US-Bundesstaat will Jugendpornografie legalisieren

090413sextingNachdem in den USA mehrere Teenager wegen dem Verschicken eigener freizügiger Bilder an ihre Partner oder Freunde vor Gericht gestellt werden sollen, bereitet die Legislative des US-Bundesstaats Vermont ein Gesetz vor, das einvernehmlichen Austausch von textilarmen Bildern zwischen 13 bis 18jährigen ausdrücklich erlaubt.

Die Initiative hat breite Unterstützung, sowohl in der Bevölkerung als auch in der Politik Vermonts. Allerdings sagt man diesem Bundesstaat seit langem nach, er würde besser nach Kanada passen als in die USA. Der allgemeine Konsens geht dahin, dass man es zwar nicht gut, oder sogar ein wenig pervers findet, wenn Jugendliche einander Nacktbilder aufs Mobiltelefon schicken (a.k.a. „sexting“), wolle diese dafür aber auch nicht zu Sexualstraftätern stempeln.

In Deutschland fehlt diese wichtige Unterscheidung noch, hier könnte es noch eine Weile dauern, bis die Vernunft wieder zu Wort kommt.

(via burlingtonfreepress)

6 Gedanken zu “US-Bundesstaat will Jugendpornografie legalisieren

  1. Hier wird man aber gottseidank nicht wirklich vor Gericht gezerrt wegen sowas.
    Was kommt demnächst? Die USA verbietet 15-jährigen, sich einen runterzuholen? Und diese reagieren darauf mit zwanghaften Massenvergewaltigungen und Tod durch Samenvergiftung und Geschlechtsteilexplosion? ^^
    Na dann viel Spaß. ;)

    Gefällt mir

  2. @BAReFOOt – du hast echt nicht viel ahnung von den USA, oder? es gibt tatsächlich eine ganze reihe staaten in denen selbstbefriedigung verboten ist. auch einige in denen fellatio (auch unter ehepartnern) unter strafe steht. genauso staaten in denen es verboten ist kleidungsstücke in der öffentlichkeit zu tragen auf denen zB. „FUCK“ gedruckt steht. etc. usw.

    Gefällt mir

  3. @DOM

    BSPLe:

    # In der Stadt Champaign in Illinois ist es gesetzlich verboten, in den geöffneten Mund seines Nachbarn zu urinieren.

    # In Pensacola/Florida ist es strafbar, weniger als 10 Dollar bei sich zu führen.

    # Der Senat des Staates North Carolina verabschiedete 2001 ein Gesetz, welches verbietet, in Gegenwart einer Leiche zu fluchen.

    # In der amerikanischen Stadt Fairfax (nahe Washington) darf nur in Schlafzimmern geschlafen werden. Das Übernachten in anderen Räumen ist gesetzlich verboten.

    # Harte Zeiten für Handarbeiter – in North Carolina ist die Masturbation gesetzlich verboten.

    # Wenn in North Carolina ein Mann und eine Frau sich in einem Hotel als Ehepaar ausgeben, dann sind sie nach einem Gesetz des Staates mit sofortiger Wirkung legal verheiratet.

    # Die Gemeinde Locust in Pennsylvania verbietet es ihren mänlichen Einwohnern, in der Öffentlichkeit mit einer Erektion herumzulaufen. Zuwiederhandelnde können mit bis zu 3 Monaten Knast bestraft werden.

    # In Arkansas darf ein Ehemann nach einem Gesetz seine Frau schlagen, allerdings nicht öfter als einmal im Monat.

    diese und andere idiotien (nicht NUR aus den USA) sind u.a. bei folgendem LINK zu finden (und NEIN! es ist keine witzseite – auch wenn man es unter allen umständen annehmen möchte das es fast unmöglich scheinen will dass menschen in der westlichen welt und im 20/21zisten jahrhundert, wirklich so dermaßen blöde und verödet in der birne sind dass solche unendlich dämlichen dinge tatsäclich in (mehrheitlich heute noch) GÜLTIGE gesetze gegossen wurde. man möchte darüber schmunzeln, aber sogleich vergeht es einem wieder wenn man weiß/mal mitbekommen hat das tatsächlich menschen auf grundlage dieser absoluten schwachsinnigkeiten zT. erhebliche strafen zahlen mussten/müssen oder sogar zT. jahrelange haftstrafen verbüßen/verbüßen mussten):

    http://www.unmoralische.de/law.htm#mann

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.