China: Microsoft wegen Urheberrechtsverletzung verklagt

Der Fensterkonzern hatte chinesische Schriftzeichen für Windows 95 von Zhongyi Electronics lizensiert, und für XP weiterverwendet. Jetzt will Zhongyi den Verkauf neuer Windows-Versionen mit diesen Fonts stoppen, Microsoft beruft sich darauf, dass der Deal nicht nur auf 95 bezogen gewesen wäre.

Wie auch immer: Habt ihr Jungs in Redmond wirklich gedacht, dass Copyright eine amerikanische Erfindung wäre, um mehr Geld zu verdienen?

War euch nicht klar, dass die Sache irgendwann umkippt? Ist euch jetzt klar, was ihr da angerichtet habt?

(via techdirt) (pic via winhistory)

Update: Der Register berichtet, das Urteil wäre schon gefällt. Microsoft darf demnach Windows 98, 2000 und XP nicht mehr in China verkaufen; das Urteil sei aber nicht vollstreckbar, bevor nicht die Berufungsverhandlung stattgefunden habe.

 

3 Kommentare

  1. Dit Dingens heißt ”Lizenz“, nicht ”Lizens“…

    Gefällt mir

  2. Richtig: z. Ist aber streng genommen auch grammatikalisch nicht richtig. Lizenzieren ist eigentlich: Eine Lizenz rausgeben, und nicht eine einkaufen. Naja.

    Gefällt mir

  3. _Chinesische_ Firma klagt ihr Copyright ein. Das klingt so unglaublich surreal.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.