivalent zum Tod. Auch für und alle. Nur haben wir wahrscheinlich etwas gesündere Realitäten. (Man muss dabei bedenken dass jeder immer nur ein Modell der echten Realität ausserhalb in sich rumträgt, und diese niemals direkt erfahren können wird.)

    So gesehen ist es absolut vorhersehbar, dass sie sowas bei jeder Dissonanz zwischen innerem Modell und Erfahrungen machen müssen und werden, die sie unmöglich länger ignorieren können.

    Wer was gegen „religiöse Irre“ und abergläubische Personen tun will, der sollte was *für* sie tun. Erstens gilt es, die Ursache zu finden, die dazu führte, dass die Leute solche Probleme mit einer mit uns kompatiblen Realität haben. Und zweitens gilt es, ihnen die Angst davor zu nehmen die Realität anzunehmen, indem wir sie als etwas für diese Personen wunderbares, (vom Leid) erlösendes, *in ihrem System* mehr Sinn ergebendes darstellen, an das sie auch glauben können. Meistens sind es ganz bestimmte, aber sehr tief unterbewusste Dinge, die man dazu hervorgraben muss.
    Aber man darf nie ignorieren: Jeder darf den Scheiss glauben den er will. So lange er keinem schadet (sehr wichtig), lasst sie doch. Nur wenn solche Leute uns nahe stehen, und man weiss, dass sie selber darunter leiden oder schaden nehmen, dann ist etwas Hilfe (im interesse der Person!) denke ich Ok.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..