Daphne lässt Saturnringe Wellen schlagen

090805daphneIn einer der Lücken zwischen den Ringen des Saturn, dem 42 km breiten Keeler Zwischenraum, verläuft die Bahn des mit 8 km Durchmesse vergleichsweise winzigen Saturnmonds Daphne. Jetzt ist es der Cassini-Sonde gelungen, die Gravitationswellen zu fotografieren, die der Mond in den krümeligen Ringen beim Vorbeifliegen erzeugt.

Obwohl die Ringe nur etwa 10 Meter dick sind, erreichen die Wellen Höhen von bis zu 1,5 Kilometern, was sich am Schattenwurf messen lässt. Dazu John Weiss von der Bildauswertung:

„Wir fanden diese vertikalen Strukturen schon sehr hübsch, als wir sie zum ersten Mal in unseren Simulationen sahen. Aber es ist eine Million mal cooler, wenn deine Theorie von so umwerfenden Bildern bestätigt wird. Da bekommst du den Verdacht, du würdest was richtig machen“.

Ich finde auch, dass die Leute vom Cassini-Team was richtig machen. Und, dass ihre Arbeit extrem wichtig für uns alle ist.

( spacefellowship via io9)

2 Kommentare

  1. Ich finde solche Beiträge cool. Piraten sind auch nicht schlecht, aber die News kennen ja mehr der weniger alle. Sowas nicht, daher top!

    Liken

  2. so ises. das ist die genau die art von unnützem wissen, die ich mir gern aneigne ;)
    mal davon abgesehn sind die bilder wirklich cool.

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.