Monopoly: Die Krisenausgabe

090527monopoly_kriseDas verharmlosende Kapitalismus-Spiel Monopoly in der Recession-Edition: Statt Gehalt beim Zug über Los gibt es Arbeitslosenhilfe, man muss sich mit faulen Anlagenscheinen herumschlagen, hat ein folgenreiches Date mit Sarah Palins Tochter Bristol, verdient sich etwas Geld mit dem Verschicken von V1agra-Spam, und verliert an allen Ecken und Enden den Grossteil seines Vermögens durch die Spekulation anderer.

Ich bin nicht völlig überzeugt davon, dass so ein lustiger Abend entstehen kann. Grade bei dem heute bekanntlich überwältigenden Freizeitangebot im Internet… 090527monoply_chance(billshrink via gearfuse)

2 Kommentare

  1. Klingt wie ein Zwischending aus Monopoly und Mankomania (Wo man eine Million verprassen muss. Was schwieriger ist, als man denkt.)

    Kann funktionieren. Mankomania war ganz lustig. Wenn auch nicht so tief wie Monopoly.

  2. Eine zeitgemäße Variante. Wobei mir mein Star Wars-Monopoly trotz allem noch das Liebste bleibt :)


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 884 Followern an