Bäume gegen den Welthunger

090902acacia

Afrikanische Forscher haben herausgefunden, dass bestimmte Akazienarten die Maisernte in einem angrenzenden Feld um bis zu 280 Prozent steigern können. Dabei sind nicht etwa geheimnisvolle Akazienstrahlen im Spiel, sondern einfach ein unterschiedlicher Vegetationszyklus: Zu Beginn der Regenzeit wirft der Baum seine Blätter ab, die wertvollen, stickstoffreichen Dünger für den jungen Mais bilden, und treibt nach der Nutzpflanzenernte mit der einsetzenden Trockenperiode neue.

Das Prinzip soll jetzt die Ernten Afrikas verbessern, ganz mit afrikanischen Mitteln. Monsanto findet das sicher voll scheisse und ist fett beleidigt.

(via treehugger) (pic angela7dreams cc)

5 Gedanken zu “Bäume gegen den Welthunger

  1. fritz, ihc bin erstaunt über was du hier so schreibst
    iss in der traditionellen landwirtschaft ein alter hut!!!
    leider geht viel von solchem wissen verloren weil wie du oben richtig bemerkt hast groß-arsch-konzerne mit ihren tollen ideen viel tod hybriden. ich weiss iss kein deutsch iss aber so!
    mfg moussa

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.