Papst erfindet neue Art von Copyright

Seine Heiligkeit ist ab sofort durch eine Art neuen Copyrights umflort, wie der Vatikan gestern morgen dem Rest der Welt mitteilte. Gerade in der jüngeren Vergangenheit, so die Bürokratie des Nachfolgers Petri, habe das Interesse an der Persion und den Funktionen des Pontifex stark zugenommen {{citation needed}}.

Deshalb müsse ab sofort jede Bezugnahme auf die Person, das Amt oder die Amtstracht des Heiligen Vaters durch den Vatikan genehmigt werden (Den Teufel werd‘ ich tun..).

Und ja, man verwendet bei höherere Stelle explizit das Wort „Copyright“ für diese neue Form religiöser Wahnvorstellungen. Mal im Ernst, Josef: Es gibt weder ein Urheber- noch ein Verlagsrecht an Personen, Ämtern, Jobbezeichnungen oder Klamotten. Und selbst wenn, dann nur mit hinreichender geistiger Schöpfungshöhe. Und bei dem Punkt melde ich mal erhebliche Zweigel an.

O Mann: Copyright. Ich kann dieses Wort bald nicht mehr hören…

(catholicnewsagency via boingboing)

4 Kommentare

  1. Fritz, du verstehst das nicht richtig. Das ist was *gutes*. Umso mehr Kontrolle, umso weniger hören wir von ihm. Und das ist doch was wir alle wollen. :D

    Gefällt mir

  2. Lieber Fritz,
    Du hast in diesem Text viermal das Wort „Copyright“ verwendet, für welches ich mir gestern das Urheberrecht erkauft habe. Somit musst du für die Anwaltskosten aufkommen, die durch diese Abmahnung entstanden sind. Ausserdem musst du pro Benutzung des Wortes 100 zusätzliche Euronen bezahlen, bei wiederhohltem handeln 1000.

    Anwaltkosten: 650€
    4*unerlaubte benutzung des Wortes: 4*100€

    Insgesamt: 1050€

    Solltest du nicht innerhalb einer Woche zahlen, wird ein Verfahren eingeleitet, dessen Kosten du auch zu tragen haben wirst.

    Hochachtungsvoll, MrMerlin

    Gefällt mir

  3. Juchu, wenn er das darf, dann dürfen dass all die geschädigten Personen in der BILD-„Zeitung“ auch, bin mal gespannt, ob das Budget dann noch lange mitmacht. Her mit euren Millionen, wenn ihr uns schon beim Namen nennt. The Citizens strike back!

    Gefällt mir

  4. Tja, das hätte sich Joe mal vorher überlegen müssen, dass er als Papst eine öffentliche Person ist. Aber jetzt über Zensur nachdenken – harhar, blöd gelaufen, pope…

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.