Bono: Chinesische Internetzensur soll Filesharer stoppen

Da seht ihr mal, was Drogen aus einem Menschen machen können: Der irische Rocksänger Bono (von einer Kapelle namens U 2) erklärte dieser Tage in der New York Times, nur die mangelnde Bandbreite würde heute noch die Filmindustrie vor dem selben Schicksal retten, das die Musikindustrie bereits ereilt habe. Mal unter uns, Bono, die Musikindustrie verdient jedes Jahr mehr Geld, nur Tonträger werden weniger verkauft, also was willst du?

Als Rettung vor der von ihm erkannten Gefahr empfahl er den Anti-Kinderporno-Kreuzzug der USA und die politische Verfolgung von Dissidenten in China. Und deren Auswirkungen auf das Internet. Und dass beide Beispiele zeigten, wie einfach es sei, Inhalte im Web zu verfolgen.

Was natürlich falsch ist, Bono. Warst du überhaupt schon mal in diesem „Internet“?

Am schönsten hat das der SciFi- und BoingBoing-Autor Cory Doctorow zusammengefasst: „Wenn Gier und Ignoranz CO2 aufsaugen würden, könnte Bono ganz alleine unseren Planeten retten“..

(via bbc) (pic SpreePiX cc)

8 Kommentare

  1. sagt das nicht alles http://www.southpark.de/alleEpisoden/1109/

    Gefällt mir

  2. LOL. Bono… Ich ziehe nicht nur Filme. Ich ziehe nicht nur Serienstaffeln. Ich ziehe ganze SERIEN. Mit einem halben Dutzend Staffeln und mehreren Dutzend Gigabyte. In HD. Über eine 6 Mbit-Leitung!! Keine von den 100 Mbit-Leitungen die es hier auch gibt.

    Und ich gehe trotzdem in jeden *guten* Kinofilm. Von der Industrie, die die letzten Jahre ohne Unterbrechung Rekordeinsätze eingefahren hat.

    Also was willst du, Bono?
    LOL @ NEKRO: Genau daran muss ich auch *jedes* Mal denken, wenn ich den sehe. So wie Kanje als schwuler Fisch. :D

    Gefällt mir

  3. Meine Güte, der Lutscher ist ein Ire, was erwartet ihr denn? Wahrscheinlich würde er sich in seiner grenzenlosen Ignoranz die Fresse blau-weiß anmalen, öffentlich Filesharer ausweiden lassen und behaupten, Braveheart sei Ire gewesen..

    Aber das überhaupt noch irgendjemand irgendetwas über diese Flachzange sagt oder ihn sogar noch ernst nimmt, ist schon mehr als eine Nummer für sich! Rennt mit schweineteuren Designerbrillen rum und will mir erzählen, dass ich Geld für debiles, manierenloses Negerpack in Afrika, welches sich trotz Milliardenspenden seit Jahrzehnten (!!) ewig nicht aus seiner fremdverschuldeten Unselbstständigkeit erhebt, spenden soll? Erzählt er demnächst noch, dass Adam und Eva gar nicht von Gotts scheiß Privatobst gefressen haben und der Papst glaubt es?

    what a beautiful daaaaaay xD

    Gefällt mir

    • typ namens Chrischi: dir haben sie mächtig ins gehirn geschissen!!!! das so etwas, was du hier schreibst, überhaupt veröffentlicht wird, zeugt von armut…das ging an die „redaktion“ (ich frage mich, womit die uhr geld verdienen???)
      ist mir zu flach, was hier abgeht…drollt euch weiter, ihr dummchen!!

      Gefällt mir

  4. Mir fällt da gerade ein passendes Zitat ein:
    „Warum kümmerst du dich um den Splitter im Auge deines Bruders und bemerkst nicht den Balken in deinem eigenen? WIe kannst du zu deinem Bruder sagen: „Komm her, Bruder; ich will dir den Splitter aus dem Auge ziehen“, und merkst gar nicht, dass du selbst einen ganzen Balken im Auge hast? Du Heuchler, zieh doch erst den Balken aus deinem eigenen Auge, dann kannst du dich um den Splitter in einem anderen Auge kümmern!“ (Lukas 6/41-42)
    Soviel zu dem Thema Ignoranz und dem manierenlosen Negerpack…

    Gefällt mir

  5. was für ein idiot! und so was wahr mal das gewissen und die umwelt- und menschenrechts-ikone des rock business schlechthin und machte zudem auch noch gute, innovative und fortschrittliche musik . . .

    . . . in den 80zigern. lange, seeeeeeeeehr laaaaaaaaaange ists her!

    besagte [ Gier und Ignoranz ] trifft ja nicht nur auf bono alleine zu. wenn man sich heutzutage das aktuelle, musikalische wie geistige, feinst-ejakulat dieser ganzen ehemaligen zu ruhm und reichtum gekommenen „underdogs“ aus den spät 70zigern und 80zigern reinpfeift kommt einem nur noch das würgen bis kalten kotzen hoch (wenn man quasi fast live miterlebte für welche „werte“ diese leute ehemals standen und vorgeblich auch einstanden). manchmal könnte man meinen sie seien zu zeiten des frühkapitalismus aufgewachsen und kämen alle aus familien und kreisen mit entsprechenden hintergründen statt der löcher und teils höhlen der tagelöhner- und immigranten-ghettos und slums aus denen etliche von ihnen ursprünglich gekrochen kamen.

    ———————————————————————————————————————

    einfach mal dieses durchlesen:

    Home taping didn’t kill music

    http://www.badscience.net/2009/06/home-taping-didnt-kill-music/

    das sagt eh schon alles darüber aus wie diese industrie zu ihren zahlen kommt und wie sie damit umgehen und herum-manipuliren obwohl definitiv feststeht und bewiesen ist das die zahlen völlig falsch sind und rein aus der luft heraus gegriffen wurden.

    und dann kommen politiker, prominente und „künstler“ wie lars ulrich, bono und wie sie alle heißen mögen daher und labern aufgrund dessen irgendwelchen BULLSHIT daher und stellen behauptungen auf und reden von zeug daher von denen sie offensichtlich nicht die geringste bohne einer ahnung zu haben scheinen.

    und dann kommt so ein dünnschiss hauptsächlich immer ausgerechnet von solchen leuten von denen man zwischendurch mal die neusten meldungen lesen/sehen/hören kann/darf/muss sie hätten sich mal eben gerade die dritte zweit-villa in nizza, cannes, saint tropez, miami, malibu gekauft (nahe strand selbstverständlich) oder eine 50 meter jacht oder ein privatflugzeug oder für XX millionen eine eigne insel oder sie feierten gerade zu ihren X-ten geburstag ein riesen fest mit 1000 gästen (inklusive 100 nutten und 20 kg koks ;-) ). es sei ihnen ja alles von ganzem herzen gegönnt, aber gerade diese leute sollten echt einfach mal die fresse halten von wegen sie würden bald am hungertuch nagen!!!

    nöööööööööö, lassen wir das. bringt eh nix. solln’se nur mal so weitermachen. irgendwann begreifen es auch mal die letzten hinterwäldler das sie nur verarscht, für dumm verkauft und an der nase herum geführt werden. ab da wirds ihnen aber dann mal anfangen real dreckig zu gehen. dann, wenn es die muhenden und blökenden massen mal geschnallt haben und den immer-während sprudelnden geldhahn zudrehen!

    Gefällt mir

  6. Die Musikindustrie heult seit Erfindung der Tonträger von ihrem Untergang, ernst nehmen kann man das nicht mehr.
    Als die Schallplatte kam, war die Existenz der Musizierenden bedroht, hat aber nicht geklappt, oder wie?
    Das gleiche Spielchen bei der MC, der CD und heute den digitalen Kopien im Netz.
    Die MI hat übrigens bereits bei der MC alle Argumente erfunden, die sie heute noch einsetzt. Ich empfehle diesen Artikel aus dem Spiegel von 1977 (also als die CD noch nicht einmal eine Idee war):
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40915958.html
    Beim Lesen fällt unweigerlich auf, dass man sich fragt, warum es heutzutage überhaupt eine „Musikindustrie“ gibt, eigentlich hätte diese schon mehrmals untergehen müssen. Interessant sind auch die genannten Beträge, irgendwie hat sich da überhaupt nichts verändert.

    Gefällt mir

  7. Toms Telegramm…

    Eure Meinung über den Philanthropen Bono, bekannt als Bandleader der berühmten irischen Kneipenkapelle U2 (was auf deutsch soviel bedeutet wie „Du mich auch“), werdet ihr möglicherweise relativieren oder revidieren,………

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.