US-Studie: Pornos verführen Minderjährigen zur Ansicht, Sex würde Spass machen

090413onion_pr0nEine Fernsehdiskussion über eine aktuell veröffentlichte US-Studie zu den Wirkungen von Pornografie auf Minderjährige gibt uns wichtige Denkansätze: So kritisiert US-Sachbuchautor Duncan Birch („The Pleasure Myth“), Porno-Movies würden Heranwachsenden ein völlig falsches Bild vom Geschlechtsverkehr vermitteln.

Die Teenager müssten danach annehmen, Sex sei unterhaltsam und anregend, und nicht, wie in Wirklichkeit, ein deprimierendes und erniedrigendes Erlebnis. Auch sei es unverantwortlich, Pornodarsteller bei wiederholten Orgasmen zu zeigen – ein Erlebnis, dass Mr. Birch nach Eigenauskunft in seinem ganzen Leben noch nicht hatte.

Natürlich wanderte die Diskussion danach in Richtung der allgemein kontrovers betrachteten Computerspiele ab, auch hier bemängelten die Experten die fehlende Verantwortung der Spieleentwickler. So würde etwa Grand Theft Auto IV das Aufgabeln von Prostituierten als leichte Übung darstellen, statt als nervenaufreibende Notwendigkeit des urbanen Alltagslebens.

Statt dessen forderten die Podiumsteilnehmer Spielelement wie „Vermeide Augenkontakt mit deiner Ehefrau“ oder „Drück dich um das gemeinsame Frühstück“, um Jugendliche so besser auf die Erfordernisse des täglichen Lebens als erwachsenes Mitglied unserer Gesellschaft vorzubereiten. Die Diskrepanz zwischen Unterhaltungsmedien und Realität, das sind sich die Fachleute einig, ist erschreckend.

Warum sehen wir solche, schonungslos enthüllende Sendungen nicht im deutschen Fernsehprogramm? Was tut die Regierung dagegen? Wo ist Ursula von der Leyen, wenn man sie braucht? Unten der Mitschnitt als YouTube-Video.

(via the onion) (the onion, klar?)

11 Kommentare

  1. Dabei weis doch jeder, dass Sex in Wirklichkeit harte Arbeit ist *lach*

    Gefällt mir

  2. april april?

    Gefällt mir

  3. Bisschen spät für einen Aprilscherz. Ich glaube der frustrierte Versager Duncan Birch meint das tatsächlich alles ernst. Tja, irgendwie finde ich das gut, denn so meidet er wenn möglich die eigene Fortpflanzung. Und davon haben wir doch alle was. ^^

    Gefällt mir

  4. Ok, ich hab übersehen dass „Duncan Birch“ auch in dem The-Onion-Video vorkommt. Aber The Onion war ja noch nie witzig. Oder Titanic. Oder alles andere in der Richtung. Das ist die Art von Humor die so unwitzig ist, dass sie wieder unwitzig wird.

    Gefällt mir

  5. “ ein deprimierendes und erniedrigendes Erlebnis“ XD LOL

    Gefällt mir

  6. Ach, Sex macht keinen Spass? Dann lass ichs besser gleich bleiben und bleibe Jungfrau. ^^

    Gefällt mir

  7. tja, das kommt bei mir ein paar (lol) jahre zu spät :)

    Gefällt mir

  8. heute kommt auf ZDF um 22:15 die 37° Sendung „Generation Porno – Wenn Kinder hartem Sex begegnen“

    „Alina (14), Cecile (14), Kristian (15) und Jakob (13) sind ganz normale Teenager. Sie gehören zu der Generation, die mit frei verfügbaren Hardcorefilmen, pornografischer Musik und sexualisiertem Fernsehprogramm aufwächst. Was bewirken die Bilder in den Köpfen junger Menschen?“
    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/14/0,1872,1020910,00.html

    Gefällt mir

  9. Na das muss ich mir doch anschauen, danke für den Tip. :)

    Gefällt mir

  10. Wenn ich schön höre, Sex sei „ein deprimierendes und erniedrigendes Erlebnis“, da frag ich mich echt wie der Typ aussieht, der das geschrioeben hat… Der muss ja so abtörnent sein, dass keine ihn will…

    Gefällt mir

  11. Lernt man aber auch bei two and a half men

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.