Kornkreis-Qualle kündigt Sonnensturm an

090703waylands_jelly_2Die hier gezeigte Kornkreisformation wurde am 29. Mai dieses Jahres in der Nähe der steinzeitlichen Begräbnisstätte Wayland Smithy in Oxfordshire, Südengland, in einem Gerstenfeld entdeckt. Kornkreis-Experten weisen darauf hin, dass die Mittelachse der Quallen-artigen Pflanzengrafik auf den lokalen Sonnenuntergangspunkt des 7. Juli 09 (nächster Dienstag) zeige, sowie eine Abbildung des Erdmagnetfelds bei einem Sonnensturm darstelle.

Man schliesst also in Fachkreisen darauf, dass es sich hier um eine Art Warnung vor einer problematischen Magnetfeld-Situation handeln könnte. Tatsächlich würde einen temporäre Beeinträchtigung des Erdmagnetfelds auch Störungen in Radaranlagen, Funkverkehr, Telekommunikation und Datenverarbeitung bedeuten. Erschwerend kommt hinzu, dass am 7. Juli eine totale Mondfinsternis stattfindet, der Mond sich also im sonnenabgewandten Erdschatten befindet und nicht etwa einen heranströmenden Teilchensturm abschwächen kann. Für Lebewesen besteht durch den angekündigten Sonnensturm keine unmittelbare Gefahr, nur für Elektronik aller Art.

Ich rechne allerdings damit, dass niemand, aber auch wirklich niemand den Crop-Circle-Experts glaubt. Am 8. Juli, also am Mittwoch kommender Woche, wissen wir dann mit absoluter Gewissheit, ob die Menschheit durch Verlust sämtlicher Elektrotechnik in die Steinzeit zurückgestolpert ist oder ob nur die irrtümlich automatisch ausgelösten Interkontinentalraketen mit Nuklearsprengköpfen manuell abgeschaltet werden mussten. Was ja schon öfter vorkam. Irgendwie… sollten wir mehr auf die Stimme der Erde hören. Sag ich jetzt mal so.

090703Waylands-comments3( abovetopsecret, wccsg via io9) (pic Olivier Morel wccsg)

090703Waylands-comments1

18 Gedanken zu „Kornkreis-Qualle kündigt Sonnensturm an

  1. Ich finde das so geil, wie tatsächlich Leute glauben, dass das irgendwas anderes als ein ganz irdischer Künstler war. Wahrscheinlich genau die, die sich als „Experten“ bezeichnen. ^^
    Oder die dann so lange nach nach einer „Verbindung“ suchen, die ihr Weltbild bestätigt, bis sie eine finden.

    Gefällt mir

    1. Und wenns nur betrug ist… die Qualle sieht verdammt geil aus!..Weiter so, Kornkreistrampler! Villeicht sind diese Bilder ja auch eine verschlüsselte Sprache von irdischen Menschen (evtl. Terroristen oder die Geheimdienste), weil die Daten im internet zu unsicher sind. Wie viel Mb hat dann wohl der Algorythmus so eines Kornkreismotivs?, spass beiseite.
      Meine Meinung zum Kommentar von Fritz: [Zitat] „Nee, soviel ist klar, dass die Dinger nicht durch Drauftrampeln entstanden sind“
      Fritz,
      du bist auch nicht durch Drauftrampeln entstanden. Du wurdest vom Storch durch den Schornstein geworfen! Und Aiman Abdallah kann auch nich 100% beweisen wodurch die Kornkreise nicht entstanden sind. Mit einer GPS-Karte könnte ich auf jeden Fall auch Mona Lisa aufs Feld mahlen! UND DAS IS DIE WAHRHEIT, BASTA!

      Gefällt mir

    2. Was Du glaubst ist dein Schicksal. Diese Kornkreise werden untersucht. Die halme sind nicht geknickt sondern durch Microwellen erhitzt und gebogen worden.

      Ob ein Konrkreis von Menschenhand ist, erkennt ein Kenner sofort an den Halmen.

      Du hast sicher das wissen, wie Menschen das über nacht da reinstampfen ohne die Halme zu knicken.

      Also bitte, wer keine Ahnung hat und auch nicht der Wissenschaft glaubt… einfach Fres*** halten :)

      Gefällt mir

  2. Nee, soviel ist klar, dass die Dinger nicht durch Drauftrampeln entstanden sind. Jede Menge Fotos und chemische Untersuchungen zeigen: Das is irgendwas anderes, wir wissen nur nicht, was. Kein Grund zur Beunruhigung.

    Gefällt mir

  3. Von Drauftrampeln redet auch keiner – sondern von Bindfaden,Pflöcken und Holzleisten.

    ganz bestimmt … und die bindfäden lassen die wachstumsknoten aufplatzen und kleine metallkügelchen entstehn?

    Gefällt mir

    1. Ich wusste zwar, das man auf den betreffenden Feldern gern mal Halbedelsteine verstreut, um die Besucher zumbsuchen und verweilen zu bewegen, aber von Metallkügelchen weiss ich nichts.
      Woher kommt diese Behauptung?
      Website?
      Link?

      Gefällt mir

  4. Die Menschen scheinen teilweise nur schwer akzeptieren zu können das sie immer an irgendwas Glauben. Und wer sich nicht als zufällig entstandenen Bioklops sehen möchte glaubt halt an etwas „übernatürliches“. Kirche und Christen sind da halt viel zu altbacken, und es kann sich niemand mehr damit identifizieren, also müssen neue Religionen her. Mir ist aufgefallen das der Glaube an alternative Religionen extrem populär ist, und Menschen ihre eigene Philosophie und Religion entwickeln. Ich bin da auch keine Ausnahme.

    Gefällt mir

    1. Na ja, wo ist die Antwort auf die Frage nach den Bindfäden und Metallkügelchen usw.
      Solltest Du ,um glaubwürdiger als die herkömmlichen Thesen behaupten, schon Aufklärungsmaterial liefern.
      Schwach.

      Gefällt mir

  5. Egal wie sie zustande gekommen sind: Interessant ist, daß es vor einer Woche eine Meldung aus Japan gab, daß das Meer dort plötzlich (?) von einer explosionsartigen Vermehrung von Jellyfish verseucht sei.

    Gefällt mir

  6. Also gut auch wenn´s keiner mehr liest.

    Zum Thema der „aufgeplazten“ Nodien:
    So etwas kommt durchaus häufiger vor auch auf „normalen“ Feldern, die Gründe dafür sind vielfältig: Parasiten, Krankheiten, Pilzbefall sowie Belastungsbruch beim „umharken“ der Halme beim „Bau“ des Kreises…

    Die gefundenen Kügelchen können z.B. Schrotkugeln sein – diese sind aus Blei und verleiben lange in der Freien Natur ohne zu zerfallen. Eine einzige Treibjagd mit 10Jägern vor 5 Jahren reicht aus und eine feldgroße Fläche ist mit Schrot belegt.

    Desweiteren: Magnetismus, Microwellen, Kristalle etc. das sind die immer wiederkehrenden Eklärungen für so ziemlich alles in der Esoterik.
    Warum können seriöse Wissenschaftler sowas nur nie nachprüfen?

    Doc.G

    Gefällt mir

  7. So ein Schmarn, die Metallkügelchen und die geplatzten Wachstumsnodien beweisen gar nichts, das is Pro7s Hirngespenst! Mit einer GPS-Karte könnte ich auf jeden Fall auch Mona Lisa aufs Feld mahlen! UND DAS IS DIE WAHRHEIT, BASTA! von wegen “ das kann man nich reintrampeln“… wisst ihr, das waren keine Aliens das waren Schwabenlandufos^^hehe

    Gefällt mir

  8. also ich kann mir sehr gut vorstellen das so etwas geschehen wird,
    da auch die mayavölker der meinung waren/sind das 2012 eine
    veränderung stattfinden wird.
    vielleicht ist diese veränderung das die menschen in zukunft ohne technische hilfsmittel
    auskommen müssen, oder zumidenst für eine größere zeitspanne.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..