Ratzingers Gnade für Pädopriester: Wiederholter Kindesmissbrauch

Der Vatikan ist empört, weil die Presse eine eklige Geschichte über einen katholischen Priester ausgegraben hat, der 1980 mit dessen Zustimmung in den Wirkungsbereich des damaligen Erzbischofs Josef Ratzinger (heute im Ausland als „Papst Benedikt 16“ tätig) wechselte, nach dem er in Essen wegen Kindesmissbrauch rechtskräftig verurteilt worden war.

Der Priester wurde wieder als Seelsorger eingesetzt, vergriff sich in den folgenden Jahren weiter an Kindern und wurde 1986 deswegen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Bewährung für Kindesmissbrauch im Wiederholungsfall? Aha.

Der Vatikan spricht von persönlichen Angriffen gegen Seine Heiligkeit. Der mehrfach verurteilte Pädopriester wirkt heute noch als Seelsorger im Kur- und Tourismusbereich, mit der Auflage „keine Kinder-, Jugend- und Ministrantenarbeit mehr zu machen“.

Christian Weisner, Sprecher der Kirchenreformbewegung, gegenüber der dpa: „Wir sind enttäuscht, dass der Papst bisher kein mitfühlendes Wort für eine Bitte um Vergebung und Versöhnung gefunden hat“. Seit wann entschuldigen sich Päpste für Verbrechen, die von Mitgliedern der katholischen Kirsche verübt wurden? Wär ja mal was neues. (br)

Die Karte zeigt bisher bekannte Fälle von Kindesmissbrauch in Bayern. Ausserhalb des ehemaligen, erzbischöflichen  Wirkungskreises von Josef Ratzinger liegen nur Nürnberg, Würzburg, Bamberg. (br)

7 Kommentare

  1. Ich wäre ja sehr dafür, den Zölibat abzuschaffen. Zwangskastration, das wäre eine diskussionswürdige Alternative.

    Liken

    • Zum Glück hast du nichts zu sagen und wirst es auch bei dieser antiquierten Meinung nie.
      Sehr viele Missbraucher leben in Ehen und würden auch ohne Sexualtrieb missbrauchen. Es fehlt an Verständniss um das Problem zu Lösen, nicht an Möglichkeiten.

      @Fritz:
      Ging es bei dem PP und Kindes oder Jugendlichenmissbrauch?

      Liken

      • Putzi, Du würdest ja Ironie nicht mal erkennen, wenn sie Dir ans Bein pinkelt. Von Sarkasmus ganz zu schweigen.

        Get a life.

        Liken

  2. Interessant zu lesen, wie hier Rethorik vom Kaliber einer Leyen-Ministerin einzieht.
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30290/1.html
    Fiel mir nur eben auf…

    Liken

  3. Ja, die vdL, ist erstaunlich ruhig geworden. Immerhin wollte sie mit ihrem „Bündnis für Erziehung“ allen Kindelein eine ordentliche christliche Indokt^h^h^h^h^hErziehung angedeihen lassen und den Kirchen noch mehr Einfluß verschaffen. Dann gleichzeitig ihr Feldzug gegen „Pädokriminelle“. Die nun ans Licht kommenden Skandale müßten sie ziemlich in die Bredouille bringen. Clevererweise hat sie sich vorher als Arbeitsministerin wohl aus der Schußlinie gebracht und darf nun fröhlich auf Hartzlern rumhacken.

    Liken

  4. […] 13. März 2010 Ratzingers Gnade für Pädopriester: Wiederholter Kindesmissbrauch Der Vatikan ist empört, weil die Presse eine eklige Geschichte über einen katholischen Priester ausgegraben hat, der 1980 mit dessen Zustimmung in den Wirkungsbereich des damaligen Erzbischofs Josef Ratzinger (heute im Ausland als „Papst Benedikt 16″ tätig) wechselte, nach dem er in Essen wegen Kindesmissbrauch rechtskräftig verurteilt worden war. https://11k2.wordpress.com/2010/03/13/ratzingers-gnade-fur-padopriester-wiederholter-kindesmissbrauch… […]

    Liken

  5. Meiner Meinung nach ist die – vornehmlich katholische – Kirche eine Verbrecher-Organisation ohne Gleichen. Dafür gibt es unendlich viele Beweise. Ihre Entstehung, ihr Reichtum und ihre Macht basieren ausnahmslos auf Lügen, (abgeänderte-und angepasste Geschichten orientalischer und griechischer Mythologien, sie sind die Grundlagen der Bibel) auf Mord (Inquisition und Kreuzzüge) sowie Völkermord, Landraub und Plünderung (Mittel-und Süd-Amerika, stets zur Bereicherung dieser Verbrecher-Bande, katholische Kirche genannt. Und last, but not least Pädophilie – und alles fein gedeckt von der heiligen Mutter katholische Kirche, die sich heute – die Mittelalter-Methoden lassen sich ja nicht mehr einsetzen – auf permanentes Betteln verlegt hat.

    Was muss noch passieren, bis endlich angepasst reagiert wird ?
    Und wozu brauchen wir eigentlich die katholische Kirche ?

    Rolf Sürich

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.