Google: Bilder statt Captchas

090420google_pic_captchaDie im Internet (fast) allgegenwärtigen Captchas zur Identifizierung humanoider User (im Gegensatz zu Bots) verlieren langsam, aber sicher ihre Wirkung. Die Bots werden einfach immer besser, oder zumindest ihre Programmierer. Jetzt haben Google-Mitarbeiter ein Forschungspapier vorgestellt, indem sie die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zu einem neuen Lösungsweg des Problems vorstellen:

Bilder, und ihre korrekte räumliche Orientierung. Wie auf dem Pic oben zu sehen, hätte der User dann nur mit Hilfe eines Sliders (per Maus, Cursortasten oder Touchpad) das gezeigte Bild in die „richtige“, senkrechte Position zu drehen.

Bots haben mit so einer Aufgabe extreme Schwierigkeiten, zumindest, wenn das Bild keine Landschaftsaufnahme mit blauem Himmel oben dran ist. Ich bin gespannt, wie sich die Sache in der Praxis bewährt.

(google pdf via cnet)

7 Kommentare

  1. da werden die botprogrammierer sicher auch wieder mitkommen, und die ergebnisse könnt man dann ja reversen und in der KI-entwicklung einsetzen…

    Gefällt mir

  2. Und die Sehbehinderten werden ihre wahre Freude damit haben…

    Gefällt mir

  3. Naja, ist ja nicht so dass die Screenreader derzeitige Captchas vorlesen könnten. Insofern ändert sich da nichts…

    Dachte allerdings dass in animierten Captchas der nächste große Trend sind…

    Gefällt mir

  4. Letztens erst gesehen beim (unsäglichen) Windows Live-Dingens, da war am Captcha n Lautsprecher-Button befestigt. Prinzipiell ja auch nicht schwer die Text-zu-Sprache Erzeugung, aber wie will man das Beispiel da oben barrierefrei hinbekommen *grübel* ?

    Gefällt mir

  5. Nette Idee, ebenso gibts aber auch systeme die als Captcha schreiben:“ vergiss das was da steht und tipp einfach eine 1 in das Feld“ ..oder irgendwas mit Uhrzeit ablesen etc.

    Barrierefrei… hm, also wenn ich annehme das jemand dasda nicht lesen kann, wie soll er dann mit dem Rest auf der Webseite klarkommen? Bei einigen kann man ja nichtmal mehr die Schriftgröße verändern…

    Gefällt mir

  6. Also mir wäre das neue System sehr recht. Egal ob mit oder ohne Barriere. Die aktuellen Captchas bilden nämlich für mich schon eine Barriere, obwohl ich einigermaßen gut sehen kann. Auf manchen Seiten brauche ich x Anläufe, weil ich anscheinend schlechter im Captcha-entziffern bin, als ein landläufiger Bot :(

    Das sollte mir zu denken geben ;-)

    Gefällt mir

  7. Das Beispiel oben ist sehr anfällig gegen Brute-Force – der Slider kann nur grob sein, wird vermutlich nie (oder sehr selten) am 0-Punkt bereits richtig stehen – andere Punkte werden kurz auf die Häufigkeit der Treffer überprüft und entsprechend ebenso gemieden – e voila sollte die Trefferquote bei min. 1/3 liegen.

    Grobe Bildbestimmung an sich ist eben kein sehr komplizierter Vorgang – wo’s lukrativ ist wird der Screenshot sogar per FPGA analysiert, ergo in Echtzeit wie vom Menschen. Dann eher doch Textaufgaben – nur dafür ist eben Otto-Normal tatsächlich eher unter dem Niveau eines Bots – keine Lust zu lesen, zu rechnen, zu denken.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.