Anime, Atombomben und Godwins Gesetz

Der Abgeordnete Nick Levasseur aus Manchester im US-Bundesstaat New Hampshire postete auf Facebook: „Anime ist ein gutes Beispiel dafür, dass zwei Atombomben nicht genug waren“. Unabhängig davon, dass japanische Comics gar nicht mal sooo schlecht sind, sollten wir uns bei Herrn Levasseur für eine Weiterentwicklung von Godwins Gesetz in Richtung „nuclear holocaust“ bedanken. Sozusagen die US-Version. (via huffingtonpost)

6 Kommentare

  1. hätte das ein deutscher politiker von sich gegeben, der hätte seine karriere annen nagel hängen können und nie wieder eine existenz beginnen können.

    in den usa ist sowas aber… ja.. normal…

    wer is hier nun… nazi?

    Gefällt mir

    • Nach US-Standards sind unsere „right-wingers“ eher „left-winger“. Aber Deutschland wird tatsächlich zum größten Teil von Linksextremisten regiert. Vor allem die Medien spielen in die Richtung. Das bekommt aber gar kein Deutscher mit, weil die genauso noch immer den unverarbeiteten Schaden von damals in sich tragen (über die Generationen weitergegeben), und denken, wenn sie auch nur davon träumen würden, darüber nachzudenken, man könnte auch nur einen Hauch auf sein Land stolz sein dürfen, selbst dann wenn absolut berechtigt, wären sie die übelsten verhassten Nazis, und müssten sofort gefoltert und verbrannt werden. (Was ja diverse Gruppen [ZDJ] auch regelmäßig nutzen.)

      …anstatt sich mal in eine gesunde, nicht-extreme Mitte zu begeben, und sich zu erlauben, da was drum zu schwanken.

      Beweis: Genau wie bei Nazis das Hirn abschaltet, wenn sie über Ausländer und Juden herziehen, schaltet beim überwiegenden Rest der Deutschen das Hirn aus, wenn sie jemanden irgendwas gegen Ausländer und Juden sagen hören.
      (Vielleicht sollte man beiden Extremistengruppen mal erklären, dass es gute UND schlechte Leute in jeder Gruppe gibt. )

      Gefällt mir

  2. es ist doch so…sagst du auch nur andeutungsweise was gegen ausländer/islam/türkei bist du sofort nazi, fremdenfeindlich und am holocaust schuld.
    es sollte in deutschland zwischen kritisieren und diffamieren unterschieden werden und keine kultur der falschen toleranz.

    aber was der politiker da von sich gegeben hat… dummheit

    Gefällt mir

  3. wenn man aber bedenkt, dass wenn man zufällig sich mit türken anlegt und man irgendwas gegen sie sagt man schon nazi und scheiss deutscher annen kopf geworfen bekommt, was soll man dann noch machen?

    bzw wie will man sich gegen sowas wehren…? ich weiss jetzt nicht genau, wie ich meine gedanken desbezüglich in worte fassen kann aber ich hoff, ihr versteht, was ich mit meiner frage sagen will

    Gefällt mir

  4. Ich denke es regt die meisten so auf, weil sie verallgemeinern. Wenn einer eine Gruppe Türken kennt die rumpöbeln und nerven, denkt er gleich dass alle Türken so sind. Und soetwas findet man seltsam, wenn man weiß, dass jeder Mensch ein Invididuum ist und sich nicht mit anderen Pennern in eine Schublade stecken lässt, nur weil beide die gleiche Nationalität/Religion/Hautfarbe oder was weiß ich haben.
    Der Witz über Japan von diesem Politiker war kindisch.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.