Bethesda kauft id software

090625john-carmackBreaking news: Der Entwickler von Fallout 3, Oblivion, Morrowind und einem Berg anderer gefeierter Games übernimmt die texanische Spieleschmiede id software (Doom, Quake, Wolfenstein etc) und den Mitgründer und langjährigen Chef John Carmack (siehe Bild) mit dazu.

Dieser äussert in einer dazugehörigen Pressemeldung, er sei sei zufrieden mit dem Deal. Da ja bereits neue id Games in der Entwicklung sind (wie ein neues Wolfenstein) und dazu auch Vertriebsverträge bestehen, steigt Bethesda bzw. ZeniMax Media erst danach voll ein. Ich glaube, das ist eine gute Entwicklung.

Und haha, unten ein Microsoft Werbevideo von 1995, in dem Bill Gates in einer Doom-Kulisse eine Rede hält. Schräg. Konnte ich euch auch nicht vorenthalten. (via cnet)

6 Gedanken zu „Bethesda kauft id software

      1. Ach, Mädchen. „idspispopd“ sag ich da nur. Hieß ab Doom 2 „idclip“. :P

        Und wenn man „iddqd“ bei den Mechwarrior-Spielen eingab, explodierte die Roboterkiste sofort. ^^

        Gefällt mir

  1. Mich erschüttert das ganze etwas. Wie, die kann man einfach so kaufen?? Das ist doch id. Das geht doch nicht. Hätten die jetzt Bethesda gekauft, Ok. Aber andersrum?? Schade. Dann heisst es jetzt wohl „R.I.P. id Software“. :((

    Oder ist das nur ein schlechter Aprilscherz, der nicht weiss ob er sich verspätet hat, oder zu früh dran ist?

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..