Wie die Abwrackprämie in den USA funktioniert

090620scottclunkerHierzulande bekommt man vom Staat 2500 Euro, wenn man sein Auto verschrottet und ein neues kauft. Irgendeines. Ganz egal. Hauptsache neu. In den USA ist jetzt ein entsprechendes Gesetz beschlossen worden, Kosename „cash-for-clunkers“.

Ab August kannst du ein Auto, das weniger als 18 Meilen (29 km) mit einer Gallone (3,79 Liter) Sprit weit kommt, also mehr als 13 Liter pro 100 Kilometer versäuft, verschrotten und bekommst 3500 bis 4500 US-Dollar vom Staat, abhängig davon wie wenig Sprit dein neues Auto verbraucht.

Ach so. So tief steckt die deutsche Regierung also in den Taschen der Autoindustrie, dass hier tatsächlich keinerlei Bedingungen an den öffentlich finanzierten Autoboom geknüpft wurden.

(via good)

7 Gedanken zu “Wie die Abwrackprämie in den USA funktioniert

  1. omfg der Panda war der Gewinner der Verschrottungsprämie und du fängst mir so einem Quark an? Yippieh! Laut Bild.de wurden 8 Porsche verkauft… WIE SCHRECKLICH!!!!

    Ich frag dich gerne nochmal: Warum das nun wieder?

    Gefällt mir

  2. der Bild sollte man nichtmal das Datum glauben das angezeigt wird….

    Und das unser Vadder Staat allein von der Industrie geleitet wird war ja schon ohnehin klar. Es wird nur immer deutlicher immer offener gezeigt.

    Gefällt mir

    1. Es wird nur immer deutlicher immer offener gezeigt.

      . . . .und zudem immer „ehr-, scham- und skrupelloser. . . .!

      aber daran kann man eigentlich auch sehr schön ablesen wie wenig diese bagage noch des bürgers meinung etwas schert (nämlich einen feuchten dreck) und wie diese (die meinungen der bürger) ihnen (den polit-arschlöchern) samt und sonders am arsch vorbeigehen!

      Gefällt mir

      1. Jepp.
        Wird einem schon immer dreister vor Augen gehalten das man sich lieber zum Lakai der Industrie macht als ein Land zu führen.

        Hmmm…

        Erst wenn der letzte Arbeiter nicht mehr von seinem Lohn leben kann, die letzte Alleinerziehende Mutter nur noch aus Gras und Abfällen eine Mahlzeit für ihr Kind zubereiten kann, wenn „Arbeit macht frei!“ von der Industrie diktiert wird, erst dann werdet ihr sehen das Politik vom Volk kommen muss.

        Nagut, das waren 2 minuten… weiterdichten erwünscht ;D

        Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.