Wahl-O-Mat Bundestagswahl 2009

090803wahlomat2009Weil so viele Suchanfragen durchflattern: Der Wahlomat zur Bundestagswahl 2009 geht erst Anfang September online. Sagt jedenfalls die Bundeszentrale für politische Bildung. Und die sollte es eigentlich wissen.

Also entspannt euch, es dauert noch 4 Wochen bis zur Gewissheit, dass man Grün wählen will (wenn man konservativ ist) oder Piraten (wenn man fortschrittlich denkt) oder die Linkspartei (wenn man über 60 ist und in den FNL* wohnt). ( via bpb)

Update 4.9.: Der Wahl-O-Mat ist online, hier ist der Link dorthin, und hier ist mein Ergebnis mit Diskussion.

.

.

(…ältere updates, nicht mehr aktuell:)

Update: Hier kann man auf 11k2 unverbindlich abstimmen, und hier sind Links zu solchen Umfragen auf T-Online und Twitter.

Update 2: Die BPB hat bekannt gegeben, dass der Wahl-O-Mat am 4. September fertig ist (siehe 11k2).
*FNL= „Fünf Neue Länder“

37 Kommentare

  1. Ach Links zu wählen ist für mich die alternative zu den Piraten, denn die werden einziehen und vertreten soziales besser.
    als konservativ würde ich die grünen keinesfalls bezeichnen, gerade was dien kern der umweltpolitik angeht ist das noch lange nicht als konservativ zu verzeichnen, solange es nicht 99%ig regenerativ ist!

    Gefällt mir

    • Wer sich das Wahlprogramm von den Linken durchließt und danach noch immer die Linken wählen will, scheint mir ziemlich leichtgläubig zu sein… ich kann auch ein Papier zusammen schreiben in dem steht: ich mache das Gesundheitssystem besser, keiner ist mehr arm und hey alles wird super…

      meine Meinung… und zweitens habe ich eine starke Abneigung gegen die Lafontäne… :-]

      naja, schwarz kann man genauso wenig wie die Linken wählen… wenn man FDP wählt, wählt man schwarz mit, also auch gestorben, ansonsten wären die i.O. (naja, fast)…

      SPD mit ihrem Deutschland-Plan und Nahles… *lol*

      bleiben noch die Grünen und die Piraten…

      falls sich die Piraten keinen großen Mist bauen, werden die es wohl werden.

      gruß

      N.

      Gefällt mir

      • Dein erster Absatz sind bei mir die Gedanken zur Piratenpartei… viel zu viel Naivität steckt dahinter, wer einer Gruppe wie die PP schon zur jetzigen Bundestagswahl wählt. Auch die mehreren rechtsradikalen Einflüsse (nicht nur Herr Bodo T.) hinterlassen einen faden Beigeschmack.

        Gefällt mir

      • Die Linke vergrault mit ihrem Programm die Reichen, und wo keine reichen Menschen sind, da greift auch keine Reichensteuer.

        Inflation für alle! JUHU!! (lang lebe der mindestlohn)
        Das muss man doch auch als Linke Wähler erkennen das deren Ansichten sich kontraproduktiv zur Weltwirtschaft verhalten?

        Ich muss aber auch sagen die Linke ist die einzige Partei der ich es zu traue endlich mal was am Bildungssystem zu ändern (und wenn es auch nur mehr Geld für die Einrichtungen wär).

        Gefällt mir

    • Da kann ich nur zustimmen.
      Die CDU bezieht einfach keine Stellung und wird sowieso nur von den Rentnern gewählt. Als wenn die was verändern würden, nach der Wahl!
      Und die FDP kann man erst recht nicht wählen. Wer nach der Finanzkrise immer noch den Arbeitsschutz lockern will und auf mehr Kapitalismus statt auf soziale Marktwirtschaft setzt (Buch von Friedrich Merz) hat irgendwas verschlafen.
      Mit der FDP wird der Mensch zur Produktionsmaschine, die zu Billiglöhnen arbeiten soll, und wer nicht gehorcht wird halt gefeuert!
      Also ich wähle, denke ich mal, SPD.

      Ich finde, dass is die einzige Partei die dieses Land wieder sozialer machen kann,
      damit diese Kapitalisten nicht mehr alleine am Ruder sind.
      Und den Deutschlandplan finde ich gar nicht so schlecht, lieber Visionen haben, als gar keine Ideen zur Verbesserung (CDU)

      Gefällt mir

  2. Ich finde die Linke auch eher als Alternative als die Grünen. Wenn man sieht, wieviel Propaganda gegen sie in den großen Medien läuft, müssen sie was richtig machen. ;)

    Gefällt mir

    • Hallo,
      also, die Linke sind doch die einzigste Partei, die ohne großes Herumreden die Dinge beim Namen nennt und auch sagt, was sie zu tun gedenken! Viele Mitglieder in der Linken haben mkit der damaligen Partei der DDR überhaupt keinen Bezugspunkt und wollen dies auch nicht, da sich viele enttäuschte SPD – Wähler in der Linken zusammmen gefunden haben, die eine sozialere Gesellschaft haben wollen, frei von Zwängen, die die Großmächte, wie USA und Russland und auch zunehmend China auf uns ausüben wollen!
      Ich finde Obama auch sehr toll und ich würde mir solch einen Präsident oder auch besser gesagt einen Bundeskanzler in seinem Format hier wünschen, aber nachdem ich gestern das Kuschelduell im TV gesehen habe, habe ich jegliche Hoffnung verloren und deshalb erst recht, jetzt wähle ich die LINKE
      Gruss Matthias

      Gefällt mir

  3. Jetzt mal ehrlich, wie kann man DIE LINKEN wählen ???
    Lest euch wirklich mal das Wahlprogramm durch, diese Partei ist umwählbar !!!
    Wenn ich hier lese „Die und die sind für mich umwählbar (aus was für fadeschenigen Gründen auch immer), dann bleibt nur noch die und die nehme ich dann“. Werdet erwachsen oder geht nicht wählen
    >Kopfschüttel<

    Und zur Piratenpartei …… naja …… hört sich nicht schlecht an was die von sich geben, aber leider nur zu einem Thema und das reicht einfach nicht. Und dann dieses problem mit dem Chaos …. tztztz ….. muss dann doch mehr Struktur rein. Egal ob das Tauss oder das preoblem mit den Rechten ist, hätte man alles vermeiden können. Partei muss noch Erwachsen werden.

    Gefällt mir

    • Als passionierter CDU-Wähler würde ich auch so argumentieren,aber leider kann ich den Ast,auf dem ich sitze,nicht einfach abschneiden.
      Stell Dir doch mal vor,alle, die,die bis jetzt Nichtwähler waren,wählen „Links“,wäre die CDU eine Splitterpartei!!!!!!!!!
      Und DAS wäre GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Gefällt mir

    • Bei aller Hetze und dem nun wahrscheinlich folgenden Kopfschütteln: Ich werde mit großer Wahrscheinlichkeit Die Linke wählen. Allerdings nicht mit dem Ziel der Macht. Da Sie nicht über 50% kommen werden, ist es äußerst unwahrscheinlich, daß Sie überhaupt in die Regierungsverantwortung eintreten werden. Mit Schmuddelkindern paktiert man nicht – und als nichts anderes werden Sie wahrgenommen und behandelt.

      Aber auch wenn Ihr Programm in dem jetzigen Entwurf überzogen und daher noch illusorisch ist, so ändert dies nichts an einer Vision, von der langfristig das sogenannte Präkariat, die unteren Einkommensschichten, die produktiven und vor Ort sozial verantwortlichen Einheiten profitieren. Auch wenn nicht absolut umsetzbar, bleibt das Programm Der Linken eine Vision, die es zu erhalten gilt.

      Leerer Worte, gegenseitiger Vorwürfe der alten Fehler, negative Abgrenzung, um sich zu profilieren (FDP, SPD, CDU) bin ich persönlich überdrüssig.

      Gefällt mir

  4. Die Linke ist die einzige Partei, die gegen deutsche Soldaten auf nicht-deutschen Boden ist. Für mich als Pazifisten ein wichiger Punkt.

    @Domi: Hast du deren Programm gelesen?

    Gefällt mir

  5. hidiho,

    man kann nicht sagen, das in dem patreiprogramm der linken nichts steht. da steht estimmt genauso viel wie bei den anderen. halt gewissen freiräume offen lassen.

    aber wer weiß, wie politik heute funktioniert, der wird erkennen, dass es völlig egal ist, wen man wählt. denn derjenige, der an die macht kommt, wird sofort von lobbyisten von konzernen (nestle, monsanto etc.), banken (ezb, deutsche bank etc.) und gewissen vermögenden familien (quandts, rockefellers, murdochs etc.) korumpiert. und wer nicht mitmacht, der wird abgesägt.
    so siehts aus. aber ich sag immer, solang man nicht cdu (oder fdp, sind ja quasi auch cdu wie die csu auch) wählt, ist alles noch im rahmen. denn die sind völlig krank.
    nennen sich christlich demokratisch, sind aber neo-konservativ und für die weltregierung. naja….

    ich persönlich werde aber trotzdem zur wahl gehen, da ich ja sonst, da meine stimme wegfällt und der prozentuale anteil der wähler sinkt, die fraktion unterstütze, die am meisten prozente erhält. und das ist aller wahrscheinlichkeit wieder die cdu und die will ich definitiv nicht unterstützen.

    aber das schlimmste ist, es kann doch nicht sein, dass es soviele menschen in diesem dummen land gibt, die cdu aus gewohnheit wählen. ist doch krank…

    Gefällt mir

    • Es sind halt so viele Rentner (die die CDU wählen), …ein Todeskreis :X

      Und wenn man sich, so wie du, mit Politik auskennt, und zudem noch Ahnung von Wirtschaft hat, dann wird man erkennen wie wichtig der Lobbyismus für die Globalisierung (/Weltwirtschaft) ist.

      Das ist wie bei der Umstellung auf IPv6 keiner will der erste sein.

      Gefällt mir

    • D A N K E !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Gefällt mir

  6. „Kommentar von Shock on 4. August 2009 10:44
    Die Linke ist die einzige Partei, die gegen deutsche Soldaten auf nicht-deutschen Boden ist.“

    Das ist nicht ganz richtig; Seit Jahren fordrt die NPD den Abzug deutscher Truppen aus dem Ausland.

    Gefällt mir

    • lach… ne partei, die glaubt, dass halb europa deutsch ist, hat dann natürlich keine truppen im ausland stehen, wenn sie inm elsass, polen oder in südtirol stehen
      wahrscheinlich fordert die NPD den rückzug der deutschen gruppen innerhalb der deutschen grenzen von 1942 ;-)

      Gefällt mir

  7. Ich freue mich schon auf die Wahlergebnisse. Ob dann das Gehype rund um die Piratenpartei endlich aufhörtz?

    Gefällt mir

  8. Wahlomat hat mir letzte Mal gesagt: „Mussu wählen Moslem-Partei, habsch aber nisch in Angebot, Alta!“

    Gefällt mir

  9. Die CDU wird gewählt, weil sie die Interessen der 20Millionen Rentner in Deutschland auf ihre Fahne geschrieben hat und im Moment dank der Koalition auch noch so tun kann, alsob sie in Wirklichkeit doch auch ganz schön sozial ist.
    Alles, was nicht geklappt hat, das war die Schuld der SPD, alles andere gute Regierungsarbeit.

    Und die Wähler, denen die momentane CDU Politik zu links ausgerichtet ist, die wählen eben FDP. Und im September gibt es dann eine schwarz-gelbe Koalition, in der die CDU dann mit einem mal ganz anders aussehen wird. Und dann können wieder alle jammern, dass man sich nicht auf die Versprechen der Politiker verlassen kann. Aber hey – Versprechen macht die CDU dieses Jahr ja gar nicht, so vage und nett schwammig wie deren Wahlkampf abläuft…

    Gefällt mir

  10. was ihr alle mit eurer piratenpartei habt :D letztens mit einem von der partei diskutiert und mit ihm grob das wahlprogramm durchgearbeitet, teilweise steht da ein bullshit drin, der nur aus der sicht von arbeitern verfasst ist… und von leuten die an das gute im menschen denken…im nachhinein hat der kerl von den piraten selbst gesagt, dass teilweise deren programm schwachsinn ist und die dieses jahr ja ehh keine regierende Partei werden…

    Gefällt mir

    • Die merheit der Deutschen sind aber Arbeiter und die sind das Volk!!

      Gefällt mir

      • Die Mehrheit der Deutschen Arbeiter wählt aber CDU/CSU und nicht Linkspartei oder PP. Nur mal so zur Info… Die Linkspartei ist ABSOLUT wirtschaftsfeindlich, das sieht man ganz kar, wenn man deren Programm liest. Nicht umsonst drohen jetzt im Saarland Firmen damit, ins Ausland abzuwandern, wenn die Linken an die Regierung kommen. Die treiben uns alle in den Ruin. Von daher ist es kein Wunder, dass die MEhrheit der Arbeiter in Deutschland erkannt hat, wer am Besten deren Meinung vertritt.

        Gefällt mir

      • Und das soll die CDU/CSU sein? Naja, wer als Arbeiter für eine Abschaffung des Kündigsschutzes ist, ist wohl selbst schuld, wenn er arbeitslos wird… Zudem sollte man sich mal die Zahlen für den sogenannten Abbau der Arbeitslosenzahlen mal genauer ansehen! Zwar gibt es weniger Arbeitslose laut Statistik, doch wo sind die gelandet? In Kurzarbeit, ein-Euro-Jobs und ABM Maßnahmen! Aber man kann sich ja alles schön reden….

        Gefällt mir

      • Edit:
        Wie sagte doch der Öttinger letztens auf die Frage, warum sein Bundesland die höchste Quote an Kurzarbeit habe: Gar nicht wahr! In Bayern ist die Quote noch höher und im Saarland ist sie genauso hoch! Ein schönes Eigentor, wenn man bedenkt, dass alle drei von schwarz regiert werden ;)

        Gefällt mir

      • @Sven:

        Zur Kurzarbeit: Jetzt hast du die 3 Länder aufgezählt, die am meisten von der Automobilbranche abhängen. Gerade der Branche geht es gerade schlecht. Und zwar weltweit. Nicht nur in BAyern, BW und im Saarland.

        Zum Kündigungsschutz: ich bin auch für weniger Kündigungsschutz, weil die Arbeitgeber dadurch flexibler sind. Das heißt nicht, so wie du und viele Linke immer behaupten, zu mehr Entlassungen sondern auch zu mehr Einstellungen, weil die Arbeitgeber dann kein so großes Risiko eingehen.

        Gefällt mir

  11. […] ich das so deutlich sage? Weil mein Post Wahl-O-Mat Bundestagswahl 2009 vom 3. August mit der Ankündigung, dass die Wahlentscheidungshilfe für Anfang September zu […]

    Gefällt mir

  12. @Horsti,

    also als ich gerade das Programm durchlas musste ich feststellen, dass eigentlich nur richtiges drin steht. Und wieso sollte ich auch nicht an das gute im Menschen denken? Soll ich was anderes in das Wahlprogramm schreiben, was nicht mit meiner Moralvorstellung einhergeht nur weil ich damit mehr Menschen erreiche und es populärer ist? Das mag bei großen Volksparteien der Fall sein

    Gefällt mir

  13. Also ich bin etwas entsetzt über die Kommentare auf dieser Seite… Wie kann man Parteien wie die Linken oder die PP gutheißen!? Mit klarem MEnschenverstand hat das nur noch wenig zu tun. Und wer behauptet, dass die CDU nur von Rentnern gewählt wird, könnte ich mich echt aufregen. So viel Dummheit! Schon mal in die Statistiken und Umfragen geschaut? Dann wird man schnell erkennen, dass die CDU durch alle Alters- und Einkommensklassen hinweg gleichmäßig gewählt wird!? Erst denken, dann reden/schreiben, okay?

    Gefällt mir

  14. Auch ich bin ein wenig erstaunt, mit welchem Verve hier auf die CDU/CSU und die FDP eingedroschen wird, die Linke aber teils recht hoch gelobt wird.

    Ich glaube, dass man die CDU/CSU ebenso wie die SPD (die sich ja leider derzeit kaputtschrumpft) als die über die Geschichte der Bundesrepublik hinweg staatstragende Parteien bezeichnen kann.

    FDP und Grüne sind für mich derzeit die im Bundestag vertretenen Parteien, die sich am deutlichsten für unsere bürgerlichen Rechte und Freiheiten einsetzen.

    Habt Ihr denn alle schon vergessen, wo die Linke herkommt? Kann man tatsächlich durch ein paar Namensänderungen (SED – PDS – Linkspartei – DIE LINKE) die Gesinnung ausrotten? Wollt Ihr tatsächlich Enteignungen im großen Stil, Sozialismus (wo hat der eigentlich je funktioniert???), Austritt aus der NATO etc.?

    Und ist es nicht lustig, dass die Linke zwar 10,00 € Mindestlohn fordert, den Wachleuten Ihrer Berliner Parteizentrale aber nur etwas mehr als 5,00 € pro Stunde zahlt?

    Zwar ein absolutes Primat der Vereinten Nationen fordert, sich aber weigern würde, an UN-Militäreinsätzen teilzunehmen? Diese lustige Reihe ließe sich beliebig fortsetzen…

    Also bitte schön: Denkt noch mal nach, bevor Ihr zur Wahl schreitet!

    Gefällt mir

    • hey ich danke dir für diesen beitrag!

      also links könnte von mir aus das blaue vom himmel versprechen (was sie ja auch zum teil machen) aber niemals meien stimme bekommen.

      auch die spd kann man nicht wählen.. jemand der ein tempolimit von 120 km/h haben will kann nich ganz dicht sein :P

      Gefällt mir

  15. Da ich der Ansicht bin, das JEDE Partei nach ihrer Wahl Opfer der Globalisierung und ihrer Lobbyisten wird (Ich werde nie den Mist vergessen, den Rot-Grün nach ihrem Wahlsieg verzapft hat), werde ich bei der Wahl meine Stimme ungültig machen! 100% Wahlbeteiligung bei 55% ungültiger Stimmen… das wäre ein Ergebnis, dass sich die Parteien im nach hinein nicht mehr schön reden könnten!

    Gefällt mir

  16. Ich habe gerade den Mahl-o-Mat Test gemacht und bin schockiert!!! Nicht nur dass es keine einzige der 5 großen Parteien unter meine Top 8 geschafft hat, nein, sogar die NPD hat mehr Übereinstimmungen mit meiner Meinung als die Großen 5 (ist aber zum Glück nicht bei meinen TOP 8)!!! Bin ich ohne es zu merken, wirklich nach rechts abgedriftet, oder ist das Parteiprogramm der großen 5 Parteien so schlecht?

    Gefällt mir

  17. Bundestagswahl 2009 – Und wen wählst du?…

    Am 27. September 2009 ist es wieder soweit, die Bundestagswahl steht vor der Tür. Wie bereits bei vergangenen Wahlen (erstmals Bundestagswahl 2002) gibt es auch zur aktuellen Wahl den „Wahl-O-Mat“. Als interaktives Online-Tool soll es insbesondere Ers…

    Gefällt mir

  18. werde den Wahlomaten gleich mal testen, ob er mich richtig bei der Partei der Nichtwähler einordnet. Denn diese Parteien von satten weltentrückten Bürokraten machen mich schon lange nicht mehr an

    Gefällt mir

  19. ich finde die linke und die grünen gut .
    ich hoffe cdu/csu gewinnen nicht

    Gefällt mir

  20. Eine Betrachtung zur Bundestagswahl 2009

    Am nächsten Sonntag, dem 27. September 2009, schreiten wir wieder zur Wahlurne. Wen sollen wir wählen?

    Die CDU behauptet: „Wir haben die Kraft“! Also – da kann man nur staunen. Bereits 4 Milliarden Euro aus den Taschen der Steuerzahler kostete der unnütze Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan – und 35 deutschen Soldaten das Leben! Kann dies Frau Merkel vor ihrem Gewissen verantworten? Warum unterbindet sie als Kanzlerin nicht diesen Wahnsinn? (Die Bundeswehr-Einsätze im Ausland kosteten bereits 81 deutschen Soldaten das Leben). Die Bundeswehr ist doch eine Verteidigungsarmee und keine Angriffsarmee – oder ?
    Auch das anbiedernde Verhalten gegenüber den USA (und Herrn Obama) finde ich mehr als traurig.
    Nicht vergessen sollte man auch die Aussage von Frau Merkel „Einen gesetzlichen Mindestlohn von 7,50 Euro halte ich nicht für richtig“ (DGB Bundeskongreß 2006), während Bundestags-Abgeordnete 23.095,12 Euro monatlich bekommen, natürlich STEUERFREI!
    Und marode Banken werden natürlich auch von Merkels Gnaden unterstützt – ebenfalls aus den Taschen der sowieso gebeutelten Steuerzahler!
    Dies will man durch ein Busen-Plakat (Angela Merkel und Vera Lengsfeld) „Wir haben mehr zu bieten“ wieder wettmachen. Was für eine Partei! Ärmlich, oder besser gesagt: erbärmlich!
    Nachsatz: die CDU behauptet sogar, sie tue viel für die Jugend. Die Wirklichkeit sieht aber anders aus! Nicht mal jeder 2. Jugendliche findet einen Arbeitsplatz. Und 2 Millionen deutsche Kinder betrifft die Kinderarmut! Danke, Frau Merkel!

    Die SPD behauptet „Deutschland kann mehr“. Mehr was ? Mehr Ulla Schmidt mit ihren Dienstwagenaffären 2004, 2008 und 2009 sowie ihrem unnötigen, teuren Flug auf Staatskosten. Diese Dame entschuldigt sich nicht mal, im Gegenteil – sie macht weiteres Geld mit ihrer „Sixt Autovermietung“-Werbung. Oder mehr Steinbrück, dem „Schuldenkaiser“, dem dieser Begriff gar nichts ausmacht und der sich nicht dafür schämt, daß Deutschlands Schulden immer mehr werden? Und dann gibt es noch den SPD-EU Abgeordneten Jo Leinen, welcher neben seinen Diäten ZUSÄTZLICH 7000 Euro Rente aus seiner Ex-Ministerzeit bezieht. Und dann spricht mal großspurig „Deutschland kann mehr“ – Die SPD kann sicherlich noch mehr, oder ?
    Nachsatz: Die SPD verspricht auf ihren Plakaten „anständige Löhne“ – warum hat sie nicht dafür gesorgt, als sie zu Schröder-Zeiten am Ruder war? Einen „anständigen Lohn“ hat hauptsächlich der ehem. Kanzler Schröder, einst der „Arbeitersohn“, jetzt ein Großverdiener von Rußlands Gnaden (natürlich zusätzlich zu seiner dicken Bundeskanzler-Pension). Steuerverschwender, Großverdiener und Schuldenkaiser nennen sich also „SOZIAL-Demokraten“. Was für eine Ironie!

    Die FDP behauptet „Verantwortung wählen“. Verantwortung für wen? Die FDP ist ja im Grunde genommen nichts anderes als die „Partei für die Besserverdienenden“ – dies war ja vor einigen Jahren ihr Motto!

    Wie sieht es mit den „Grünen“ aus? Sie behaupten, den „Weg aus der Krise“ zu kennen!
    Natur-, Tier-, und Umweltschutz gab es bereits in den 30er-Jahren. Die Grünen sind eine Partei mit Doppelmoral. Diese gab es bereits zu Zeiten Joschka Fischers. Der Turnschuh-Mann fuhr publikumswirksam mit dem Fahrrad zu Bundestags-Sitzungen, einige hundert Meter davor stieg er aus seinem dicken Mercedes. Der selbe „Grüne“ Fischer protestierte vor amerikanischen Kasernen, später – im Nadelstreifenanzug – befürwortete er amerikanische Interessen. Und die „Grünen“ der Gegenwart sind keinen Deut besser…

    Und erst die „Linken“. Brauchen wir Leute, welche hier ultralinkes, kommunistisches Gedankengut anwenden wollen, welches sie bereits zu DDR-Zeiten angewendet haben? DDR-Erbe – nein Danke!

    Wen sollen wir also wählen? Da bleibt nur die NPD ! Die NPD vertritt als EINZIGE Partei DEUTSCHE INTERESSEN – sie vertritt die Rechte für die Deutsche Familie, für unsere deutsche Heimat, sie will das Kindergeld für Deutsche erhöhen und fordert als einzige Partei „Arbeit für Deutsche!“
    Also kann man als vernünpftiger, normaler und klardenkender deutscher Wähler, dem die Zukunft unserer Heimat – und die eigene Zukunft – am Herzen liegt, nur die NPD wählen!

    Otto Dietrich

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.