Gipsarm, mit Knochen und Sehnen

090525handTaylor White stammt aus den USA, arbeitet als Illustratorin, lebt in Oslo und hat sich neulich im bösen norwegischen Schnee den Arm gebrochen. Bei einem, wie sie selbst sagt, „epic acrobatic gravity defying swan-dive into the Norwegian snow“. Ah, Schwerkraft. Ein altes Problem.

Dumme Sache, aber zum Glück ist ihre Freundin Heather Tompkins auch illustrationsbegabt (sogar ziemlich, wie man sehen kann) und gestaltete den Gipsarm passend um. Mit Bruchlinie und allem. Knochen, Sehnen, rundrum.

Na also, die Welt kann ja doch schön sein. Der Gips ist 090525hand6inzwischen ab und die beiden, Taylor und Heather, illustrieren weiter. Ich bin natürlich ungeduldig und will lieber heute als morgen die Aufmerksamkeits-ökönomie im Interweb verwirklich sehen, so dass wenigstens Miss Tompkins für die Aktion ‚was Mikropayment abhaben könnte. (via neatorama)

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.