Berlusconi droht mit Zensur, Presse schlägt zurück

090413berlusconiPressefreiheit? Sowohl die Berichte über das trampelhafte Auftreten Berlusconis beim G20-Gipfel als auch sein peinlicher Vergleich der Zeltlager voller Erbebenopfer mit sommerlichem Camping sind in italienischen Medien so gut wie gar nicht zu finden.

Nicht nur die von der Familie Berlusconi kontrollierten privaten TV-Sender und Zeitungsverlage, sondern auch die „freie“ Konkurrenz befürchten ernste Konsequenzen nach unverhüllten Drohungen des italienischen Staatschefs gegen nicht gleich geschaltete Medien.

Die britische Tageszeitung „The Guardian“ entschloss sich daher zu einem ungewöhnlichen Schritt. Der Artikel „Silvio Berlusconi kann vor den gehorsamen italienischen Medien herumpoltern“ von der Korresponentin und ehemaligen Abgeordneten Tana de Zulueta in Rom wurde sowohl auf englisch wie auch auf italienisch veröffentlicht. Damit es wenigstens ein wenig freie Information gibt. Hut ab.

(via guardian, guardian italiano, mediachannel)

4 Kommentare

  1. Diktatur – pur…

    Gefällt mir

  2. Il duce ;-)

    Gefällt mir

  3. Unglaublich wie viele Jahre dieser TYP schon seine SPIELCHEN spielt ….. Hat er die Italiäner so gut im Griff ?? Oder ist er der OBER-DON????

    Gefällt mir

  4. Das Bild ist ja mal mehr als passend!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.