Brauche ich nicht: Apple iPad

So sehr ich die Ankunft des Apple iPad begrüsse, das Ding wird die Computerwelt ohne Zweifel komplett aufmischen, ich brauche definitiv keins.

Ich wollte zwar schon immer ein Pad haben, das mir Email, IM, Webseiten auch mobil und in einer solchen Grösse zwischen A5 und A4 ermöglicht. Aber bitte nicht in einem restriktiven Apple-Ökosystem, das mir genau vorschreibt, was ich tun kann, und was nicht.

Das ist für Konsumenten-Mit-Leib-Und-Seele vielleicht das Richtige, aber ich warte gerne noch ein halbes Jahr, bis es dasselbe von MSI, Asus oder LG mit Linux, ohne Beschränkungen und zu einem besseren Preis gibt. (pic via  dvice)

28 Kommentare

  1. Pff, kein Flash, pff…

    Gefällt mir

  2. warum auch. dauert nicht lange und es gibt einen clone aus asien der wahrscheinlich um längen besser, vielfältiger und barriere-freier einsetzbar ist als das iPuhps!

    war doch mit dem iFön auch so.

    Gefällt mir

  3. Einverstanden und bestätigt. Vor allem bei nicht wechselbarer Batterie und nur WLAN…naaaa.

    Gefällt mir

  4. Eine Alternative gibt es schon etwas länger, das Archos9 Tablett ist beinahe das selbe nur eben mit richtigem Betriebssystem (und einen Zoll kleinerem Bildschirm)

    UND USB *jubel*

    Gefällt mir

  5. na gut aussehen tut es…..ich brauche aber was robustes da lob ich mir mein netbook
    und linux sowieso….
    gruss regido

    Gefällt mir

  6. find ich gut, dass du meine meinung so perfekt auf den punkt bringst, ich brauchte da heut morgen ein paar worte mehr für.

    Gefällt mir

  7. Ein iPhone in Groß. Ich kann daran nichts neues entdecken, ausser eben dem Umstand, dass es grösser als das iPhone ist.
    Der Leistungsumfang ist jedoch quasi der Gleiche, inklusive Telefon.
    Und dass es keinen Exklusivvertrieb über einen Mobilfunkbetreiber o.ä. geben wird, hat nur einen Grund: iPhone-Besitzer sollen sich schliesslich auch ein iPad kaufen können.

    Gefällt mir

  8. Ihr seit doch ein konservativer Haufen!

    Dieses iPad ist nicht einfach ein Computer. Das ist ein System, eine Plattform, ein universelles Gerät. Ihr rümpft die Nase und vergleicht das mit einem Linux NerdBook. Na, Buben, was der Bauer nicht kennt das frisst er net…

    Meine Prognose: Diese Art Gerät wird innert Kürze in jedem kapitalistischem Haushalt stehen, und man wird es brauchen zum Videotelefonieren, zum kommunizieren, um Medien zu konsumieren, um Rechnungen zu bezahlen usw. Und alle werden es nachbauen. Und viele werden eins kaufen.

    Weil alle Konsumenten sind.

    Gefällt mir

    • oooooooooh ja, uuuuuuuuuu, hechel – lechz – jauchz – sabber – trief, mmmmmmmmmmh – OHHHHHHH GOOOOOOOOOOOTT. . .

      . . . jaaaaaaaa, ich renn gleich los (mit einem steifen in der rechten und der visakarte in der linken) und bestell gleich 2 davon – und während ich noch am bestellen bin spritz ich dem verkäufer voller vorfreude und orgiastischer wolllust ins gesicht . . .

      Gefällt mir

    • So weit ich die Ausstattungsmerkmale kenne, ist Videotelefonieren mit dem ipad nicht möglich. Es besteht also kein Grund zu Euprorie, Sir.
      Schö’n Gruß

      Gefällt mir

      • Die Version 1.0 dieses iPads wird nicht die letzte Version bleiben, denke ich. Doch über kurz oder lang gibt es eine integrierte webcam, dann wird es eine Skype App oder was ähnliches geben. Doch da muss man noch warten bis die Bandbreiten der Netzbetreiber den Datenverkehr bewältigen können. Also langsam, ja?

        Es geht ja darum, gibt es für solche Geräte einen Markt? Ich bin sicher das dieser Markt entstehen wird. Und nicht nur für iPads, sondern für das Konzept an sich.

        Der Computer im Tablet rückt in den Hintergrund. Das Tablet hat Funktionen, die gehen einfach, und der Rest interessiert nicht mehr.

        Gefällt mir

        • ich denke der markt is schon da,fuer mich bleibt das hauptproblem das es ein geschlossenes sistem ist,da spiele ich dann eine weile mit rum und das wars dann……der rest interessiert eben doch…ich muss einen computer meinen beduerfnissen anpassen koennen…auch auf meinem netbook habe ich eine andere linux-version installiert weil die gegebene zu geschlossen war.
          Kann ich soetwas nicht heisst das fuer mich ich leiste mir einen reinen luxusartikel der nach einem jahr schon total ueberholt ist.Wer es sich leisten kann…
          gruss regido

          Gefällt mir

    • Mit dem allem was es NICHT kann?
      Wie soll Videotelefonie ohne Cam gehen? Ok, du philosofierst darüber das die nächste generation es haben wird.
      Ich leg das mal unter GLAUBE/RELIGION ab.
      Abgesehen davon geht es hier um DIESES hier… nicht um irgendwas zukünftiges.

      Wie soll man etwas gescheit benutzen können wenn es nicht mal zwei anwendungen gleichzeitig zulässt?
      Na klar! ist doch simpel!
      Derjenige der während des sürfens/lesens/schreibens/whatever Musik hören möchte hat als eingetragenes Mitglied der Zeugen-Apples ohnehin einen Ipod.
      Kein Problem also. Richtig.

      Webseiten ohne Flash? Ok, ich bin definitiv kein Fan von Flash, Fakt ist aber das sehr viele Webseiten Flash benutzen.
      Hm, man könnte ja auch munkeln das es an der inkompatibilität zwischen Apples Betriebssystem und Flash liegt….. achnee, Daran sind ja Flash und die Webmaster die Flash einsetzen schuld.

      Well…genau.. „Dieses iPad ist nicht einfach ein Computer. Das ist ein System, eine Plattform“ … Ein Geschenk unseres Großmeistern Steve Jobs!
      Knieet nieder und lobet ihn!

      DIESES Gerät wird sich nur bei solchen Typen wie du verbreiten. Weil Apple draufsteht.
      Andere die sowas tatsächlich benutzen wollen kaufen sich eben etwas echtes. Was man benutzen KANN.

      Gefällt mir

      • Halleluja Amen!

        Gefällt mir

      • „Webseiten ohne Flash? Ok, ich bin definitiv kein Fan von Flash, Fakt ist aber das sehr viele Webseiten Flash benutzen.
        Hm, man könnte ja auch munkeln das es an der inkompatibilität zwischen Apples Betriebssystem und Flash liegt….. achnee, Daran sind ja Flash und die Webmaster die Flash einsetzen schuld.“

        Wenn Apple Flash erlauben würde, sähe es bald ganz duster aus im eigenen App-Store. Das ist der einzige Grund für die Restriktion…

        Gefällt mir

  9. …und alleine um NICHT zur großen Masse reiner Konsumenten zu gehören, gibt’s bei mir KEINE Apple-Geräte. Nicht daß ich die schlecht fände. Apples sind für Leute, die nicht wissen wollen, warum ihr Gerät funktioniert. Ich WILL es aber grundsätzlich wissen, alleine damit gehöre ich bedauerlicherweise einer Minderheit an. Der Minderheit, die eben die Finger von Apple läßt.

    Kam schon mehrfach vor, daß irgend ein iApple-Mensch irgendwelche Daten von mir haben wollte, und ich habe ihm SD-Karte, Bluetooth und Infrarot (verschiedene Geräte) anbieten können, aber keine dieser Möglichkeiten konnte er nutzen. In dem Szenario fühle ich mich keinesfalls ausgesperrt, aus meiner Sicht ist der Apple-User der Außenseiter, denn ich kann mich mit allem verbinden was ich brauche. Und Apple brauche ich eben nicht, das sind Außenseiterprodukte für die breite Masse (was ein Paradoxon…)

    Gefällt mir

  10. Naja warte noch auf ipad 2 :) das einzige was mich wirklich stört ist kein flash und vorallem kein multitasking. Sonst sehe ich keine kritik punkte.

    Denke auch net das etwas vergleichbar gutes von ner anderen marke kommen wird, sie werden es versuchen, sie werden mehr bieten aber dennoch wird es wieder dran scheitern das apple einfach dann schon eine große menge abgesetzt hat das jeder leute kennt die das ipad haben udn dafür programm und spiele empfehlungen abgeben usw.

    Ein iphone ist auch nichts besonderes technisch, dennoch verkauft es sich immer mehr und kenne kaum jemanden der es nicht will die meisten die ein anderes smart phone haben bekammen das einfach billig oder brauchen garkein smart phone und dennen wars deswegen ganz egal.

    Gefällt mir

  11. Ich finde das Teil schön!!!
    OK, ohne Cam und ohne die eine oder andere dringend notwendige Fähigkeit…..
    aber was soll´s.
    Es ist stylisch und wertet seinen Besitzer (zumindest zu Beginn) deutlich auf.
    Also, wer 500 Trommelstücke für eine schicke Lederjacke oder Alufelgen ausgibt, wird sich auch für das IPAD begeistern.
    Und warum auch nicht?
    Wer´s braucht.

    Gefällt mir

  12. Ja, das Teil packt mindestens noch virtuelle zwanzig Zentimeter auf dein bestes Stück drauf.

    Bei manchen mag das helfen. Bei anderen … Die armen Frauen! ;-)

    Ich brauch das Teil nicht.

    Gefällt mir

  13. Das Ipad ist für mich einfach nur teurer Mist. Es kann nichts besser als das IPhone, es hat wirklich wenig Speicherkapazität und hat ebenso keinen Flashplayer installiert. Es ist einfach nur ein stylisches Accessoire, was niemand wirklich gebrauchen kann. Filme haben schon eine Größe von bis zu 4,5 GB. Bei 4 Filmen ist das Ipad voll. Da haben die Entwickler bei Apple nicht wirklich nachgedacht.

    Gefällt mir

    • …nicht wirklich nachgedacht… im Gegensatz zu Dir.

      Du bist ganz klar allen überlegen. Gratuliere.

      Gefällt mir

  14. sehr lustig, wie Diskussionen in Bezug auf Allpe sofort in ne Glaubensfrage abdriften. Apple Fanboys: Freut euch dran, ich hab auch nen ipod. Apple Gegner: wertet die Sache nicht auf, indem ihr euch so drüber aufregt. Apple macht nen guten Job (wär froh ich hätte Aktien). Ach übrigens, ich hab ein WinMobile-Phone und ich muss niemandem erklären, warum das für mich das beste ist. Jedem das seine und jeder hat andere Bedürfnisse.

    Gefällt mir

  15. […] schreiben, alles was ihr dazu wissen müsst und was sich völlig mit meiner Meinung deckt gibts hier und auch hier, was für ein Nonevent […]

    Gefällt mir

  16. Ich bin überzeugter Tablet-Nutzer der ersten Stunden.
    Was ich immer vermisst hab das Windows und leider auch viele Progamme die Fähigkeiten/Möglichkeiten eines solchen Geräts nicht ausnutzen.
    Das dürfte mit dem IPad wohl anders sein und deswegen werd ichs wohl testen und mir dann eine Meinung bilden.

    Gefällt mir

  17. Es geht bei dem Konzept IPad um etwas völlig anderes.
    Tablet Pc’s gibt es schon lange, werden auch schon lange benutzt und kosten schon immer mindestens 2tausend Eus, wenn man ein vernünftiges will.
    Die immer häufiger anzutreffenden Smartphones zeigen allerdings ganz klar, dass man heutzutage möglichst überall und zu jeder Zeit online gehen will (statistisch gesehen).
    Also hat das IPad zum Ziel das ganze umzusetzen,sprich vor allem eine lange Akkulaufzeit zu bringen, und dabei möglichst wenig zu wiegen. Irgendwo müssen da abstriche gemacht werden und den Anspruch ein Computer gleichwertig mit einem x86 Prozessor zu sein erhebt dieses Gerät nicht. Das ist eben ein ganz anderer Markt. Und auch wenn mir dasIpad vielzu teuer ist, das setzt es doch recht gut um. Aber ohne x86 architektur gibt es kein „normales“ Betriebssystem für das gerät. mit x86 Architektur wird der Akku sehr schnell leer sein. Ein Teufelskreis

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.