Microsoft: Ja, wir verbreiten Lügen über Linux

090912tuxIn den letzten Tagen gab es einige Aufregung über Schulungsunterlagen, die Microsoft zur Einführung von Windows 7 an die Mitarbeiter der Elektro-Markt-Kette Best Buy heraus gegeben hat. Darin finden sich Halbwahrheiten wie: „Linux unterstützt kein iTunes, Photoshop oder Office 2007“ (Fakt: Das gibt’s alles als OpenSource). Ebenso glatte Lügen: „Es ist ein Mythos, dass Linux sicherer sei als Microsoft“ (Fakt: Es gibt keinen einzigen Virus für Linux, und wird auch nie einen geben).

Jetzt hat Microsoft die Existenz und Authentizität dieser Unterlagen bestätigt. Ok. Gibt es einen besseren Weg, um die Glaubwürdigkeit der eigenen Firma zu zerstören?

( via dailyfinance)

12 Gedanken zu „Microsoft: Ja, wir verbreiten Lügen über Linux

  1. Eeem, nicht ganz.
    • iTunes, Photoshop und MS Office kann man in Wine relativ problemlos installieren. Sonst wäre die Aussage dass Linux die nicht unterstützt nämlich korrekt. (Auch wenn sie das was du erwähnst verschweigt.)
    • Viren? Ach nein? Aber Trojaner für Apache & Co. und Rootkits gibt es nicht zu wenige. Auch hier hast du dich am Thema vorbei lenken lassen. :) Denn der Punkt ist, dass Linux(-Programme) wirklich sicherer ist als Microsoft(-Programme). Wäre das Konzept von Vista aber sauber umgesetzt gewesen, mit *gutem* TCPA (anstelle dem was die Industrie will), wäre es tatsächlich sicherer. So in etwa wie SElinux mit Hardwarunterstützung. Aber gut. Man kann das alles nicht so vereinfachen. Kernel, Desktopumgebung und Userland und Anwendungsprogramme sind ja nunmal noch verschiedene Dinge.

    Gefällt mir

  2. das beste ist ja das MS fast zeitgleich das gleiche spielchen mit apple-produkten (statt linux) abgezogen hat!

    MS war/ist/und bleibt eine SCHEIß-firma mit minderwertigen produkten – by corrupt ASSHOLESs, for dumb MOTHERFUCKERs (fanboys u.ä. dämliche MS-devote bimbos)

    Gefällt mir

  3. Keine Missverständnisse: 11k2 schreib ich auf nem XP-Rechner (mit OpenOffice). Aber was MS da wieder bringt ist eindeutig kritikwürdig. Das sind 2 verschiedene Dinge.

    Gefällt mir

  4. Tja, ich warte auf den Tag, an dem Spiele endgültig sauber unter Wine laufen…dann steige ich endgültig um. Bis dahin, das gebe ich zu, verwende is M$ noch genau dafür.

    Gefällt mir

  5. Das Problem bei Linux ist IMHO, dass sich die ganze Freaklandschaft nur drauf konzentriert, ein sauberes und technisch perfektes System auf die Beine zu stellen. Wenn da mal jemand dazukommen würde mit der Einstellung: Hey, machen wir mal nen technisch 100% kompatiblen Fork von Linux der zur Abwechslung mal benutzerfreundlich is …. ja dann….

    Gefällt mir

  6. Natürlich ist es alles andere als ok sowas zu verbreiten! Allerdings stimmt die Aussage ja fast, dass Linux kein iTunes, Photoshop und Office 2007 unterstützt. Erst durch die Emulation wird das starten dieser Programme ja möglich. Ich würde es also eher als Halbwahrheit denn als Lüge bezeichnen. Moralisch weniger verwerflich ist das trotzdem nicht :D ich glaube ich stelle meinen alten Computer bald auch auf Linux um…

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..