Lego 3D-Sequenzer

Yoshi Akai baute diesen dreistimmigen, 8-Schrittsequenzer mit integrierter Synthie-Klangerzeugung. Die Ton/Geräuschfolge wird dadurch beeinflusst, dass der Legomusiker Steine aufbaut und wieder entfernt. Auch übereinander (3D). Man muss die Bleep-Plonk-Musik nicht unbedingt mögen, aber man muss zugeben, dass Interface-Design für Musikinstrumente buchstäblich noch in der Kindergartenphase steckt. Bechstein-Flügel? Späte, finstere Eisenzeit. (make via crunchgear)

1 Kommentar

  1. Großartig, ja Lego macht Musik und schlau!!!
    http://nixzen.wordpress.com/2010/03/06/pechvogel/

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.