China: Mobilfunkanschluss weg bei „illegalen“ SMS

Der Mobilfunkprovider China Mobile hat angekündigt, auf Wusch der Regierung einen Filter einzuführen, der SMS-Botschaften mit „illegalem“ Inhalt (also Pornografie, oder Regimekritik) aufspürt und automatisch die Telefonnummer des betreffenden Gedankenverbrechers sperrt.

Hm, da sind uns die Söhne und Enkel Maos ja schon wieder einen Schritt voraus, hier ziert man sich ja schon, mehrfach mutmassliche Raubmordkopierer aus dem Internet zu werfen. Ts Ts.

(via mobileburn)

Ein Gedanke zu “China: Mobilfunkanschluss weg bei „illegalen“ SMS

  1. Was ich immer interessant finde, ist, dass Leute bei solchen Aktionen ganz überrascht aufschauen mit Kommentaren wie: „Ach, die sind ja DOCH eine Diktatur…“, um dann recht schnell wieder zur Tagesordnung zurückkehren. Bis zum nächsten „Skandal“.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..