Bundestagswahl 2009: Verbraucherschutz

090825verbraucherDer vzvb (Verbraucherzentrale Bundesverband ) strengt sich an, einen guten Job hinzulegen, und fragte deswegen mal die Leute, wie wichtig ihnen Verbraucherfragen jetzt bei der Bundestagswahl wären, und was sie bei diesem Thema über die Parteien denken (Die Piraten fehlen in der Umfrage. Schade). Auffallend ist an den Ergebnissen, dass Datenschutz durchwegs als wichtigstes oder zweitwichtigstes Thema angesehen wird.

Bild oben: „Welche Partei kümmert sich Ihrer Meinung nach am besten um Verbraucher?“

Bild unten: „Wo besteht Handlungsbedarf?“

090825handlungsbedarf

(beide pics: dimap siehe PDF) ( via vzvb)

20 Kommentare

  1. mit 14 punkten an zweiter stelle ausgerechnet die CDU/CSU! die 2:1 partei(en) also die seit 1983 sich noch keine einzige gelegenheit haben entgehen lassen den bürger, gerade in seiner eigenschaft als verbraucher, zugunsten der großwirtschaft, in jeder nur erdenklichen art und weise exorbitant schlechter zu stellen und zu benachteiligen!

    und das die FDP überhaupt vorkommt stellt schon ein geistiges armutszeugnis dieser antwortenden gruppe par excellence dar.

    was sagt das eigentlich über diese befragten aus? RICHTIG! alles absolute volltrottel!

    Gefällt mir

    • Was sagt dein Post aus? Intoleranz gegen andersartige Ansichten!

      Gefällt mir

      • Fresse…

        Gefällt mir

      • was für andersartige ansichten? was für „ansichten“ denn überhaupt?

        positive antworten auf fragen geben die man nachweislich und historisch belegbar nur negativ beantworten imstande wäre zeugt von

        A) absoluter dummheit

        oder

        B) totaler verlogenheit

        denn gerade diese 3 parteien haben noch niemals von sich aus je einen finger krumgemacht um die rechte der verbraucher/bürger/(oder auch arbeitnehmer) zu stärken. vor wahlen viel darüber gelabert ja, aber nur wenn sie durch die opposition und sinkenden ergebnissen in der eigenen popularität dazu gezwungen wurden, haben sie jemals stellung bezogen. dann aber auch immer nur solange bis entweder eine wahl gewonnen oder verloren war bis zur üblichen tagesordnung des rechteabbaus der verbraucher/bürger/arbeitnehmer übergegangen wurde.

        Gefällt mir

  2. Na wenn die Nasen denn auch mal so wählen würden, wie sie hier abstimmen, dann sähe unser Parlament ein wenig bunter aus…

    Außer knallbonbon. Der ist nachweislich der einzige Nichttrottel auf dieser Welt. *lol*

    Gefällt mir

  3. @topic: http://www.youtube.com/watch?v=2bKL1ptf71M MUS1C F0R TH3 J1LTED GEN3RATION!! Oh, bin ich vom Thema abgewichen?! Sorry, aber Politik doch „so laaaangweilig.. was ist Politik eigentlich? Hatt’ick in’ner Schule nisch.. ey is‘ voll 1337, wa?!“

    Nun mal im Ernst: Warum regt ihr euch denn über das sahnebonbon auf? Weil er das sagt, was ihr alle denkt, aber nicht verkörpert, weil ihr alle verweichlichte Schwanzlutscher seid?! Haltet doch einfach die Fresse und legt euch auf die kalte Straße und sterbt endlich! Wegen Menschen wie euch sind wir doch erst dahin gerutscht, wo wir sind! Würde auch nur einer von euch „Anti-Anti-Flamern“ ein wenig Samen in den Testikeln haben, würde der Bundestag… ähm, zumindest rauchen oder Zugluft bekommen, weil diverse Scheiben fehlen. „Aber die PP kann ja eh nichts ausrichten, weil sie zu wenig Stimmen bekommt…“ Und warum?! Weil ihr Scheiße, wie die Viloetten, oder GAR NICHT wählt! >> Nichts HÖREN, nichts SEHEN, nichts SAGEN, nicht WÄHLEN.. aber hinterher MECKERNv!! <<

    Leckt mich/uns (beide) doch am Arsch! Schönen Tag noch..

    Gefällt mir

    • aka „Ich krieg nix gebacken also reg ich mich im inet auf wo mich keiner kennt“

      Gefällt mir

    • Der einzige der sich aufregt bist wohl du. Auch noch auf einem verdammt peinlichen Niveau! Ich finde es einfach nur erbärmlich wenn andersdenkende Leute als Volltrottel abgestempelt werden, nur weil für sie andere Bereiche in der Politik wichtiger sind! Aus welcher Aussage von mir schließt du bitte schön, dass ich a) die Violetten oder b) gar nicht wählen gehe oder c) nicht die PP wählen gehe? Wenn ihr zwei repräsentativ für die PP sein solltet, wäre es auf jeden Fall eine Überlegung wert meine wertvolle Stimme einer anderen Partei mit ein bißchen mehr Toleranz unter den Mitgliedern zu geben z.B. Grüne/Linke.

      Gefällt mir

      • Ich denke deine Stimme wäre bei den Piraten gut aufgehoben, Gründe finden sich allein in diesem Blog genug. Und die meisten Piraten setzen sich für mehr toleranz ein, da bin ich mir sicher. Keine Quellen. ;)

        Ich will nächste Woche meinen ersten Stammtisch der Piraten besuchen.Bin mal gespannt, wie die Leute so sind.

        Das einige, die sehr frustriert von der ewigen Herrschaft einer immer korrupter werdenden Politik sind, dies auch mal drastisch und anonym (ihr gutes Recht) äußern wollen kann ich verstehen. Repräsentativ ist das Niveau und die Heftigkeit aber nicht, wenn man sich das erfrischend kurze und klare Parteiprogramm der PP durchließt. (Quelle: http://www.piratenpartei.de/node/3/24480)

        Gefällt mir

    • „Aber die PP kann ja eh nichts ausrichten,….“ So wirds leider auch kommen, weil es der Piratenpartei nicht gelingen wird ihre Basis im Netz hinter sich zu lassen und sich im Wohnzimmer des Volkes einzufinden!

      Gefällt mir

      • Allein dies würde sie schon unakzeptabel korrupieren. Das Ziel ist ja nicht eine Volkspartei zu werden, sondern die benannten Interessen zu vertreten, indem man die 5% Hürde reißt und damit die etablierten Parteien zwingt, sich damit auseinanderzusetzen. Dazu bräuchte es einen großen Anteil bei den jungen und sich jung fühlenden (Hi Fritz) Wählern. Im Wohnzimmer müßte die PP mit Axel Springer Verlag, Bertelsmann und ProSiebenSat1 Media AG konkurrieren. Keine Chance m.M. nach.

        Gefällt mir

      • @Shock: Das hab ich so auch nicht gemeint :) Ich wollte damit sagen, dass sie versuchen müssen ihre Wählerbasis zu vergrößern um eine wirklich reelle Chance zu haben. Das Wohnzimmer sollte nur eine breitere Wählerbasis symbolisieren! Ich bin nur sehr skeptisch ob die „jungen und jung fühlenden Wähler“ ausreichen um die 5% Hürde zu knacken. Das PP Programm ist schon recht speziell auf Datenschutz, Urheberrecht, Internet etc. ausgerichtet und damit wirst du sicherlich nicht alle „jungen und sich jung fühlenden Wähler“ „fangen“ können.

        Gefällt mir

  4. Der zweiten Grafik kann ich größtenteils zustimmen.
    Den Handlungsbedarf im Energiemarkt halt ich für gering, da tut sich im Moment schon genug.

    Verbraucherschutz mit Parteien zu assoziieren, jenes kann ich nicht. Vielleicht wurd ich auch in der Vergangenheit einfach zu oft enttäuscht.

    Gefällt mir

  5. schimpfwörter und kraftausdrücke bereichern jedes argument

    Gefällt mir

  6. grad bei Shortnews gefunden… interessante umfrageergebnisse ;)

    http://www.shortnews.de/feedback.cfm?fanz=1&fbid=4320051&rubrik=Umfrage&start=1&feedback_archive=0

    Gefällt mir

    • Die Umfrage ist aber keineswegs repräsentativ! Erstens wurde meines Wissens nach die Umfrage im Internet durchgeführt, was automatisch eine Beschränkung der teilnehmenden Generationen zur Folge hat. Die über 60ig Jährigen werden in dieser Umfrage wohl deutlich unterrepräsentiert sein. Sonderlich viele 35-60ig Jährige werden sicherlich auch nicht teilgenommen haben. Die Studie kann wohl eher repräsentativ für die eher junge Internetgemeinde herangezogen werden, jedoch sicherlich nicht repräsentativ für Gesamtdeutschland!
      Unter den Kommenateren finde ich vorallem das von @Us-Diego interessant! Scheint wohl nicht nur hier der Fall zu sein!

      Gefällt mir

      • stimmt schon, über 60 wird imho klassisch wählen: cdu, spd.

        Was mir momentan immer mehr aufstößt ist die tatsache das die „großen“ im prinzip keinen wahlkampf mehr machen.
        Frei nach dem Motto: “ Die große Koalition ist gut, da können wir machen was wir wollen. Und die große koalition bekommt man immer hin.“
        Es scheint das keine Partei mehr alleine regieren WILL. einfach weil es selbst mit einer angenommenen absoluten Mehrheit recht viel Widerstand seitens der Oposition gibt. Bei einer großen Koalition hingegen ist die Oposition so klein das sie nicht ins Gewicht fällt.

        Abgesehen davon hab ich das Gefühl das unsere Politiker mittlerweile viel zu sehr mit der Wirtschaft verfilzt ist. Keine chance darauf das die tatsächlich was für das Land machen werden (ausser Opium fürs Volk).

        Ich seh mittlerweile schwarz irgendwie.
        (geeeerne Gegenargumente!)

        Gefällt mir

  7. @Chrischi: Immer locker bleiben. Und wenn’s Dir doch mal wieder unter den Nägeln brennt: Einfach den eigenen Ratschlag befolgen und bei Bonzen Fenster einschmeißen – wie das eben echte Nicht-Politik-Verdrossene so machen, gell? ;)

    @knallbonbon: Du stachelst gerne mal, aber wenn man den Übertreiber-Bonus abzieht, sind immer mal wieder ein paar wahre Kerne in Deinen Aussagen zu finden. So auch hier: wir sind eben ein Individuen-Konglomerat, das nachher in seiner Gesamtheit aber nur in eine Richtung steuern kann – und diese Richtung geben die Leute vor, deren Alltag größere Entscheidungen zulässt als die des kleinen Mannes, dessen kleine Entscheidungen in der homogenen Masse untergehen.

    @Gördi: zum letzten Satz: Über die Politik nimmst Du kaum Einfluss, aber wenn Du Dich in Deinem privaten Umfeld engagierst, dann wirst Du schnell Veränderungen bemerken und kannst so auch viel erreichen. Damit rettest Du nicht Deutschland und/oder die Welt, aber gestaltest so aktiv Deinen eigenen Makro-Kosmos.

    Eine positive Grundeinstellung ist dabei übrigens die halbe Miete. Also: Alles wird gut :)

    Gefällt mir

  8. Eine positive Grundeinstellung ist sicherlich förderlich für ein erfülltes Leben aber ich halte sehr wenig von selbsterfüllenden Prophezeiungen! Shin Di hat Recht mit der Aussage über Wahlen kannst du nicht sonderlich viel beeinflussen, aber es ist für die meisten Menschen genug politische Teilhabe um sich danach ausführlich über die Politik auslassen zu können. Mich eingeschlossen! Vielleicht nehme ich mir den Ratschlag zu Herzen und versuch selbst was zu bewegen, wenn ich umgezogen bin.

    @Gördi: Ich glaube leider hast du Recht. Ich weiß nicht, ob das Video in diesem Blog schon vorkam, zeigt aber deutlich die Missstände in der Politik auf. Ja das Video ist von dem teilweise gescholtenen Frontal 21, aber in der Hinsicht: sauber Arbeit!

    Und ehrlich gesagt, habe ich lieber eine große Koalition als Schwarz/Gelb. Bei Schwarz/Gelb wird wohl deutlich mehr unwiederbringlich kaputt gehen als bei Schwarz/Rot!

    Gefällt mir

  9. Allein dies würde sie schon unakzeptabel korrupieren. Das Ziel ist ja nicht eine Volkspartei zu werden, sondern die benannten Interessen zu vertreten, indem man die 5% Hürde reißt und damit die etablierten Parteien zwingt, sich damit auseinanderzusetzen. Dazu bräuchte es einen großen Anteil bei den jungen und sich jung fühlenden (Hi Fritz) Wählern. Im Wohnzimmer müßte die PP mit Axel Springer Verlag, Bertelsmann und ProSiebenSat1 Media AG konkurrieren. Keine Chance m.M. nach.;. All the best!!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.