Papst vergibt missbrauchten Kindern

Nach einem Bericht der US-amerikanischen katholischen Zeitung „The Onion“ erklärte der Papst von einem Balkon über dem Petersplatz in Rom: „Obwohl schwere und furchtbare Sünden begangen worden sind, lehrt uns der Herr, die andere Wange hinzuhalten und jenen zu vergeben, die gegen uns gesündigt haben.

Deshalb, und ungeachtet ihrer schrecklichen Verfehlungen muss die Kirche voranschreiten und diesen Kinder deren Taten vergeben. Jesus sagte: Der ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. Wir müssen eine deutliche Botschaft an diese Hunderte, vielleicht Tausende von Kindern senden, deren sündenhafte Leben so viele Diener der Kirche zu Verletzung ihres Heiligen Eides des Zölibats verführt haben.“

Ich finde, das haben die mega-erzkatholischen Kommentatoren von der Onion sehr schön zusammengefasst.

Wer den aktuellen, offiziellen-nichtoffiziellen Hirtenbrief seiner Heiligkeit an die Schäflein in Irland lesen möchte: Der ist hier zu finden. Liest sich aber ähnlich abstrus.

(the onion)

ach, und der onion-artikel ist von 02. hat sich nicht viel verändert, seither.

3 Gedanken zu “Papst vergibt missbrauchten Kindern

  1. Versteh ich das jetzt richtig? Die Kirche will die Kindern (die ja die Opfer sind) vergeben weil sie alte, notgeile Böcke, durch ihre anwesenheit spitz gemacht haben?

    HEILIGE SCHEIßE WAS LÄUFT HIER FALSCH!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    1. the onion ist ein satiremagazin, d.h. die produziert schock-artikel, um aufmerksamkeit auf ein thema zu lenken und die kritische auseinandersetzung mit diesem thema zu fördern. dieser beitrag von the onion im speziellen ist, wie im post zu lesen ist, von 2002, hat aber leider nichts an aktualität eingebüßt.

      ungeachtet des satire beitrags hast du das ganz gut erkannt. hier läuft gewaltig was falsch. prediger von gottes wort und jesus‘ leben vergreifen sich an schutzbefohlenen.

      aber was will man von einer institution erwarten, die europa, bzw die ganze welt, länger in angst und schrecken hält und quält, als die quelle allen übels (terrorlüge ohne F), der islam, überhaupt existiert.

      Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..