Bischof Mixa schlägt wieder zu, katholische Kirche in Trümmern

Und der Kollateralschaden besteht in klaffenden Lücken in der sorgfältig aufgebauten Decke über dem jahrzehntelangen Pädoskandal. Erster Akt: Der nur geringfügig realitätsbehaftete Oberhirte behauptet, Kinderficken durch Jesuiten käme von der sexuellen Befreiung der 68iger.

Zweiter Akt: Bayerns Justizministerin Beate “Daten man nicht stehlen” Merk: “Ich bin dem Bischof sehr dankbar für diese klare Stellungnahme”. Ja?

Dritter Akt: Helmut Mangold, Vorsitzender des Diözesanrats in Mixas Bischofssitz Augsburg (schon wieder Augsburg!) findet die Kritik am Bischofswort “überzogen”. Dann erzählt er einem Pressevertreter die Geschichte von einem Augsburger Priester der in den 50ern mit Ministranten “rumgemacht” haben soll und deswegen nach Rom versetzt wurde. Jetzt, im Rentenstand, lebe der Betreffende wieder in Augsburg.

Mit anderen Worten, alle haben davon gewusst. Helmut Mangold, Walter Mixa, Josef Ratzinger. Und die Kinderficker gedeckt, ihre strafrechtliche Verfolgung vereitelt, eine kriminelle Vereinigung zum Zweck der Vertuschung vielfachen Kindesmissbrauchs betrieben.

So. Wo ist Mutti Von Der Leyen, wenn man sie braucht? Kinderfickeralarm? Wo ist Wolfgang Schäuble, wenn der rechtsfreie Raum gleich hinter den Kirchentüren beginnt?

Mitten in unserer Gesellschaft, Aufklärung und Vernunft zum Hohn, existiert eine Organisation, die ihre pädophilen Gewohnheiten besser vertuschen kann als die Bankergilde ihre transnationalen Steuersparmodelle. Natürlich wollen die Täter unbekannt bleiben, aber es ist Aufgabe unseres Rechtsstaats, hier für Gerechtigkeit zu sorgen. Wenn er nicht unglaubhaft sein will.

(via  sueddeutsche) (pic Christoph Goldt cc)

33 Kommentare

  1. Ja, das ist doch mal erheiternd. Die bösen Muslime, die muss man durch Nacktscanner prügeln und anlassunabhängig wegsperren und platt bomben, bevor sie anderen Parallelgesellschaften beitreten als der römisch-katholischen.

    Gibt’s für Katholiken eigentlich schon eine Konvertitendatei, Herr Bosbach?

  2. Hab am Mittwoch zwei rüstige Rentnerinnen zum Thema in einem Augsburger Linienbus belauscht.

    A: Hosch des mitkriagt, mit dem bleeda Mixa scho wied’r?
    B: Ach der Depp der rausgsuachte, der soll doch sei Gosch halta und in d’ Rente gea.
    A: Und d’r Babscht hilft wid’r zua em.
    B: Ach des isch doch d’r gleiche alte Depp, des war der doch scho, vor er Babscht worn isch. Solln’s dia Pfarrer halt heirata lassa, dann gäb’s des alls ned. Abbr do hod amol so a debberter Babscht des mit dem Zöllibatt so beschtimmt und dann muass des so sei bis zum St.Nimmerles-Dag.
    A: Recht hosch! Und wo gemma jetz nochard na zum Kaffedrinka?

    Hochdeutsche Übersetzung:

    A: Hast du das mitbekommen, was der unterbelichtete Herr Bischof Mixa sich schon wieder geleistet hat?
    B: Ach diese EEG-Nullkurve, der soll doch bitte einfach mal den Mund halten und endlich in Rente gehen.
    A: Und der Papst hilft wieder zu ihm.
    B: Ach das ist doch der gleiche senile Dummkopf, das war er auch schon, bevor er Papst geworden ist. Die Lösung wäre m.E. nach, Pfarrern die Heirat zu erlauben, dann gäbe es diese Missstände in diesem Ausmaß sicher nicht. Aber das mit dem Zölibat hat in der Vergangenheit irgendein Papst so bestimmt und dann muss das eben bis in alle Ewigkeit so sein.
    A: Recht hast du! Und wo gehen wir jetzt gleich wieder hin, einen Kaffee trinken?

    Volkes Stimme!
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Viva Augusta.

  3. na dann fang mal an zu spekulieren wie viele (eigene)-tochter/sohn/enkelkind/neffen/nichten-ficker just zu der zeit in den jeweiligen regierungen saßen und/oder noch sitzen!?

    WETTE? – mind. genauso viele wie in BELGIEN!

    aber hey, war inzest und das schamlos kriminelle ausnutzen schwacher (die sich nicht wehren können) nicht schon immer ein vorrecht der vor allem ach so dermaßen (schein)-gläubigen?

    wer war es denn der den gottlosen wilden und nigern mit dem angespitzen kreuz die liebe gottes ein hämmerte bis das blut hundert-millionfach spritze, oder den gottlosen votzen mit dem “heiligen schwanz” einflößte.

    WAS WILL MAN VON DIESEM PENETRANT NACH FÄULE UNDZERFALL STINKENDEM ABSCHAUM SCHON GROßARTIG ANDERES ERWARTEN – als genau das???

    ich persönlich würde sie ja samt und sonders mit zunge und händen am tisch – und den füßen am boden – festnageln. 2m entfernt von wasser und nahrung, anschließend durch den wolf drehen und hinterher einfach irgendwo unterpflügen – dieses absolut wertlose gesindel.

    UND JA – auch würde ich den ersten stein (oder wahlweise einen eisen-gespicktem betonwürfel) werfen – mit minimum 20kg lebendgewicht.

    • Wegen solchen hasserfüllten Menschen wie dir wird nie Frieden auf der Welt einkehren!

      • Wollt ich grad sagen. Danke RockOn. Echt, nur unsichere Menschen arten so in Rage aus.

      • Ich glaube Du verwechselst was – KnallBonBon ist nicht der Kinder-Ficker, sondern die verklemmten Kirchen-Leute, die einen Pseudo-Gott und Vergebung verkaufen wollen … sind die Bösen.

        Immer schön den Überblick bewahren, gelle !!!

        Die Kirchen (dieser Welt) gehen raus in die Welt und zünden diese an – versprechen den Leuten ein schönes Leben nach dem Tod und wollen sich mit dieser Aussage nur ein arbeits-freies Leben erkaufen.

        Ob der einzelne jetzt an einen Gott glaubt – oder nicht – ist doch egal. Es geht um das System der Verarschung und zwangs-vergatterung in Kirchensteuer-Systeme (und wo diese Steuer-System nicht existieren in Jahrmarkts-Kirchen-Aktionen, wie z.b. in den USA).

        Wenn zusätzlich zu dieser Mega-Verarsche noch Kinder-Mißbrauchs-Fälle dazukommen … die mal eben so unter den Tisch gekehrt werden … (aber Internet- und Bürger-Rechte werden massiv beschnitten von den Politikern – in anderen Fällen) … ja da kann einem schon die Galle überlaufen.

        Auch wenn ich andere Worte gewählt hätte, hat BonBon recht. Ich würde den 2. Stein werfen.

        • mal erlich ich den dritten, kirche war und ist schon immer abzockerrei und ausbeutung, ok einige lassens mit sich mancen, bitte. aber wen sie mit kindermissbrauch etc. kommen ist das fass echt zu foll um darüber hinweg zu sehn

          • Empört ihr euch beide über die “Gier” der Kirche oder die Missbrauchsfälle? Ist doch auch egal, Hauptsache man hat Steine zum Werfen!

  4. „Ich wünschte aber, ihr wäret ohne Sorgen. Der Unverheiratete sorgt sich um die Sache des Herrn; er will dem Herrn gefallen; wer aber verheiratet ist, der sorgt sich um die Dinge der Welt, wie er der Frau gefalle, und so ist er geteilten Herzens“ (1 Kor 7,32-33 EU)

    • Auslegungssache. Darum gab es dann ja irgendwann die sog. Reformation.

      Das Schlimme ist doch, wenn latent Homosexuelle und Pädophile das so verstehen, als könnten sie ihren Trieb allein mit ihrem Glauben unter Kontrolle halten. Wie toll das mit dem Zölibat funktioniert, haben wir ja gerade wieder gesehen. Dann werden schutzbefohlene Kinder vergewaltigt. Und die katholische Kirche deckelt alles. So wie sie auch den Unterhalt für die Kinder ihrer Priester übernimmt.

      Heuchlerverein.

      • Ich bin auch enttäuscht und schockiert über das Verhalten der Priester und der Kirche!
        Jedoch finde ich die Forderung der Menschen/Medien die römisch katholische Kirche solle ihren Standpunkt hinsichtlich des Zölibats oder der Abtreibung aufgeben einfach lächerlich.
        Ich gehe sicherlich nicht konform mit dem Dogma der Abtreibung, kann aber die Meinung der Kirche verstehen, da sie auf dem Glauben und der Exegese basiert!
        Man kann anführen diese “Werte” passen nicht mehr in die moderne Gesellschaft! Wenn man sich in der Welt umschaut trifft dasselbe auch auf Nächstenliebe, Brüderlichkeit, Freiheit, Ehrlichkeit, Tugendhaftigkeit, Gerechtigkeit und Frieden zu!
        Lassen wir doch alle alten Werte hinter uns!
        Es ist einfach nur scheinheilig die Kirche zu verteufeln und gleichzeitig auf Werte zu setzen, die erst durch Jesus Christus und die philosophische Auslegung seiner Lehre durch die katholische Kirche Eingang in unserer Weltverständnis und unsere Moralvorstellungen gefunden hat!

        • Scheinheilig die Kirche zu verteufeln? Und du schaffst es, das am Ende zu behaupten, obwohl de am Anfang noch enttäuscht und schockiert warst?

          Was is los bei dir? Iin der Welt in der ich jeden Tag lebe gibt es Nächstenliebe, Brüderlichkeit, Freiheit, Ehrlichkeit und so weiter. Heute noch. Auch wenn du diese Werte völlig korrekt als alt bezeichnest. Nur haben sie nichts mit einem Jesus Christus zu tun und sind auch nicht das geistige Eigentum der Kirche. Der Christ hat seine Werte einfach abgeschrieben. Genau wie vor ihm der Jude. (Später hats der Moslem genauso gemacht).

          Diese Werte waren schon vor der Kirche im Dorf. Die Kirche hat lediglich Moralverständnis und Weltvorstellung über Jahrhunderte kontrolliert. Erstaunlich das all diese Werte schon bei den alten Agyptern bis ans Lebensende auswendig gelernt wurden- waren damals sogar noch mehr als 10 + Gesellschaftsmoral. Trotzdem war die Auslegung durch diese, genau wie durch die Kirche über Jahrhunderte das reinste Grauen. Inklusive rückradloser kirchlicher Kinderficker.
          Wenn mans geschichtlich ganz genau nimmt, ist unsere westliche Gesellschaft tatsächlich eines sklavenhaltenden, pädophilen Klerikerkriminellenrechtsstaates entsprungen.
          Vielleicht doch mal die Bibel zurück ins Regal und ein richtiges Geschichtsbuch in die Hand?

          • unterstreiche ich vorbehaltlos! (und auch das mit dem geschichtsbuch)

          • In meinem Post ging es mir um die Tatsache, dass wir fundamentale Werte unserer Gesellschaft direkt aus dem Christentum beziehen und nicht aus Ägypten oder dem Judentum! Ich bestreite nicht, dass die 10 Gebote nicht originär aus dem Christentum stammen, ganz gewiss nicht, jedoch wurden erst in unseren Breiten solche Werte/Ideen wie die der Menschenwürde, die Brüderlichkeit (durch die Abstammung aller Menschen von Adam und Eva) und des Friedens durch Festlegung des Christentums als Staatsreligion im römischen Reich und damit in dem Ursprung unserer Gesellschaft verankert! Zu deiner Aussage das Christentum hätte das copy und paste Verfahren hinsichtlich der Werte des Judentums benutzt, muss ich dir energisch widersprechen. Du vergisst das herausragende Gebot der Lehre Christi: Liebe deinen Nächsten!
            Als religion- oder kirchenkritische Personen mag es nicht leicht sein das Faktum anzuerkennen, aber unsere gesellschaftlichen Werte basieren nunmal auf denen des Christentums bzw. der katholischen Kirche!

            Verteufelt die schuldigen Priester und diejenigen in der Kirche, die die Verbrechen versucht haben zu vertuschen. Zu Recht! Aber eine komplette Kirche bzw. Religionsgemeinschaft anzugreifen und zu hetzen, ist derselbe Populismus und Demagogie, dem eine gewisse andere Religionsgemeinschaft die letzten zweitausend Jahre ausgesetzt war.

            Um noch kurz auf deinen Ratschlag mit dem Geschichtsbuch einzugehen. Ich kenne die Geschichte der katholischen Kirche und der europäischen Staaten/Länder der letzten zweitausend Jahre und mir ist bewusst, dass vieles nicht den Werten und Idealen entspricht die ursprünglich gelehrt und gelebt wurden! Ändert dies was an der Wahrhaftigkeit der ursprünglichen Überlieferung?

          • Die Brüderlichkeit und Nächstenliebe im Christentum geht auch nur so weit, das man Leute mit dem _gleichen_ Glauben “lieben” darf. Die Einsicht in diesem Bereich kam auch erst mit dem Ende des Mittelalters aber da hatte man ja den ein oder anderen Genozidversuch hinter sich, siehe Kreuzzüge, dreißigjähriger Krieg usw. Früher bekämpften sich die kleinen Reiche Europas untereinander, unter dem Banner der Kirche griffen sie dann zusammen andere Völker an, was daran besser sein soll kann ich nicht verstehen.
            Und um mal noch was anzusprechen: Wie war das gleich nochmal mit Galileo und vielen anderen? Brüderlichkeit gegen Wissen und Forschung, toller Tausch. Die Menschen hätten sich auch ohne Kirche gegenseitig geholfen, oder wie ist das denn z.B. bei den Buddhisten? Die kommen doch auch super zurecht.
            Ich finde, es wird langsam Zeit, dass die Kirche endlich ihre Macht verliert denn sie hat bisher deutlich mehr Schlechtes als Gutes bewirkt, insbesondere da die “Menschlichkeit” sich auch ohne Kirche hätte verbreiten können. So und jetzt zerfleischt mich von mir aus ;-)

        • da sieht man welch ein geschichtsfremdes dummes aas du bist!

          die kirchen – allen voran die KATHOLISCHE – waren zB. maßgeblich daran beteiligt das 3/4 aller indianer süd und nord amerikas ausgerottet wurden (von denen die nicht von sämtlichen krankheiten dahin-gerafft wurden). daran das die süd pazifischen inseln fast vollstänig entvölkert wurden – aber-10-MILLIONEN afrikaner dahin-geschlachtet oder indie sklaverei verkauft wurden und sie waren bei fast allen west und ost-europäischen sowie nah-östlichen militärischen auseinandersetzungen (bei denen über die jahrhunderte aber-hunderte-millioen menschen (zum teil auf die aller-grausamsten arten und weisen ums leben kamen) der letzten 1200 jahre federführend und/oder oftmals sogar der einzige und alleinige KRIEGSTREIBER dahinter! von der versklavung ganzer völker (nicht nur afrikaner), der inquisition (und deren immer neue foltermethoden) und den jahrhundertelangen hexenverbrennungen und -verfolgungen andersgläubiger (und deren millionenfacher abschlachtung) und die vielen vielen anderen scheußlichkeiten und abscheulichkeiten dieser drecksäue vor dem auge gottes – will ich gar nicht mal richtig anfangen!

          im vergelich zu dem ganzen oben genannten sind nämlich “die paar” kindesmissbräuche der letzten jahrzehnte fast schon gutscheine direkt in den himmel!

          du bist echt ein total gehirn-amputierte null-nummer!

          christi? in seinem namen wurde alles begangen!

          nächstenliebe? wird sich wohl auf die körperöffnungen von kindern beziehen.

          hieß ja immer schon: “ihr kindlein kommet, oder”?

          übrigens: die foltermethode die ich beschrieben habe – die mit der zunge und den händen an den tisch nageln mit der nahrung 2m entfernt auf das der delinquent langsam und möglichst qualvoll verhungerte – tja, das ist so eine kirchliche foltermethode die gern zur anwendung kam wenn jemand christis gnaden leugnete.

          und wenn du mal sehen willst wie christen ihre nächstenliebe großzügig verteilen – dann guck ruhig mal bei einem der zahlreichen kriege (zB. in afghanistan oder irak) vorbei.

          ich hoffe alle ihr speudo-gläubigen aller couleur brennt eines tages alle miteinander in der hölle.

          • Habe ich irgendwo die geschichtlichen Fakten bestritten?
            Du solltest bei deinen Ausführungen bedenken, dass der christliche Glaube für viele Herrscher oft nur Mittel zum Zweck des Machtzuwachses und der -sicherung war.
            Solltest du irgendwann deinen Kindern Regeln des Zusammenlebens übergeben und die nachfolgenden Generationen pervertieren diese. Wer trägt die Schuld daran? Verlieren deine ursprünglichen Gebote an Bedeutung, nur weil dein Gefolge sich von den menschlichen Trieben leiten ließ?
            In Afghanistan und Irak verbreiten wir nicht unsere Nächstenliebe, sondern unsere Demokratie und Freiheit. Wir könnten es uns gar nicht erlauben bei diesem Krieg den Glauben vorzuschieben ohne Millionen von Muslime zum Kampf anzustacheln.
            Wir verbreiten dort Freiheit und Demokratie! Sind die beiden Werte nun schlechter, weil sie von unseren “Führern” korrumpiert werden?
            Die Kreuzzüge waren machtpolitisches Kalkül. Zu dieser Zeit gab es zuviele Söhne des Adels, die alle Anspruch auf irgendwelche Throne und Macht erhoben hätten. Um dem Mangel an verfügbarem Land zu entkommen, bot sich die Besetzung von Jerusalem und des Heiligen Landes doch geradezu an. Machtausbreitung in den Nahen Osten, neue Ländereien für die Adelskinder und neuer Reichtum und Handelsrouten für die Händler. Die Religion war damals nur die passende Motivation um das Gesinde hinter den Mächtigen zu scharen. Dasselbe passiert heute durch (inszenierte) Terroranschläge und Propaganda, hinsichtlich Demokratie und Freiheit! Verlieren deshalb unsere Werte an Gültigkeit und Berechtigung?

        • Und ich finde die römisch katholische Kirche lächerlich. Naja, alle anderen eigentlich auch – aber die katholische besonders… =)

  5. Wie wäre es mit stopp Schilder an den Kirchen Türen?

    • Wie wäre es mit der deutschen Sprache? Protip: Deppenleerzeichen.
      (Falls du sie erst gerade lernst, nichts für ungut. Dann biste jetzt schonmal einen Schritt weiter. :)

    • Fände ich gerechtfertigt. Dann hat sich das Problem auch gelöst und Mutty vdLeyen kann schlafen gehen. Oder macht das jetzt Frau Schröder? Die würde sich doch lieber in die Hand nageln, bevor sie auch nur eine Kirchentür zerkratzen müsste. Vorher werden ein paar Moscheen verboten und linke Chaoten in den Knast gesteckt. Dann kann man mal drüber nachdenken, ob die Christen auch ne Leiche im Schrank haben.

  6. warum werde ich immer so wütend wenn ich deine artikel lese?

    • Ich tippe auf gefühlte Ohnmacht!?

      • Ohnmächtig ist nur der, der sich nicht wehrt.

        Und wenn die “Hirten” der Christen sich nicht an die selbst auferlegten Gesetze halten, dann werden sie immer unglaubwürdiger.

        Ich bin für die Abschaffung der Kirchensteuer. Dann müssten die sich mal wieder richtig anstrengen…

        Außerdem, lieber RockOn, die “christlichen” Werte sind eigentlich humanistische Werte. Es gab ja in Palästina viele griechische Städte und Joschua (Jeschua) war sicher nicht immer nur in Nazareth, sondern hat auch mal in der benachbarten griechischen Stadt Sephoris vorbeigeschaut und da ein paar interessante andere Sichtweisen der Welt kennen gelernt. Der Name Jesus ist ja auch bloß die griechische Form der hebräischen.
        Der Mann aus Nazareth war einfach ein Jude der seinen durch die Dekadenz der Schriftgelehrten verkommenen Glauben reformieren wollte. Der historische Jesus wollte m.E. nach keine neue Religion gründen, der kann sich bloß nicht mehr gegen das um ihn entstandene B rimborium wehren, weil er ja schon lang tot ist.

        Und komm mir jetzt nicht mit unsterblicher Seele. Ich persönlich halte mich nicht für so wichtig, dass ich nach meinem Tod unbedingt als ätherischer Eumel herumgeistern muss. Unsterblich ist der Mensch nur in den Gedanken anderer Menschen.

        Ich hab übrigens bereits in meiner Jugend alle verfügbaren heiligen Bücher der heute existierenden Religionen gelesen und festgestellt, dass ALLE Religionen im Grunde das selbe postulieren. Nur warum bekämpft man sich dann gegenseitig bnis auf’s Blut?

        Gott existiert nicht. Der Mensch hat Götter erfunden, weil er die Natur

        • nicht verstand.

          Ich war als Kind und Jugendliche ganz dicke drin in der (evluth) Kirche, zum Glauben erzogen seit ich begann zu denken. Und ich dachte und dachte und dachte und las und lernte und dachte wieder nach und hinterfragte und zog Schlüsse.

          Mit 20 war ich dann Atheist.

        • Ich kann ihrer geschichtlichen Betrachtung nur zustimmen. Manche Historiker sind auch der Meinung Jesus wollte keine Religion gründen, sondern war eine Form des spätantiken Che Guevaras, der sich gegen die Herrschaft der Römer auflehnte.
          Ich denke jede der drei Sichtweisen von Jesus Wirken lassen sich nicht 100% belegen, weswegen dies wieder eine Sache des Glaubens wird.
          Es sollte uns doch nicht wundern, dass Jesus die griechische Übersetzung des hebräischen Namens ist, schließlich waren alle alten Schriften zur damaligen Zeit in Griechisch verfasst!
          Du bezeichnest dich als Atheist. Kann ich akzeptieren. Du hast deine Glaubensrichtung gefunden!
          Man kann Schlüsse ziehen und hinterfragen. Das zielt aber am Kernproblem vorbei. Wir versuchen ein transzendentes Problem mit immanenten Mitteln zu lösen. Zum Scheitern verurteilt!?

    • Ich würde eher fragen: Was ist dein Ziel? Was ist dein Zweck? (Nein, nicht den den anderen glauben, dir aufdrücken zu können!) Wie erreichst du es? Wie erfüllst du ihn?
      Und am wichtigsten: Ist es relevant für dein Leben, sich hierüber aufzuregen? Macht es dein Leben und deine Welt irgendwie besser? :)

      Ich lad dich mal nach Bora-Bora ein, sobald ich es erobert habe. :D

  7. Genau – von der Leyen und die ganzen Pseudo-Aktivisten sollten jetzt mal in Aktion treten … aber da macht man sich ja Feinde im eigenen Land. Wo sind sie die Schreihälse mit dem Stop-Schild.

    “Ich fordere ein Pädo-Stop-Schild vor jeder Kirche”.

  8. Mal im ernst. Eigentlich sind doch alle Religionen nur auf Macht, Unterdrückung, Dummheit und Schamgefühl aufgebaut.
    Wer begibt sich denn schon freiwillig in so ein nicht diskutierbares Abhängigkeitsverhältnis.
    Wir müssen unsere Kinder vor diesen Gehirnwäschern schützen
    http://faustjucken.triopsi.de/religiositaet-gleich-geisteskrankheit-neue-erkenntnisse/

    • na die frage der freiwilligkeit erübrigt sich doch gänzlich angesichts dessen das zwar viele leute aus den etablierten kirchen zwar austreten nur um dann in den nächsten IDIOTENVEREIN einzutreten. zB. den Scientology, den Zeugen Jehovas oder sonst irgendeinen SCHROTT mit irgendeinem GOTT oder göttern und/oder göttinnen! und etliche andere wechseln auch direkt zu den unmittelbaren konkurrenz – tauschen also GOTT gegen SATAN ein – welche im kern nicht minder gehirngefickt und verblödet ist!

    • Habt ihr beide den Artikel, den der überaus seriöse und beherrschte Autor verlinkt hat, gelesen?
      Ich tippe stark auf Nein! Ich habe mich nach Lesend es Artikels stark gewundert, in welchem Zusammenhang eigentlich die Überschrift und der Inhalt des Posts mit der verlinkten Quelle stehen soll. Um es euch kurz zusammen zu fassen: Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass beim Beten und Meditieren bestimmte Gehirnareale benutzt werden. Italienische Forscher haben nun an Gehirnkrebspatienten vor und nach der Operationen Untersuchungen durchgeführt. Nach den Operationen waren die Gehirnareale, die beim Beten/Meditieren aktiv waren, verletzt, was zu einer erhöhten Spiritualität geführt hat. Was dies nun mit Geisteskrankheiten zu tun hat, dürft ihr mir zwei gerne erklären.
      Bis es soweit ist, gehe ich einfach von der Annahme aus, der Artikel war für euch beide ein gelungener Anlass um wiedermal euren Hass, Wut und die eigene Ohnmacht in die Welt zu kotzen!

  9. Vergiß es Fritz, bei von-der-Leine & Co. gibt’s nur vorgeschützten nutzlos-Aktivismus zum Zwecke des Stimmenfanges zu haben – und glaubhaft ist bei uns ohnehin schon lange nicht mehr viel…


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 884 Followern an