Der Windows Laptop Hunters Apple Streit (mit Zahlen)

090726windows_laptop_laurenManche von euch haben es gehört oder gelesen, da gab es vor ein paar Tagen Krach zwischen Microsoft und Apple wegen der Windows Laptop Hunters Videos. Microsoft Chief Operating Officer Kevin Turner war zunächst begeistert und verkündete überall, der Anruf der Apple Anwälte sei der Beste, den er je bekommen hatte.

Und er wolle die Videos trotzdem weiter im TV senden lassen. Ähm. Inzwischen hat Microsoft das getan, was Apple wollte, nämlich keine falschen Preise mehr anzugeben (z.B. 2000 statt 1700 USD, in „Lauren and Sue“). Den Teil hat man aus den neuen Versionen rausgelassen. So. Mehr war nicht.

Microsoft geht jetzt davon aus, dass die Videos ein grosser Erfolg sind, und Apple verkauft inzwischen 91 % aller Notebooks in der Preislage über 1000 USD oder 700 €uro. In den USA, und im Juni. Ja, dann hat ja Microsoft doch recht? Wenn jemand eine billige Mobil-Datenschleuder will, so bis 700 in harter Währung, dann nimmt er was mit Windows (kann man ja später Linux usw). Wer mehr Geld ausgeben möchte, nimmt dann gleich was von Apple. You find it, you… ach, egal.

( via consumerist, appleinsider und electronista)

7 Kommentare

  1. Nur dass das mit den 91% erstunken und erlogen ist. Zusammengedreht und handgepflückt, bis es passte. Kannst du komplett in den Slashdot-Kommentaren zum Thema nachlesen.

    Aber das war ja auch irgendwie offensichtlich. Oder hast du schonmal irgendwo gesehen dass 91% der Laptops (die praktisch immer über $1000 kosten) Apple-Teile waren?
    Ich hab bisher noch nicht eine einzige Person mit einem Apple-Laptop gesehen. [Also im Besitz dessen.] (Tipp: Mal auf der Cebit umschauen.)

    Liken

    • Mmmh, bei den 91% handelt es sich doch um den USA-Marktanteil und die CeBit ist doch meines Wissens in Deutschland, oder verstehe ich da was nicht… Für D kann man die 91% sicher noch nicht ansetzen aber wenn ich mich in meiner näheren Umgebung so umsehe, steigt der Apfel Anteil rapide an.

      Liken

  2. Jeder dritte verkaufte mp3 Player in den USA ist ein iPod. Mal drüber nachdenken. Unverständlich was die noch so viel wert sind bei dieser vorgetäuschten exquisität.

    Liken

    • Zumal es qualitativ bessere Spieler für weniger Geld gibt.

      Liken

      • Auch welche mit besserer haptischer Qualität? Links? Ich besitze nämlich garkeinen MP3-Player. :)

        Liken

  3. Was mich immer noch annervt ist, dass es die ganzen Netbooks der 2. Gen hier in Deutschland auf Teufel komm raus nur mit Windows gibt…“weil die Kunden es nicht anders wollen..:“ Na klar…naja, kann man ja nachrüsten…

    Liken

    • genau
      ubuntu laesst sich intzwischen super einfach installieren
      und wenn man diverse model empfehlungen beachtet ist os apfel auch kein problem mehr

      Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.