Satellitensegel, für den letzten Flug

090505ideasEin bekanntes Problem: Der Erdorbit ist inzwischen derartig voller Trümmer, ausgebrannter Raketenstufen, toter Satelliten, dass jeden Moment schlimme Kollisionen passieren können.

Wie sorgt man also dafür, dass ungenutzter Weltraumschrott wieder absinkt und in der Atmosphäre verglüht? Beim Jules Verne Raumtransporter, der Routineflüge zur ISS durchführt (siehe 11k2), wird die oberste Raketenstufe nach dem Abtrennen der Nutzlast durch ein letztes Zünden des Antriebs in Richtung Mutterplanet zurückgelenkt; ein kostspieliges Verfahren.

Jetzt haben französische Forscher eine auf den ersten Blick verblüffende Lösung entwickelt: Segel. Nach dem Ende der Nutzungszeit, etwa eines Kommunikationssatelliten, werden dünne Folien mit Hilfe von leichten Armen ausgebreitet und nutzen so die Atmosphärereste bis in 750 km Höhe.

Über Jahre hinweg wird das Weltraumwrack abgebremst und landet am Ende seiner Spiralbahn in der Lufthülle, wo es verglühen kann. (via bbc)

4 Kommentare

  1. Ein Hoch auf die „Wegwerfgesellschaft“ :D !!

    Gefällt mir

  2. Die 12 Tiraden des selbsterklärten Herbert hab ich als Spam markiert und rausgeworfen. Sowas muss echt nicht sein.

    Gefällt mir

  3. Was geht denn hier ab? Langeweile?

    Und zum Artikel:
    Weltraumsegel sind ja nun eigentlich auch ein alter Hut. Nur vielleicht in Kombination mit alten Satelliten was neues.

    Ich fordere hiermit:
    50000€ Abwrackprämie für Satelliten über 10 Jahre!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.