Das neue Afghanistan: Jemen

Umar Farouk Abdulmutallab, der Unterhosenbomber von Detroit (siehe auch 2 Artikel weiter unten), stammt zwar aus Nigeria und lebte vor allem in London, ist aber nach Ansicht der US-Geheimdienste (a.k.a. Leute, die vorher keinen Dunst haben und nachher alles schon immer gewusst haben) von der Al-Qaeda (arabisch für „…und die vierzig Räuber“) ausgebildet worden.

Und zwar im Jemen. Rechnet also für 2010 mit einer 50:50 Chance für eine Besetzung des südarabischen Landes durch die USA, mit Billigung des saudi-arabischen Königshofs. Erstklassig geeignet, um Luftangriffe auf die somalische freiwillige Küstenwache (a.k.a. Piraten) zu fliegen.

Nur weil der nette Barack Obama jetzt Präsident ist, heisst das ja nicht, dass die USA keine imperialistische Supermacht mit ungestilltem Hunger nach neuen Kolonien mehr wäre, oder?

( via guardian) (pic wikipedia)

10 Kommentare

  1. Und jetzt rate mal was die Amis da suchen bzw damit bezwecken… :) nein sie wollen nicht den Einwohnern helfen, und nein sie wollen nicht den Reedereien (Piraterie) helfen, und nein…
    Es ist mal wieder *tsching* wer hätte es gedacht:

    In Somalia werden Erdölvorkommen vermutet, namentlich in den nördlichen Gebieten Somaliland und Puntland (Guban und Nugaal-Tal) sowie in der Banaadir-Region, in Galguduud und Mudug einschließlich Offshore-Vorkommen bei Hobyo. Die Regierung Siad Barres hatte an verschiedene >>US-amerikanische Erdölkonzerne<>politische Situation<< erschwert aber die nähere Untersuchung oder Förderung dieser Vorräte.
    (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaft_Somalias)

    "Rechnet also für 2010 mit einer 50:50 Chance für eine Besetzung des südarabischen Landes durch die USA" wenn es 2010 nicht kommt, kommt es zu 100% ein paar Jahre später, passieren wird es auf jedenfall!

    Liken

  2. Glaube das man unter obama noch ein paar auffälligkeiten braucht bevor man anfängt zu bomben oder so, tippe also eher auf 2012 oder so, dann ist auch der friedensnobelpreis vergessen man kann noch ein paar gerüchte streuen und hat soldaten wieder frei die man wo anders ja abziehen will ab 2011.

    Aber ist schon komisch das massenvernichtungswaffen und terroristen sich immer genau da verstecken wo der krieg sich für amerika besonders lohnt oder? :D

    Aber wäre ja schlimm wenn amerika mal keinen krieg führen würde und sich intellegent verhalten würde, dann gabs viel weniger worüber sich die terroristen zu recht aufregen können und damit wohl auch viel weniger zulauf zu dennen.

    Liken

  3. also ist es wie immer, wenn jemand auf irgend etwas sitzt, was du haben willst, mach ihn zum Feind und fahr ihn platt, die Strategie ist schon tausende von Jahren alt. Und ich hab mir noch gedacht wieso der verdammte Jemen?

    Liken

  4. egal ob der flieger abfackelt oder nicht, das Ziel wurde erreicht. Der „Westen“ zerfleischt sich nun wieder von selbst für eine Weile…

    Liken

  5. […] This post was mentioned on Twitter by Dieter Dahmen, 11k2. 11k2 said: Das neue Afghanistan: Jemen: http://wp.me/pjgMd-3va […]

    Liken

  6. […] angeht. Wers glaubt: Geheimdienste versagen bei dem, was ihr täglich Brot ist.Wetten darüber, ob amerikanische oder Nato-Truppen in einem der beiden Länder einmarschieren werden nicht mehr […]

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.