Kommandozeilenbenutzer sind verdächtig

090416calixteBoston, USA: Nachdem irgend jemand eine Email an die Verteilerliste des ‚Boston College‘ geschickt hatte, um darin einem Kommilitonen alternative erotische Orientierung zu unterstellen, fand die Campuspolizei schnell einen Hauptverdächtigen. Man erreichte eine richterliche Genehmigung für die Durchsuchung des Wohnraums von Riccardo Calixte mit folgenden Begründungen:
– er hat Informatik studiert und gilt unter seinen Freunden als Fachmann
– er wurde regelmässig mit fremden Laptops angetroffen, die er nach seinen Angaben „reparierte“
– er benutzt zwei unterschiedliche Betriebssysteme, um seine illegalen Aktivitäten zu verschleiern. Eines ist das normale College-Betriebssystem, das andere hat einen schwarzen Bildschirm mit weissen Buchstaben für die Eingaben.

Auf dieser Basis nahmen die Polizisten am 30.März eine Durchsuchung vor und packten alle Computer, das Mobiltelefon, zwei iPods, Festplatten, Flash-Speicher, eine Digitalkamera und natürlich die Ubuntu Linux CD des Studenten ein. Alle diese Dinge liegen seither auf der Polizeiwache.

Nun hat die Electronic Frontier Foundation einen Anwalt geschickt, um dem Justizopfer zu helfen. Die Hausdurchsuchung sei illegal gewesen, so die EFF, da erstens kein Verbrechen vorliegt und zweitens das illegal beschlagnahmte Eigentum des 21jährigen zurück zu geben sei. Das Verfahren dauert noch an.

(via eff, eff)

8 Kommentare

  1. Holy shit – das wird ja immer wilder … Hey – ich habe mit CP/M angefangen – und mich über ur-alte DOS-Versionen zum WinDoof hochgekämpft. Bin ich jetzt verdächtig ???

    Ach ja – ab und an benötige ich auch den Linux-Prompt um meine Server in Deutschland zu warten. Die spinnen, die Römer.

    Gefällt mir

  2. Ok, dann bin ich auch schuldig. Gibt es eine Selbsthilfegruppe? Ach, ich bin ja schon dabei…

    Gefällt mir

  3. @Makkus
    Leute wie Dich, vor allem, wenn sie weiterhin weiße Buchstaben auf schwarzem Bildschirm verwenden, nennt man gemeinhin „Fundamentalisten“! Und die sind ja bekanntlich gefährlich. Wundere dich also nicht, wenn der Wolle dich schon auf lange auf dem Kieker hat. ;)

    Gefällt mir

  4. huaaa hilfe… sie simd überall!!!!
    wer denkt, die einzigen, die keine anhnung von dem neuen „terroristischem werkzeug“ a.k.a computer/internet haben, sind die in der chefetagen von musik-konzernen, ….neneeneeeeenee
    glaubt mir, sie sind überall.
    und sie haben keine angst zu bekennen!
    mfg moussa….wilkommen in der selbsthilfegruppe ev.

    Gefällt mir

  5. Auch ich bekenne mich schuldig des Verbrechens, einen schwarzen Bildschirm mit weißer Schrift zu verwenden. ^^ Obwohl, manchmal ist er auch orange mit grauen Streifen oben und unten oder blau mit einem einzelnen schwarzen Streifen unten.

    Mein GOTT, wie dämlich kann man sein?

    Gefällt mir

  6. Oh ja, Anonym hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Wenn ich sehe, was jeden Tag an unfähigen Usern bei und Admins landet, obwohl der Helpdesk schon rund 95% abfängt, könnte ich manchmal die Krise bekommen. Da wir einem immer wieder bewusst, dass IT für uns zwar ein völlig selbstverständlicher Bestandteil unseres Lebens ist, wir damit aber leider immer noch in der Minderheit sind. Es wird wohl auch noch 10-20 Jahre dauern, bis die aktuellen Fortschrittsfeinde ausgestorben sind. Dann müssen wir uns nur noch mit denen Rumschlagen, die ihre wirtschaftlichen Interessen gefährdet sehen. Aber vielleicht hat bis dahin ja auch schon der wütedende Mob Neoliberale und Konsorten aus dem Land gejagt. Nicht, dass ich dran glauben würde…

    Gefällt mir

  7. Linux-Benutzer leben gefährlich ……

    … zumindest in den USA.

    auf der Basis folgender Begründung:

    „… er benutzt zwei unterschiedliche Betriebssysteme, um seine illegalen Aktivitäten zu verschleiern. Eines ist das normale College-Betriebssystem, das andere hat einen schwarzen Bil…

    Gefällt mir

  8. Wow – starkes Stück!

    Am besten auch gleich ein paar Bücher wegsperren: sowie zB „Die Diktatur des schönen Scheins“ – da werden diese ominösen weissen Buchstaben auf schwarzem Grund auch noch verherrlicht!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.