Neue Rolle für Robots: Opfer

Hanako ist ein japanischer Übungsroboter für Zahnärzte. Zu diesem Zweck kann er/sie/es einfache Fragen beantworten, den Mund öffnen und schliessen, würgen, wimmern und losstrampeln. Eine nützliche Erfindung, nicht wahr? So können junge Zahnärzte das Vermeiden der gröbsten Fehler erlernen, ohne dass dafür Humanoide nachhaltig traumatisiert werden.

Aber was ist mit traumatisierten Robots? Und was ist mit den eisernen Internetregeln 34 und 35? Meine geneigten Leser mögen mir verzeihen, dass ich diesen Gedanken nicht weiterführe… (via  dvice)

2 Kommentare

  1. Und der Aspekt bei dem die Ärzte noch immer völlig inkompetent sind, wird natürlich noch weiter weggedrängt: Die absolute empathische Unfähigkeit.

    Ich empfehle da eher das Lehrkrankenhaus in Münster. Dort lernen Ärzte nämlich, dass Menschen auch Menschen sind, und man sie eben nicht wie gefühllose Puppen/Maschinen behandeln darf!

    Gefällt mir

  2. […] Gegensatz zum Marathonmann ist Hanako 2, direkte Nachfolgerin von Hanako 1, überhaupt nie ausser Gefahr, weil sie dafür gebaut wurde, dass junge, unerfahrene Zahnärzte und […]

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.