Kinderpornografie ist grossartig

Das sagte Johan Schlüter (pic), der als Anwalt für die IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) und ähnliche Lobbyorganisationen arbeitet, am 27. Mai 2007 auf einem Seminar in Stockholm, veranstaltet von der US-Handelskammer:

„Kinderpornografie ist grossartig. Sie ist grossartig, weil Politiker verstehen, was Kinderpornografie ist. Wenn wir diese Karte ausspielen, werden sie handeln und anfangen, Webseiten zu blockieren. Und sobald sie das getan haben, können wir sie dazu bewegen, auch Filesharing-Seiten zu blocken“.

Das berichtete gestern der EU-Angeordnete Christian Engström (Piratenpartei) in seinem Weblog im Zusammenhang mit der jüngsten Initiative der schwedischen EU-Kommissarin Cecilia Malmström für Internetblockaden gegen Kinderpornografie. Auf dem Seminar waren auch Rick Falkvinge (Chef der schwedischen Piratepartiet) und Internetaktivist Oscar Swartz anwesend, die das Ereignis bisher nur in schwedischer Sprache publiziert hatten.

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass dieser Zusammenhang damit bewiesen ist: Die Kulturverwerterlobby bedient sich hemmungslos und zynisch des Missbrauchs von Kindern, um damit eine Zensur-Infrastruktur zu schaffen, die ihrer Markt-Monopol-Strategie dienen soll. (via christian engstrom) (pic Mads Rye)

5 Kommentare

  1. Wahrscheinlich produzieren die sogar Kinderpornos, nur um das Thema schneller über den Tisch zu kriegen. Und nacher werden alle Pedophilen nochmal wegen illegalem Download von copyrighted content verklagt.

    Gefällt mir

  2. *schäum*

    Gefällt mir

  3. diese wertlosen dreckschweine gehörten einfach nur noch totgeschlagen!!!

    wer auch immer kinderpornographie für gut heißt und sich an ihrer existenz erfreut und daran oder darüber ergözt das sie existiert und ihm irgendwie persönlich von nützlich sei . . .

    . . . gehört einfach nur ergeschlagen. denn sie sind um ein vielfaches schlimmer und verwerflicher als die zum großteil sowieso schon kranken schweine die es herstellen und verbreiten. denn den meisten von denen kann man wenigstens noch zur nachtsicht gelten lassen das sie eben psychisch krank seien und sie der eigenen triebe und handlungen einfach nicht herr werden können.

    für diejenigen aber die es voll bewusst und kalkuliert einsetzen und instrumentalisieren um daraus auf irgendeine art profit zu schlagen – die sich über das unendliche leid und dem grauen das diesen kindern angetan wurde erfreuen und sich regelrecht daran laben nur um sich damit auf irgendeine (auch indirekte) weise selbst zu bereichern – gibt es keine (wie auch immer gearteten) entschuldigungen mehr!

    denn es stellt sich ganz automatisch und wie beiläufig die frage wie weit sie denn gehen würden, bzw. wie weit sie denn schon gegangen sind (wenn man bedenkt das dieses satement aus dem jahre 2007 stammt)? etwa bis hin zur herstellung und verbreitung selbst, oder soweit das sie diejenigen die es ohnehin tun evtl. die verbreitung erleichtern – sie gar anstiften und forcieren dazu bzw. finanzieren und vor verfolgung schützen!

    was man aber an diesem sachverhalt bestens ablesen kann ist wie überaus KRIMINELL und INNERLICH VEROTTET diese vereinigungen sind und wie viel kriminelle energie besitzen und sie in sich tragen um so etwas wie KiPo überhaupt auch nur ansatzweise und aus welchen gründen auch immer für gut zu heißen – JA – es sogar für „GROßARTIG“ halten das es sie gibt!!!

    wenn ich solche dinge lese/sehe/höre/wahrnehem könnte ich gar nicht mal soviel fressen als wie ich kotzen möchte!

    Gefällt mir

  4. Schon erbärmlich wie Politiker heute fixiert auf Stichpunkte sind. Würden die auch mal über den Tellerrand schauen und sich über aktive Themen selbst informieren, für so etwas gibt es ja schließlich Google, Wikipedia, 11k2, dann würden denen glaube ich die Augen rausfallen. Aber so offen und weitsichtig ist leider keiner der Anzugträger. Die lesen nur „Kinderporno“ und schon sind die Würfel gefallen.

    Gefällt mir

  5. […] Schlüter, Lobbyist der dänischen Musikindustrie, bereitete bereits 2007 bei einer Veranstaltung in Schweden darauf vor: „Kinderpornografie ist großartig, weil Politiker Kinderpornografie begreifen. Mit diesem Thema […]

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.