CIA-Folter in Guantanamo brachte keine Ergebnisse

090331abu-zubaida1Die unmenschlichen Verhörmethoden der CIA im Lager Guantanamo und anderswo führten nachweislich zu keinerlei greifbaren Resultaten. Die dort gequälten angeblichen Terroristen, wie der 2002 aus Pakistan entführte Abu Zubaida, gaben zwar Mengen von Informationen preis, die sich aber im Nachhinein sämtlich als falsch herausstellten.

Das berichtet die Washington Post unter Berufung auf hochrangige US-Regierungsmitarbeiter. Andere US-Politiker und Beamte bestreiten allerdings nach wie vor, dass irgendwelche Fehler gemacht wurden.

(via washingtonpost) (pic huffpost)

(pic huffpost)

5 Kommentare

  1. Ist es nicht mittlerweile Grundwissen der Geheimdienste und Millitärs *zivilisierter* Nationen, dass Folter keine brauchbaren Ergebnisse hervorbringt?

    Nun gut. Niemand hat gesagt dass die jemals brauchbare Ergebnisse wollten. ^^

    Gefällt mir

  2. Nicht alles was ein Sträfling sagt muss für die Nation neu sein. Von daher findet man doch sehr schnell heraus, wer lügt, und wer nicht. Und um eine Person zu überprüfen stellt man doch zu aller erst die Fragen, auf die der eigene Geheimdienst bereits Antworten hat.

    Wenn jetzt einer sagt osamas HQ befindet sich in Al-Abin, aber bereits vor Wochen eine Aktion in Al-Shadam von den USA ausgeführt wurde, bei der sich bestätigt hat, dass dort das HQ liegt, sollte doch klar sein, dass die anderen Aussagen des Zeugen nicht gerade vertrauenswürdig sind.

    Ergo noch mehr Folter.

    Wer sagt, Folter sei ineffizient, der sollte sich vorerst einmal im Internet belesen.
    Wie, wenn nicht durch Folter informationen über die feindliche Nation erlangen?

    Spionage ist sehr aufwendig und teuer (Satellit / Persona).
    Computerhacken benötigt fulminantes Fachwissen.
    ..

    Gefällt mir

  3. @Kohloe: Achso, jemanden der 5 Jahre schon in Guantanamo sitzt hat genau welche aktuellen Informationen, die man mit Folter effizient aus ihm rausholen kann?

    Gefällt mir

  4. @Shock: Woher soll ich wissen was der für infos hat?

    Gefällt mir

  5. Ein ganz normales Mittel um an feindliche Informationen zu gelangen! Wurde schon immer so gemacht und wird definitiv weiterhin praktiziert (ob das nun erpressung ist … egal auch eine art „folter“ oder was auch immer man sich einfallen lässt)
    NUR: OFFIZIEL macht dat keiner, hat es nie gemacht und findet es grausam das andere es machen …. So ein pseudo humanistisches „Wir sind die Guten“ gelaber ARRRRRR

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.